DSDS

Kandidaten Daniele, Ludi und Jan als "DSDS"-Jury. Bild: Screenshot / TVNow

"DSDS"-Kandidaten nehmen Juroren aufs Korn und spotten über Maite Kelly: "Ich habe jahrelang im Bus gelebt"

Kurzzeitig war zur finalen Recall-Entscheidung auf Mykonos die komplette "DSDS"-Jury schon einmal ausgetauscht – und das bevor überhaupt bekannt wurde, dass RTL Mike Singer, Maite Kelly und schließlich sogar Dieter Bohlen in der kommenden Staffel als Juroren absägen will. Stattdessen nahmen nun kurzzeitig Kandidaten der Castingshow hinter dem Jury-Pult Platz.

Ausgangspunkt für die kuriose Szene war die Tatsache, dass die letzte Jury-Entscheidung auf Mykonos, wo der Recall vor einigen Wochen aufgezeichnet wurde, in der Kandidaten-Villa stattgefunden hat. Zu diesem Zweck wurde einen Abend zuvor schonmal das altbekannte Jury-Pult in dem Anwesen aufgestellt. Die Szenerie mussten die verbleibenden Teilnehmer sofort für eine kleine Persiflage ihrer Mentoren nutzen und dabei kam keiner der drei Juroren besonders gut weg.

"DSDS"-Kandidaten veralbern Jury-Mitglieder

Eins schien dabei gleich klar zu sein: Die Marotten der diesjährigen "DSDS"-Jury hatten Daniele als Mike, Ludi als Maite und Jan als Dieter perfekt drauf: "So liebe Kandidaten, morgen ist das große Finale hier von DSDS 2021 hier auf Mykonos. Und da können wir eigentlich auch loslegen. Wolltet ihr noch was sagen, Maite oder Mike?", begann letzter die einmalige Vorstellung im typischen Dieter-Tonfall – die übrigen Kandidaten schauten zu und kriegten sich schon eingangs vor Lachen nicht mehr ein.

Jan als Dieter Bohlen

Jan macht die Gesten von Dieter Bohlen nach. Bild: Screenshot / TVNow

Auch die markigen Sprüche von Dieter wurden ordentlich aufs Korn genommen. Kandidat Jan konnte offensichtlich nicht nur die Art zu Reden des Poptitans perfekt nachahmen, auch die Vergleiche, die Dieter gerne mal in seinen Juroren-Urteilen anführt, setzte Jan in seiner Persiflage um. Der Satz hätte eindeutig aus dem Mund des ehemaligen Modern-Talking-Mitglieds kommen können:

"Menschlicher Rasierapparat. Du, der kann sich bei meiner Oma in den Keller stellen und wenn der dann da singt, dann kommen die Kartoffeln freiwillig geschält die Treppe hochgelaufen."

Aber auch Mike Singer, der der jüngste "DSDS"-Juror der Geschichte ist, bekam sein Fett weg. Kandidat Daniele trug ebenso wie der "Panik"-Interpret eine große, dunkle Sonnenbrille und sprach mit gedämpfter Stimme: "Hey Leute, was geht ab? Ich hoffe euch geht's gut. Gebt Power, ich bin gespannt auf eure Performance."

Fieser Spruch über Maite Kelly

Maite Kelly wiederum, die für kurze Zeit von Ludi gespielt wurde, musste ebenfalls einstecken – Angriffspunkt bei ihr waren ihre scheinbar willkürlichen Jury-Urteile und ihre Vergangenheit mit der Kelly Family: "Ich sehe das ein bisschen anders, als die anderen beiden. Ich finde, du hast jeden einzelnen Ton absolut mit Perfektion getroffen", erklärte Ludi als Maite.

Ludi äffte Maite nach:

"Und ich als Teil der Kelly-Family, ich habe jahrelang im Bus gelebt und bin getourt und weiß genau, wie es ist, nichts zu haben."

Maite Kelly redet

Auch Maite Kelly bekam den Spott der Kandidaten ab. Bild: TVNow/screenshot

Wie die Kandidaten die Shada-Thematik auf den Arm nehmen

Aber nicht nur die Macken der Juroren, auch die sehr umstrittene Tatsache, dass der Kandidat Shada es bis in den finalen Recall geschafft hat, obwohl er offensichtlich keinen Ton bei den Performances treffen kann, wurde auf den Arm genommen.

Die Jurymitglieder Mike Singer (l.), Maite Kelly und Dieter Bohlen am vierten Set des Auslands-Recalls, dem _Super Paradise Beach_.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die echte "DSDS"-Jury 2021. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Enrico verkörperte Shada in der privaten Juroren-Vorstellung der Teilnehmer und sang, na ja, schrie vielmehr, ganz Shada-like "Watermelon Sugar" mit einer Wassermelone in der Hand. Ein Clip dieser unvergesslichen Darbietung besitzt auf Youtube schon Meme-Potenzial, über eine halbe Millionen Aufrufe hat das Video.

Dieter und Mike waren in der Persiflage ebenso begeistert, wie nach der richtigen Performance. Unter dem Gelächter der Kandidaten verkündete Jan alias Dieter:

"Ganz Deutschland wird das nicht verstehen, aber irgendwie gefällt mir das."

Und anschließend Daniele als Mike:

"Du bist einfach du, ich will sehen, was du in der nächsten Runde machst. Ich bin echt gespannt"

Was all das Nachmachen der Jury den Kandidaten gebracht hat, fasste schließlich Ludi zusammen: "Also am Ende des Tages war es uns wichtig, dass man sich in eine andere Rolle versetzt." Das ist in jedem Fall gelungen. Ob die Vorstellung auch so fies ausgefallen wäre, wenn die Sängerinnen und Sänger damals schon gewusst hätten, dass es die Jury 2021 zum ersten und zum letzten Mal gegeben hat?

Die Jury bekam jedoch von der Nachmache in der Villa rein gar nichts mit, vielleicht war das auch ganz gut für das Ansehen der Kandidaten so kurz vor der finalen Entscheidung. Denn zu dem Zeitpunkt trennte sie nur noch eine einzige Performance bis zu den beiden Live-Shows.

Und die Juroren siebten vor der Szene schon knallhart aus: Zuvor mussten die verbliebenen Kandidaten am "Super Paradise Beach" in Dreiergruppen performen. Ilaria hatte dabei einen Texthänger, der zum Verhängnis wurde. Zusammen mit Lucas, Kilian und Serrano musste sie sich von ihren Konkurrentinnen und Konkurrenten sofort danach verabschieden.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So viel soll Lukas Podolski mit seinem RTL-Wechsel verdienen

Lukas Podolski wird neuer Juror bei "Das Supertalent". Das verkündete RTL am Dienstag ganz offiziell. Der Ex-Fußballnationalspieler soll neben der Castingshow auch im sportlichen Bereich zum Einsatz kommen – und sicherlich auch darüber hinaus.

Podolski freut sich nach eigenem Bekunden auf seine neue Aufgabe und verkündete, es sei zwar etwas ganz anderes, als das, was er die letzten Jahre gemacht habe, aber: "'Das Supertalent' habe ich immer gerne mit meiner Familie geschaut, jetzt sitze ich bald …

Artikel lesen
Link zum Artikel