Unterhaltung
Bild

Im Mai dieses Jahres war die Welt noch in Ordnung: Karin Ritter und "Gurkensohn". Bild: screenshot instagram

Nazi-Familie Ritter streitet mit Youtuber "Gurkensohn" – es geht ums Geld

Vor kurzem waren sie noch so etwas wie beste Freunde: Nazi-Familie Ritter aus Köthen und der Youtuber "Gurkensohn". Doch der umstrittene Youtuber bekam sehr viel Kritik für die Videos, die er vor allem mit Mutter Karin drehte. Darin wollte "Gurkensohn" laut eigenen Angaben herausfinden, ob die Familie Ritter tatsächlich so sei, wie sie in den Medien dargestellt werde.

Doch nach den Videos herrscht dicke Luft zwischen dem Youtuber und Familie Ritter. Nun macht er seinem Ärger in einem "Statement zu Karin Ritter" Luft.

Der Streitpunkt: Wie "Gurkensohn" auf Youtube erzählt, habe Karin Ritter in einem anderen Video erzählt, dass sie niemals Geld für die gemeinsamen Youtube-Videos erhalten habe. Ihren Angaben zufolge habe "Gurkensohn" damit aber eine ganze Menge Geld verdient.

In seinem "Statement" sagt er:

"Jetzt will ich die Wahrheit sagen. Das stimmt ja nicht, dass ich ihr jemals nie Geld gegeben hätte."

Und weiter:

"Sie hat mehr Geld von mir bekommen, als ich jemals damit eingenommen habe."

Karin Ritter könne "Ganz gut das Opfer spielen, was die manchmal mit ihren Söhnen abgezogen hat."

Die Nazi-Familie Ritter:

Vor rund 25 Jahren berichtete RTL erstmals über die Nazi-Familie Ritter aus Köthen. Die Familie war in dieser Zeit aufgefallen, weil die drei Brüder Norman, Christopher und Andy bereits im Grundschulalter gewalttätig wurden und Einwohner der Stadt terrorisierten.
Schon damals war der Alltag von Mutter Karin Ritter und ihren Söhnen durch Verwahrlosung geprägt, durch Gewalt – und vor allem durch ausländerfeindliches Denken. Wie unverhohlen schon kleine Kinder Nazi-Gedankengut in die Kamera sprachen – diese Bilder schockierten.
Jahrelang hat "Stern TV" die Familie begleitet und dabei dokumentiert, wie die drei Ritter-Söhne durch Alkohol und Drogen immer mehr auf die schiefe Bahn geraten, sich offen zu Fremdenhass sowie rechtsradikalem Gedankengut bekennen und wiederholt straffällig werden.

Inzwischen hat das Video von Youtuber "Gurkensohn" über 220.000 Aufrufe. Die Fans jedenfalls sind auf seiner Seite, wenn man sich die Kommentare durchliest.

Hier kannst du das ganze Video anschauen:

abspielen

Video: YouTube/Gurkensohn

Hier war die Welt noch in Ordnung:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Video mit Karin kommt bald!

Ein Beitrag geteilt von Gurkensohn 🥒 (@gurkensohnyt) am

(hd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dschungelcamp

Bitteres Dschungelcamp-"Nachspiel" bei RTL: Claudia distanziert sich von Danni

Seit rund zwei Wochen heißt der amtierende Dschungelkönig Prince Damien. Beim großen Dschungelcamp-Wiedersehen wurde der Sieger der 14. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" von seinen Mitstreitern bereits gebührend gefeiert. Vor über sechs Millionen Zuschauern krallte er sich die Dschungelkrone und wurde auf einen Schlag um 100.000 Euro reicher. Geld, was besonders die anderen Camper wie Claudia Norberg oder auch Danni Büchner bitter nötig haben.

Die Wahl-Mallorquinerin verriet …

Artikel lesen
Link zum Artikel