Wissen
Bild

Nicht mehr lange, dann geht es für Christina Koch (links) und Anne McClain auch schon vor die ISS-Tür. imago-montage

Warum der ISS-Außeneinsatz dieser 2 Astronautinnen historisch wird

Hoch über unsere Köpfen wird sich am 29. März eine Premiere abspielen: An diesem Tag will die Weltraumbehörde Nasa erstmals zwei Astronautinnen zu einem Außeneinsatz an der Weltraumstation ISS schicken.

Welche Aufgaben die beiden Frauen bei ihrem Einsatz genau erfüllen müssen, will die Raumfahrtbehörde zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

In der Vergangenheit haben bereits zahlreiche Raumfahrerinnen Außeneinsätze an der ISS absolviert – einen nur mit Frauen besetzten Einsatz gab es laut Nasa aber bislang noch nie. Die erste Frau auf Außeneinsatz war 1984 Swetlana Sawizkaja, den Rekord hält Peggy Whitson mit zehn Außeneinsätzen.

Astronautin McClain ist derzeit mit ihren Kollegen Oleg Kononenko und David Saint-Jacques auf der ISS. Koch soll Mitte März mit Nick Hague und Alexej Owtschinin dazukommen. Am 22. März sollen McClain und Hague gemeinsam einen Außeneinsatz absolvieren.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Männer schwitzen mehr als Frauen und 15 weitere Schweiß-Fakten

Sommer, Sonne, Schweiß. Doch es ist längst nicht nur die Sommerhitze, die uns die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Wir schwitzen 365 Tage im Jahr – und an jedem einzelnen davon mindestens einen halben Liter –, weil unser Körper so seine Temperatur reguliert. Grund genug, diese wichtige Körperflüssigkeit genauer vorzustellen.

Schwitzen ist lebensnotwendig. Ohne diesen Vorgang könnte unser Körper die Temperatur nicht regulieren und wir würden überhitzen. Wenn die Körpertemperatur über 42 …

Artikel lesen
Link zum Artikel