Mit ein paar cleveren Styling-Tricks kann man das eigene Outfit im Nu aufwerten.
Mit ein paar cleveren Styling-Tricks kann man das eigene Outfit im Nu aufwerten.bild: levi's®
Anzeige

Nachhaltiger Style-Guide: So kreierst du neue Looks aus deinem Kleiderschrank

Für einen stylischen und coolen Look musst du immer tief in die Tasche greifen und regelmäßig shoppen? Definitiv falsch! Der watson-Style-Guide zeigt dir simple und vor allem nachhaltige Fashion-Hacks, die dein Outfit sofort aufwerten. Im Handumdrehen kannst du dadurch mit bereits vorhandenen Stücken aus deinem Kleiderschrank einen völlig neuen Look kreieren.
20.09.2021, 12:40
Präsentiert von
Präsentiert von

Fashion-Trick #1: Binde deinen Gürtel um deine Taille

Gürtel gehören um die Hüfte gebunden, um zu lockere Jeans passender zu machen? Nicht nur. Schlinge deinen Gürtel das nächste Mal einfach um dein neues Herbstkleid und du erzielst damit eine ganz andere Silhouette. Mit ringförmiger, goldener Schnalle sorgt dieser braune Ledergürtel für ein schickes Finish. Deine Taille wird schön betont und das Kleid erhält einen besonderen Touch.

Einen schicken Gürtel um die Taille zu binden pimpt beinahe jedes Kleid auf.
Einen schicken Gürtel um die Taille zu binden pimpt beinahe jedes Kleid auf. bild: levi's®

Fashion-Trick #2: Kremple deine Jeans um

Mit dem Tragen einer Levi's®-Jeans ist dir ein zeitlos stylischer Auftritt sicher. Wie wäre es zur Abwechslung mal damit, deine Lieblingsjeans hochzukrempeln? Ein einfacher und wirkungsvoller Styling-Trick, dank dem deine Beine sofort länger wirken und schmale Fesseln betont werden. Außerdem verleihen die hochgekrempelten Beine deinem Look eine relaxte Ausstrahlung. Es sind oftmals die kleinen Hingucker, die aus einem schön-klassischen Outfit einen individuellen Wow-Look zaubern. Guter Stil steckt eben in den Details.

Hochgekrempelte Jeans zu Sneakern: ein lässiger Look, der in vielen Lebenslagen überzeugt.
Hochgekrempelte Jeans zu Sneakern: ein lässiger Look, der in vielen Lebenslagen überzeugt.bild: levi's®

Fashion-Trick #3: Lass dich vom Kleiderschrank deines Partners inspirieren

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück so nah liegt? Stöbere einfach mal im Kleiderschrank deines Partners, um einen total ungewohnten Look für dich zusammenzustellen. Insbesondere Frauen können hier fündig werden: Oversize-Hemden, Hoodies, Jacken und schwer angesagte Bucket Hats geben dem eigenen Style eine lässige Note.

Nur für den Fall, dass du es noch nicht mitbekommen hast: Bucket Hats sind offiziell wieder richtig in und können von allen Geschlechtern getragen werden.
Nur für den Fall, dass du es noch nicht mitbekommen hast: Bucket Hats sind offiziell wieder richtig in und können von allen Geschlechtern getragen werden.bild: levi's®

Fashion-Trick #4: Wähle zu Hause ein relaxtes Ton-in-Ton-Outfit

Da wir heute mehr Zeit zu Hause verbringen, achten wir auch stärker auf die Bequemlichkeit unserer Kleidung. Dabei möchten wir natürlich trotzdem noch stylish aussehen, wenn wir uns zum Beispiel spontan für ein Lunchdate auf die Straße begeben. Geht dir auch so? Die perfekte Lösung für ein gutes Aussehen im Home Office: ein monochromer Look. Es sieht einfach um einiges stilvoller aus, wenn du in einer Farbfamilie bleibst. Also nicht lange nachdenken, sondern zuhause stets Ton in Ton kombinieren!

Zusätzliche Inspiration kannst du dir bei der neuen Levi’s® Red Tab™ Sweats Kollektion holen. Hier erwarten dich jede Menge kuschelige Basics, die von allen Geschlechtern getragen werden können.

Dieser Style geht immer und für jeden: Der klassische Hoodie aus 100 % Bio-Baumwolle – schick genug für den Besuch im Café, aber immer noch bequem genug, um ihn den ganzen Tag zuhause zu tragen.
Dieser Style geht immer und für jeden: Der klassische Hoodie aus 100 % Bio-Baumwolle – schick genug für den Besuch im Café, aber immer noch bequem genug, um ihn den ganzen Tag zuhause zu tragen.bild: levi's®

Jedes Teil der Kollektion, zum Beispiel der Sweats Hoodie, besteht aus weichem Frottee und ist in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Wie erwähnt, plädieren wir für einen Einheitslook, aber natürlich kannst du die bequemen Teile in allen erdenklichen Variationen miteinander kombinieren.

