TV
 Tagesschau Sprecher Thorsten Schröder zu Gast in der WDR Talkshow Kölner Treff am 29.11.2019 in Köln. *** Tagesschau Spokesman Thorsten Schröder guest at the WDR talk show Cologne Treff on 29 11 2019 in Cologne

In der "Tagesschau" ist ein kleiner Fehler passiert. Sprecher Thorsten Schröder hat das erst im Nachhinein mitbekommen. Bild: imago-images / Horst Galuschka

Zuschauer lachen über "Tagesschau"-Panne – ARD-Sprecher Thorsten Schröder äußert sich

Im Schnitt schauen 9,7 Millionen Menschen um 20 Uhr die "Tagesschau". Im Wechsel präsentieren Linda Zervakis, Jens Riewa, Susanne Daubner und Thorsten Schröder die Nachrichten.

Die Sendung ist mittlerweile eine Institution. Seit 68 Jahren ist der unverkennbare Gong das Startsignal für ein etwa 15-minütige Update der aktuellen Lage in Deutschland und der Welt.

Thorsten Schröder arbeitet seit 1999 bei der "Tagesschau", seit 13 Jahren ist er im Hauptprogramm um 20 Uhr zu sehen – ein Profi durch und durch.

Mini-Panne in der "Tagesschau"

Und doch schleichen sich auch nach all den Jahren Berufserfahrung kleine Fehler ein. So geschehen am Donnerstag – dabei konnte er für die Mini-Panne nicht einmal etwas dafür.

Bei der Meldung über das Treffen von Merkel und Macron war der Bildausschnitt etwas unpassend gewählt: Auf dem Foto von Merkel und Macron war am rechten Bildrand eine Frau mit langen, blonden Haaren abgebildet, die auf der Studioleinwand genau hinter Schröder platziert wurde.

So sah es für den Zuschauer aus, als ob Sprecher Schröder auf einmal lange Haare hätte, wie eine Userin auf Twitter feststellte: "Schicke Frisur".

Und Schröder? Der nahm es mit Humor. "Steht mir doch suuuper", schrieb er darunter und versah seine Antwort noch mit einem Emoji, das vor Lachen weint.

Und auch die zweite Antwort beweist: Thorsten Schröder hat Humor. Mit einem digitalen Augenzwinkern und weiterem Smiley kommentiert er:

"Mit demjenigen werde ich mal ein ernstes Wörtchen reden müssen".

Nun ja, ein Gutes hat der kleine Fauxpas: Bei der nächsten Sendung wird auf das Hintergrundbild bestimmt besser geachtet – oder Judith Rakers spricht die Nachrichten. Immerhin trägt sie lange, blonde Haare.

(lin)

Themen

Thomas Gottschalk unterschreibt ProSieben-Vertrag – und schießt gegen Joko Winterscheidt

Joko Winterscheidt musste vergangene Woche eine echte Niederlage einstecken. Zum ersten Mal war es einem Herausforderer gelungen, ihm die Show zu stehlen. Und das bedeutet, dass am Dienstag nicht Joko, sondern Thomas Gottschalk durch die Sendung "Wer stiehlt mir die Show?" führen wird.

Für Thomas Gottschalk ist es gleich eine doppelte Premiere. Die Show-Legende darf nicht nur als erster in Jokos Fußstapfen treten, sondern auch zum aller ersten Mal eine Sendung auf ProSieben moderieren. …

Artikel lesen
Link zum Artikel