Filme und Serien
June 5, 2019 - Brazil - In this photo illustration the Disney Channel logo is seen displayed on a smartphone. Brazil PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs197 20190605_zab_s197_166 Copyright: xRafaelxHenriquex

Das Online-Angebot des Disney Channels wird stark heruntergefahren. bidl: imago images / ZUMA Press

Aus die Maus: Disney-Channel-App, Livestream und Mediathek werden eingestellt

Bis zum 6. März soll das gesamte Online-Angebot des Disney-Channels sukzessiv heruntergefahren und schließlich komplett eingestellt werden. Zunächst soll der Livestream beendet werden: Dann wird man den Disney-Channel nur noch über das lineare Fernsehen verfolgen können.

Außerdem wird die Mediathek geschlossen. Während man zur Zeit noch Serien wie "Phineas und Ferb" oder "Micky Mouse" online nachschauen kann, hat dies spätestens ab dem 6. März ein Ende. Auch die Disney-Channel-App wird zu diesem Zeitpunkt eingestellt.

Der Disney Channel äußerte sich folgendermaßen auf seiner Webseite:

Liebe Fans, wir möchten Euch mitteilen, dass die Disney Channel App, der Livestream und die ganzen Folgen hier auf der Website am 6. März eingestellt werden. Vielen Dank, dass ihr diese Angebote genutzt habt. Wir hoffen, ihr habt weiterhin Spaß mit Euren Lieblings-Serien im Disney Channel im TV und mit Clips auf YouTube unter youtube.com/disneychannelde.

quelle: https://tv.disney.de/disney-channel-app

Der Grund: Disney+

Bild

Da kommt einiges an Streaming auf uns zu: "Disney+" geht am 24. März online. bild: imago images / KS-Images.de

Der Auslöser für das totale Herunterfahren der Online-Dienste des Disney Channels ist vermutlich der Launch des neuen Streaming-Dienstes "Disney+" am 24. März.

Auf dem Streaming-Dienst sollen künftig nicht nur Disney-Produktionen wie "Der Mandalorian" zu sehen sein, sondern auch Serien und Filme der Tochterfirmen Pixar, Marvel, Lucasfilm und National Geographic. In Deutschland wird das Angebot von "Disney+" für 6,99 Euro pro Monat nutzbar sein.

(si)

Diese 10 "Game of Thrones"-Schauspieler wurden ersetzt – hast du's bemerkt? Als ob!

Acht Jahre ist es her, seitdem die erste Staffel von "Game of Thrones" veröffentlicht wurde. Wer damals die Bücher nicht gelesen hatte (oder es nach wie vor nicht getan hat), dürfte anfangs so seine Schwierigkeiten gehabt haben, mit den ganzen Charakteren und Schauplätzen mitzuhalten. Da fiel es sicher nicht auf, wenn sich das eine oder andere Gesicht zwischendurch änderte. Und das hatte mit dem gesichtslosen Gott nichts zu tun.

Denn in "Game of Thrones" sollte nicht jeder Schauspieler seine …

Artikel lesen
Link zum Artikel