Hartz IV
Ilka Bessin bei der Der Fall Collini Film Premiere am 9.04.2019 in Berlin Der Fall Collini Filmpremiere in Berlin *** Ilka Bessin at the Der Fall Collini Film Premiere on 9 04 2019 in Berlin The Fall Collini Film Premiere in Berlin PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Bild: www.imago-images.de

Hartz-IV-Show wurde zu emotional: Ilka Bessin musste den RTL-Dreh abbrechen

Am Dienstagabend sendet RTL eine neue Ausgabe der Show "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen" (20:15 Uhr). Und so viel schon vorab: Für Ilka Bessin ("Cindy aus Marzahn") war der Dreh eine hoch emotionale Angelegenheit. Es flossen Tränen...

In der neuen Ausgabe erhält die Familie von Maik und Sarina S. aus Eisleben (Sachsen-Anhalt) den begehrten Koffer voller Geld. Eine Starthilfe (zwischen 15.500 und 30.000 Euro), um das Leben der zweifachen Eltern umzukrempeln. Das berichtet die "Bild"-Zeitung vorab.

Raus aus der Schuldenfalle - rein in die Unabhängigkeit. Ob es der Familie gelingt?

Mit Rat und Tat steht der vierköpfigen Familie auch diesmal zur Seite: Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin, Ex-Bürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky sowie der Gründungsexperte Felix Thönnessen.

In der aktuellen Folge berichten die Eltern Maik und Sarina S. von ihren Schicksalsschlägen. Sie sprechen unter anderem über die Totgeburt ihres Sohnes Christopher Maik und einem weiteren Schwangerschaftsabbruch.

Und wie ihnen sogar das Geld für einen Familien-Grabstein fehlt...

Laut "Bild" musste Ilka Bessin bei dieser Aussage den Dreh für mehrere Minuten verlassen. Sie soll danach mit total verweinten Augen zurück gekehrt sein.

"Das war für mich ein schwieriger Moment“

Ilka Bessin (47) quelle: "bild"

Bessin erklärt ihren emotionalen Ausbruch gegenüber der Zeitung mit den Worten:

"Ein Kind zu erwarten, ist ein Geschenk und wenn man dann erfährt, dass es tot geboren werden muss, ist das Schlimmste, was den werdenden Eltern passieren kann. Man kann heute noch spüren, wie viel Schmerz ihnen das Erlebte bereitet. Wie hart es im Leben manche Menschen trifft, hat mich emotional voll erwischt.“

Ilka Bessin selbst lebte drei Jahre von Hartz IV.

Ilka Bessin weiß wahrscheinlich ganz genau wie sich Armut anfühlt. Bevor sie nämlich mit der Comedy-Kunstfigur "Mandy aus Marzahn" berühmt wurde, musste Bessin von 2001 bis 2003 mit Hartz IV auskommen.

Als einen ihrer schlimmsten Momente während dieser Zeit beschreibt Bessin in einem aktuellen Interview mit RTL: Wenn die EC-Karte beim Einkaufen nicht mehr ging. "Mir war das so unsagbar peinlich."

Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen

Das könnte dich auch interessieren:

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Wer arbeitslos wird und vom Staat soziale Leistungen beziehen will, muss den Ämtern gegenüber Finanzen sowie Lebensumstände offenlegen. Das ist beim Beantragen von Arbeitslosengeld II – oder auch Hartz IV, wie es umgangssprachlich heißt – Gang und Gäbe.

Ein Fall aus Köln zeigt nun allerdings, welche absurden Formen die Überprüfungen des Jobcenters annehmen können. Es kann sogar schon mal passieren, dass die Mitarbeiter persönlich vorbeikommen und einem in den Kühlschrank schauen – um …

Artikel lesen
Link zum Artikel