"7 vs. Wild" hat einen Youtuber zu einer verrückten Aktion verleitet.
"7 vs. Wild" hat einen Youtuber zu einer verrückten Aktion verleitet.Bild: Fritz Meinecke/Youtube
YouTube

"7 vs. Wild": Verrückte Aktion – Youtuber reist auf eigene Faust zu Knossis Spot

15.12.2022, 16:07

Die Survival-Show "7 vs. Wild" sorgt bei Youtube seit Wochen für Furore. Sieben Netz-Promis kämpfen mit unterschiedlich vielen Hilfsgegenständen gegen die Herausforderungen der Wildnis auf der Insel San José – nicht aufzugeben ist dabei schon ein massiver Erfolg.

Der Youtuber TomSprm fühlt sich von dem Format besonders inspiriert und startete eine abenteuerliche Aktion: Er reiste auf eigene Faust nach Panama, um zu testen, wie lange er durchhält. Dabei hatte er im Gegensatz zu Fritz Meinecke und Co. allerdings kein Produktionsteam im Rücken, das im Notfall einschreiten kann. In einem 30-minütigen Video auf Youtube hat der Survival-unerfahrene TomSprm das Wagnis eindrucksvoll dokumentiert.

Youtuber spielt "7 vs. Wild" nach

Zuerst geht es für ihn mit dem Flugzeug nach Panama City, auf die Insel gelangt TomSprm schließlich in einem Kanu. Bereits bei der Ankunft ist er körperlich extrem erschöpft. "Ich weiß nicht, was ich hier mache, Freunde – weil ich auf eigene Faust mit dem Kanu los bin und unbedingt zum Spot von Knossi wollte", spricht er in die Kamera. Doch er lässt sich nicht aufhalten und macht eine klare Ansage:

"Ich weiß nicht, ob das lebensmüde ist. Ich glaube schon. Diese Serie hat mich so inspiriert, ich will das selber auch machen."

Zu Beginn berichtet er zudem, keine Absicherung beziehungsweise kein Not-Telefon zu haben. In einer Extrem-Situation wäre er also auf sich allein gestellt. Schnell wird deutlich, wie gefährlich dieser Trip potentiell ist.

TomSprm hat Knossis Spot auf der Insel aufgesucht.
TomSprm hat Knossis Spot auf der Insel aufgesucht.bild: TomSprm/Youtube

Wie die echten "7 vs. Wild"-Teilnehmenden gönnt TomSprm sich aber immerhin auch Hilfsgegenstände. Eine Hängematte, eine Wasserflasche, eine Machete und ein Feuerstein zählen zu seiner Ausrüstung. Auch technisches Equipment hat er dabei, um alles aufzuzeichnen. Dazu einen Rucksack, in dem sich jedoch nur ein trockenes Ersatz-Oberteil befindet.

So läuft die "7 vs. Wild"-Challenge

Während seiner Zeit auf der Insel ist TomSprm immer wieder Stimmungsschwankungen ausgesetzt. Nach dem Knacken einer Kokosnuss scheint er geradezu euphorisch, nachts jedoch ist er von Angst geplagt, weil er ein Wildschwein in der Nähe vermutet. Dieses fängt er zwar nicht mit der Kamera ein, doch zeigt er am nächsten Morgen Fußspuren, die zumindest definitiv nicht von einem Menschen stammen.

Dass ihm Knossi nicht viel – oder zumindest nicht viel Hilfreiches – hinterlassen hat, ist für TomSprm ein Rückschlag. Er findet lediglich ein paar leere Behältnisse vor. Daneben stößt ihm der Geruch von Fäkalien sauer auf.

"Ich glaube, ich werde sterben", zeigt er sich nach einigen Stunden irgendwo zwischen verzweifelt und resigniert. Er befürchtet, es am Ende nicht mehr mit dem Kanu zurück zu schaffen. Am dritten Tag ist das Projekt für ihn dann vorbei. Er habe zwar noch etwas Energie, aber diese Reserven brauche er für die neuerliche Kanu-Überfahrt.

Nach zwei Tagen bricht der Youtuber ab.
Nach zwei Tagen bricht der Youtuber ab.Bild: TomSprm/Youtube

In den Kommentaren wird der Youtuber nun gefeiert. "Krank, Tim", schreibt beispielsweise ein Abonnent anerkennend. Gleich mehrere User sind der Ansicht, dass er sich damit locker für eine mögliche offizielle dritte Staffel von "7 vs. Wild" qualifiziert hat. Jetzt muss nur noch Fritz Meinecke auf ihn aufmerksam werden ...

"The Crown"-Star befürwortet Absetzung des Netflix-Hits

Seit 2016 ist "The Crown" auf dem Streamingdienst Netflix abrufbar. Mittlerweile gibt es fünf Staffeln. Hier wird die Geschichte der britischen Königsfamilie nachgezeichnet. Nicht zuletzt finden auch private Familienfehden dort ihren Platz. Zahlreiche Stars der Serie wurden bereits mit Preisen ausgezeichnet. So hagelte es für manche Emmys oder Golden Globe Awards. Über die historische Genauigkeit wird allerdings von Staffel zu Staffel diskutiert.

Zur Story