Sarah Engels zeigte nun auf Instagram, welche Sachen sie zur Geburt mit ins Krankenhaus nimmt.
Sarah Engels zeigte nun auf Instagram, welche Sachen sie zur Geburt mit ins Krankenhaus nimmt.Bild: dpa / Henning Kaiser

Sarah Engels: Das packt sie in ihre Kliniktasche

28.10.2021, 18:12

Der Schwangerschafts-Countdown läuft: Sarah Engels wird schon in wenigen Wochen ihre Tochter in den Armen halten. Vor der Geburt sollte sie sich natürlich so viel Ruhe wie möglich gönnen. Ein paar Vorbereitungen müssen dennoch getroffen werden: Ihre Kliniktasche steht schon bereit. Denn wenn sich die ersten Wehen bemerkbar machen, bleibt meist keine Zeit mehr für das Packen.

Diese Sachen benötigt die (bald) Zweifach-Mama

Allerdings erklärt Sarah in ihrer Instagram-Story, dass sie zwei Taschen mitnehme: eine kleinere Tasche für die Entbindung im Kreißsaal und eine große Tasche für die ersten Tagen nach der Geburt auf der Wochenbettstation.

Da nach und zum Teil bereits vor der Geburt eines Kindes Bürokratisches anfällt, was von werdenden Eltern erledigt werden muss, ist das wichtigste Element in Sarahs Tasche ihr Stammbuch "mit den ganzen Geburtsurkunden, mit der Heiratsurkunde", berichtet die 29-Jährige.

In Sachen Krankenhaus-Garderobe hat die Sängerin vor allem praktisch gedacht: weite und bequeme Schlafanzüge, die sich zum Stillen öffnen lassen, Still-BHs, gemütliche Unterhosen. Es soll nicht drücken oder einengen: "Ich glaube, dass kann jede Frau bestätigen, dass gemütliche Unterhosen auch wichtig sind für nach der Geburt. Da braucht ihr keine Dessous oder sowas mitnehmen", weiß Sarah.

Dicke Socken und Hausschuhe seien für sie ebenfalls ein Must-have. Diese helfen nicht nur gegen kalte Füße, sondern könnten auch die Dauer der Geburt beeinflussen. So könnten etwa kalte Füße die Wehen bremsen und die Geburt verlängern, berichtet Sarah ihren Instagram-Followern.

Und fürs Baby? Das muss auch noch rein!

Eine Grundausstattung an Babykleidung, Stramplern und Bodys für ihre Tochter dürfen in der Tasche natürlich ebenfalls nicht fehlen. Das erste kleine Geschenk vom großen Bruder Alessio schlummert schon zwischen Stramplern, Mini-Windeln und Mulltüchern: ein süßer kleiner Teddy. "Den hat Alessio für seine Schwester besorgt und für die Mama als kleinen Glücksbringer."

(abd)

Pietro Lombardi wütet plötzlich gegen Lauterbach: "Bruder, hörst du dir zu?"

Während viele Promis mit ihrer Meinung zur Corona-Politik und den Impfungen bereits an die Öffentlichkeit getreten sind, hat sich "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi bisher weitestgehend zurückgehalten. In der Pocher-Show "Gefährlich ehrlich" äußerte er aber mal doch seine Bedenken zur Corona-Impfung. Ende 2020 sagte er dort, dass er sich nicht impfen lassen würde, "weil man nicht weiß, was danach mit dem Körper passiert".

Zur Story