Unterhaltung
TV

"GNTM": ProSieben überrascht mit spontaner Programmänderung kurz vor Start

Heidi Klum sucht auch 2022 wieder "Germany's Next Topmodel".
Heidi Klum sucht auch 2022 wieder "Germany's Next Topmodel". Bild: ProSieben
TV

"Germany's next Topmodel": Vor Staffelstart gibt es eine Sonderfolge – das ist der Grund

27.01.2022, 13:13
Mehr «Unterhaltung»

In diesem Jahr läuft bereits die 17. Staffel von "Germany's next Topmodel". Startdatum für die neuen Folgen ist der 3. Februar. Doch bereits eine Woche zuvor nimmt ProSieben eine alte Folge ins Programm auf – und zwar um dem verstorbenen Designer Thierry Mugler zu gedenken.

ProSieben widmet verstorbenen Thierry Mugler eine Sonderfolge

Anfang der Woche schockte der Tod des Designers die Modewelt. Via Instagram teilte sein Team mit: "Wir sind am Boden zerstört, den Tod von Herrn Manfred Thierry Mugler am Sonntag, den 23. Januar 2022, bekannt zu geben. Möge seine Seele in Frieden ruhen." Wenige Tage später teilte ein Sprecher der Nachrichtenagentur AFP mit, dass der gebürtige Franzose eines natürlichen Todes gestorben sei.

Hierzulande konnten ihn die deutschen Zuschauer zuletzt vergangenes Jahr als Gastjuror von "Germany's next Topmodel" erleben. In der ersten Folge der 16. Staffel nahm Heidi zusammen mit ihm die Model-Anwärterinnen unter die Lupe. Außerdem überraschten sie die Kandidatinnen mit einer glamourösen Fashion-Show.

Und diese Folge können Model- und "GNTM"-Fans nun erneut erleben. Gestern wurde auf der offiziellen Instagram-Seite der Castingshow verkündet:

"In Gedenken an Thierry Mugler zeigen wir nochmal die erste Folge der 16. Staffel 'Germany's next Topmodel', mit ihm als Gastjuror!"

Die Episode mit Thierry Mugler läuft diesen Donnerstag um 23.45 Uhr nach "The Masked Dancer" und dem Promimagazin "Red".

In den Kommentaren zeigten sich die User begeistert über die Planänderung und loben das Talent des verstorbenen Mode-Genies. "Dieser Modekünstler sollte viel mehr gezeigt werden" und "Supertolle Idee von ProSieben. Habe seine Art geliebt und finde seine Parfüms megatoll", lauteten nur zwei der positiven Meinungen dazu. Ein Unser bemängelte allerdings: "Finde es so schade, dass man es erst so spät abends macht. Er hätte eine größere Reichweite verdient."

Die Promis trauern um den verstorbenen Designer

Viele Superstars wie Kim Kardashian, Kate Moss, Lady Gaga oder Beyoncé setzten bei ihren Auftritten immer wieder auf seine Kreationen. Außerdem war er Gründer des Mode- und Kosmetikunternehmens Thierry Mugler SAS. Dementsprechend groß war das Echo, nachdem der Tod von Thierry Mugler bekannt geworden war. Unter anderem schrieb Model und Designerin Georgia May Jagger: "Ich kann es nicht glauben. Ich sende euch allen Liebe. Thierry trotzte vor Kreativität und Freundlichkeit."

Auch Heidi Klum meldete sich zu Wort. Neben einer Beileidsbekundung unter dem Post, in dem Muglers Tod bestätigt wurde, veröffentlichte die 48-Jährige noch ein Bild in ihrem Insta-Feed, das sie und den 73-Jährigen bei den "GNTM"-Dreharbeiten zeigt. Dazu schrieb sie: "Deine Visionen werden für immer in meinem Herzen weiterleben, zusammen mit deiner Großzügigkeit, Leidenschaft und Freude."

(swi)

Jochen Breyer im Porträt: Kontroversen, Privates, Preise – das Leben des ZDF-Moderators

Jochen Breyer ist im Sport fest verankert und für seine Moderationen im ZDF bekannt. Bei der EM wird er neben Katrin Müller-Hohenstein und Sven Voss über die wichtigsten Ereignisse berichten. Aber auch abseits des Spielfeldrands sorgt er mit investigativen Reportagen für Aufsehen.

Zur Story