Wissen
LADY ELLIOT ISLAND, AUSTRALIA - APRIL 12:  Annette Edmondson of Australia swims to view coral during an athlete Great Barrier Reef experience on day eight of the Gold Coast 2018 Commonwealth Games at the Great Barrier Reef on April 12, 2018 on Lady Elliot Island, Australia.  (Photo by Mark Kolbe/Getty Images for Tourism Queensland)

Das mehr als 2300 Kilometer lange Riff war 2016 und 2017 von sogenannten Korallenbleichen betroffen, vermutlich wegen überhöhter Temperaturen infolge des Klimawandels. getty images

Bedrohliche Bleiche: Wieso im Great Barrier Reef kaum noch Korallen wachsen

Es ist ein Biotop, das ums Überleben kämpft: Im weltgrößten Korallenriff, dem Great Barrier Reef vor der Küste Australiens, gibt es nach einer neuen Studie nur noch wenige neue Korallen.

Dieses Video zeigt den Effekt der Korallenbleiche:

Die Folge der Korallenbleiche in Australien:

Enorme Mengen an Korallen starben ab. Nach früheren Angaben der australischen Regierung ist etwa ein Drittel des Great Barrier Reefs davon betroffen. Ob es sich davon erholen kann, ist ungewiss. Korallen sind sogenannte Nesseltiere, einfach gebaute, vor allem in den Meeren vorkommende Tiere, zu denen etwa auch die Schirmquallen und die Seeanemonen zählen.

In der Studie ist von einem "noch nie da gewesenen Verlust an ausgewachsenen Korallen" infolge der Bleichen die Rede, was sich massiv auf den Nachwuchs auswirke.

"Tote Korallen bekommen keine Kinder."

Hauptautor Terry Hughes von der James Cook University im australischen Bundesstaat Queensland

Wegen des Klimawandels seien die Korallen nicht mehr so widerstandsfähig wie früher.

Warum ist die Vielfalt der Korallenriffe so bedeutsam?

Korallenriffe bieten Schutz, Nahrung und Jagdgründe für zahlreiche Meereslebewesen. Der Tod von Korallen gilt deshalb vielen Wissenschaftlern als Warnsignal, dass sich die Artenvielfalt im Ozean künftig stark verringern könnte. Bei einer Bleiche sterben winzige Algen ab, die mit den Korallen in einer Lebens- und Nahrungsgemeinschaft (Symbiose) leben. Die Koralle erhält von ihnen gewöhnlich Nährstoffe, dafür bietet sie Halt und Schutz. Sterben die Korallenbewohner ab, wird das helle Korallenskelett sichtbar.

(pb/dpa)

Schulstreik für das Klima

Minecraft zeigt dir, wie krass der Klimawandel ist

Klimaaktivisten wollen weltweit Städte lahmlegen: Wer ist Extinction Rebellion?

Extinction Rebellion – kurz XR – bedeutet Aufstand gegen das Aussterben. Ihr Logo ist eine Sanduhr, ihre Botschaft: Uns rennt die Zeit davon. "Dürre, Brände, Stürme, Überschwemmungen, Krieg, Massenmigration. Es ist Zeit zu handeln", alamieren die Aktivisten in ihrem Aufruf. Extinction Rebellion kämpft für ähnliche Ziele wie Fridays for Future – allerdings mit härteren Mitteln.

Am Montag soll eine "Rebellionswelle" starten. XR wollen dann weltweit Metropolen lahmlegen, in nahezu 60 Städten. …

Artikel lesen
Link zum Artikel