Die weit geschnittene Kollektion hat einen Vintage-Look, der an die Trainingsanzüge von Wrestling-Teams erinnert. Das schwere Material unterstreicht die klassische Ästhetik und wirkt durch die unterschiedlichen Stile trotzdem modern. Merke: Manche Menschen setzen auf Komfort, andere auf Style. Für dich sollte es kein Problem sein, beides miteinander zu kombinieren. Denn nur, wenn du dich wohlfühlst, strahlst du echte Klasse aus.

Mit einer bequemen, aber körperbetonten Passform siehst du immer lässig, aber nie schlampig aus.
Mit einer bequemen, aber körperbetonten Passform siehst du immer lässig, aber nie schlampig aus.bild: levi's®

Fashion-Trick #5: Verziere deine Jeans mit handgestickten Blumen

Sei ein Blumenkind und bringe Flower Power in dein Leben: Die 1970er Jahre sind in der Fashionwelt wieder heiß begehrt! Um den Spirit von damals in deinen Kleiderschrank zu bringen, musst du keine neuen Sachen shoppen. Werde stattdessen selbst kreativ und verziere zum Beispiel deine Lieblings-Denim-Styles in Handarbeit mit einem süßen Blumenmuster. Eine solche Stickerei eignet sich übrigens auch perfekt, um Flecken zu kaschieren.

DAS BRAUCHST DU:

  • einen Denim-Artikel deiner Wahl
  • Nadel
  • Stickgarn in verschiedenen Farben
  • Schere
  • Flaschendeckel
  • Kreide

UND SO STICKST DU DEIN BLUMENMUSTER:

SCHRITT 1 Überlege dir zunächst, wo du dein Design aufsticken möchtest. Zeichne dort den Umriss eines Flaschendeckels mit Kreide auf. Markiere dabei unbedingt die Mitte des Kreises mit einem kleinen Punkt.

SCHRITT 2 Beginne von der Rückseite des Stoffes in der Mitte des Kreises aus mit dem Sticken.

SCHRITT 3 Stich leicht in den äußeren Kreis hinein und bringe das Garn dann zur Mitte zurück, um die Form eines Blütenblatts zu kreieren.

SCHRITT 4 Wiederhole diesen Vorgang, um vier Blütenblätter in der Form eines Kreuzes zu kreieren.

SCHRITT 5 Füge so viele Blütenblätter zwischen den vier Hauptblättern hinzu, wie du willst, um dein Blumendesign zu gestalten.

SCHRITT 6 Verwende Garn in einer anderen Farbe, um die Mitte der Blume zu gestalten. Bilde mit vorsichtigen Nadelstichen in der Mitte einen Kreis.

SCHRITT 7 Verknote das Garn auf der Rückseite des Stoffes, um dein Design zu fixieren. Fertig! Wie süß sieht das bitte aus?

Kleine Blumenmuster-Verzierungen peppen dein Outfit auf.
Kleine Blumenmuster-Verzierungen peppen dein Outfit auf.bild: levi's®

Du hast Lust, deine Klamotten mit weiteren einzigartigen Elementen zu verzieren? Hier findest du jede Menge DIY-Anregungen. Schau dir außerdem mal den Levi's®-Tailor Shop an. Dort kannst du deinen Look bequem von zu Hause aus personalisieren. Designe dein eigenes T-Shirt oder deine eigene Tragetasche, indem du Farbverläufe und Grafiken selbst gestaltest. Oder verschönere deine Jeansjacke mit inspirierenden Schriftzügen, Anstecknadeln oder Nieten. So kommt garantiert frischer Wind in deinen Kleiderschrank!

Um auf immer wieder neue detailorientierte Styling-Ideen und kreative Kombinationsmöglichkeiten zu kommen, erstelle dir am besten ein Moodboard, also eine Art Collage aus Bildern, die dich inspirieren. Du wirst schon bald feststellen: Es ist gar nicht so schwer, sich mit der Kleidung, die du bereits hast, stylisch zu kleiden.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Levi-Strauss Germany GmbH, Ludwigstr. 180 A, 63011 Offenbach erstellt.

Trends aus den 1970er Jahren: Wie du den Style von damals für dich neu interpretierst
Leuchtende Farben, Blumenprints, Plateausohlen und Schlaghosen: Kaum ein Jahrzehnt hat modisch so einen bleibenden Eindruck hinterlassen wie die 1970er Jahre. Und jetzt finden sie ihren Weg zurück in unsere Kleiderschränke. Was den neuen Trend ausmacht und wie man ihn richtig in Szene setzt und zeitgerecht neu interpretiert, liest du im Folgenden.

Man muss nur mal einen Blick alte in Fotoalben werfen, um zu erkennen, dass in den 1970er Jahren modisch so einiges los war und man sich damals nicht scheute mit Mustern, Formen und Farben wild zu experimentieren. Modische Understatements sucht man in der Zeit eher vergebens. Mehr schien damals einfach mehr zu sein. Vor allem in den floralen Mustern und den teils ausladenden Schnitten sind die Einflüsse der Hippie-Kultur, die ihren Einzug in den modischen Mainstream des Jahrzehnts fanden, immer wieder deutlich spürbar. Eine Mode, die bunt und fröhlich war und schon beim Hinschauen gute Laune verbreitete. Und genau dieser Style ist jetzt zurück, wie die neue ’70s High Kollektion sowie die So-High Kollektion von Levi's® deutlich erkennen lassen.

Zur Story