Jetzt gibt es Cappucchino und Latte Macchiato in der Bahn auch vegan.
Jetzt gibt es Cappucchino und Latte Macchiato in der Bahn auch vegan.bild: gruen.deutschebahn.com
Gute Nachricht

Heiß ersehnt: Deutsche Bahn führt Haferdrink als Alternative zu Kuhmilch ein

02.01.2022, 13:35

Wer mehrere Stunden mit der Bahn unterwegs ist, trinkt sicher gerne mal einen heißen Cappuccino oder Latte Macchiato, um sich nach dem Warten an eisigen Bahnhöfen wieder aufzuwärmen. Bisher mussten vegane Reisende aber zu Tee oder schwarzem Kaffee greifen – denn die Deutsche Bahn bot keine Alternative zur Kuhmilch an.

Zum 1. Januar 2022 ändert sich das aber: Die Barista-Hafermilch des schwedischen Unternehmens Oatly kann nun als Milchersatz an Bord der ICE- und IC-Züge bestellt werden.

"Wir als Deutsche Bahn verstehen den Schutz von Umwelt und Klima als ganzheitliche Aufgabe und setzen auch in unseren Bordbistros auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen", schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Ob ein Aufpreis für die vegane Alternative gezahlt werden muss, ist bisher unklar.

(sb)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mehr Transparenz: Unternehmen in der EU müssen ab 2024 über ihre Nachhaltigkeit berichten

Große Unternehmen in der Europäischen Union müssen Verbraucherinnen und Verbraucher künftig über die Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten informieren. Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments einigten sich am späten Dienstagabend auf neue Berichtspflichten, die ab 2024 für die Firmen gelten sollen, wie das Parlament und der französische Vorsitz der EU-Staaten mitteilten. Beide Seiten müssen die Einigung noch formell bestätigen.

Zur Story