Auch beim "Bauer sucht Frau"-Wiedersehen stand Dirk wieder häufig im Fokus.
Auch beim "Bauer sucht Frau"-Wiedersehen stand Dirk wieder häufig im Fokus.Bild: RTL

"Bauer sucht Frau": Dirk versucht es mit dritter Kandidatin – auch Inka Bause übt Kritik

01.12.2021, 06:13

Schafhalter Dirk sorgte in der aktuellen "Bauer sucht Frau"-Staffel für reichlich Gesprächsstoff, denn gleich zwei Frauen verließen seinen Hof freiwillig. Mit Saskia verscherzte er es sich, als er andeutete, er könne es ja noch mit anderen Bewerberinnen versuchen, sollte es zwischen ihnen nichts werden. Kurz darauf brachte er bei Sophie einen ganz ähnlich Spruch – offenbar hatte er während der Hofwoche stets andere Frauen im Hinterkopf.

Beim großen Staffelfinale kam es nun zum Wiedersehen mit allen Bauern, und Dirk traf noch einmal auf Saskia und Sophie, was wiederum so manch unangenehmen Moment mit sich brachte. Schließlich ließ er eine Bombe platzen: Mittlerweile hat er Kontakt zu einer dritten Anwärterin aufgenommen.

Dirk bringt den nächsten zweifelhaften Spruch

Zu Beginn des RTL-Wiedersehens sind sechs Landwirte zu sehen, die ohne feste Partnerin angereist sind und sich erst einmal in einer kleineren Runde bei einem Bier austauschen. Zu ihnen zählt auch Dirk, der ein bitteres Fazit zieht: "Man hat sich das anders vorgestellt." Daraufhin kommt Mike eine Idee im Hinblick auf Sophie: "Vielleicht hat sie ja eine schöne Schwester!" Dirk steigt darauf sofort ein:

"Vielleicht hat sie noch eine Schwester! Danach habe ich sie noch gar nicht gefragt!"
Dirk kommt noch einmal mit Saskia und Sophie an einen Tisch.
Dirk kommt noch einmal mit Saskia und Sophie an einen Tisch.Bild: RTL

Zwar dürfte diese Bemerkung eher scherzhaft gemeint sein, dennoch dürfte sie kein gutes Licht auf Dirk werfen, der im Netz ohnehin schon massiver Kritik ausgesetzt ist. "Du bist ja noch jung", versucht ihn Ferkel- und Bienenzüchter Hubert immerhin zu beruhigen.

Etwas später treffen dann auch Sophie und Saskia ein. "Ach du Scheiße!", entfährt es Dirk sofort – wohl ahnend, dass noch ein tendenziell unangenehmes Gespräch auf ihn zukommt.

Am Tisch mit Inka Bause erzählt Saskia, was nach der Hofwoche noch passierte: "Er ist nach der Hofwoche zu meinen Eltern gefahren, hat sie komplett überrascht mit einem Riesenblumenstrauß. Das war einfach viel zu viel, diese Aktion!", empört sie sich. Und auch Sophie hat nicht viel Positives zu sagen. "Er hat ganz hohe Erwartungen, wie sein Leben verlaufen soll, aber mit Frauen kann er so nicht umgehen!", hält sie Dirk entgegen.

Und sogar Inka Bause übt Kritik. "Nun war es ja vielleicht nicht ganz so klug, von anderen Frauen zu reden, während man eine Frau auf dem Hof hat", konfrontiert ihn die Moderatorin. Der allerdings sieht alles im Nachhinein nicht so tragisch. "Das ist das eiskalte Leben so wie es ist", verteidigt sich der 24-Jährige – und sorgt damit für entsetzte Gesichter bei Sophie und Saskia.

Dirk wagt noch einen Versuch

Im Anschluss wird Dirk von Milchbauer Enno auf Elisabeth angesprochen – sie war neben Sophie und Saskia die dritte Frau, die der Schleswig-Holsteiner zum Scheunenfest geladen hatte. "Der Elisabeth habe ich auf dem Scheunenfest ein bisschen Unrecht getan", erklärt Dirk. Und tatsächlich: Nun möchte er es anscheinend mit ihr versuchen.

Dirk hat jetzt Kontakt zu Elisabeth (rechts im Bild) aufgenommen.
Dirk hat jetzt Kontakt zu Elisabeth (rechts im Bild) aufgenommen.bild: rtl

"Sie ist schon die Attraktivere von den dreien", führt der Landwirt zu seinem Entschluss aus – und begibt sich damit abermals auf dünnes Eis. Damals war es wohl die räumliche Entfernung von 500 Kilometern, die ihn bei Elisabeth abschreckte.

"Ja, mit der habe ich jetzt so ein bisschen Kontakt!", bestätigt er mit einem Grinsen im Gesicht. Dirk hat somit wieder Hoffnung geschöpft. Bleibt abzuwarten, ob er Inka Bauses Ansage jetzt auch beherzigt, oder sich erneut selber Steine in den Weg legt.

(ju)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Aufregung um Nico Rosberg in der "Höhle der Löwen": Kofler verlässt aus Protest das Studio
Dreister Verstoß gegen die Spielregeln in der "Höhle der Löwen"? Georg Kofler witterte Verrat und ärgerte sich maßlos über seinen Investoren-Kollegen Nico Rosberg. Der hatte sich zu einer undurchsichtigen Spontan-Aktion hinreißen lassen.

Eigentlich hätte alles so harmonisch enden können. Es war diesmal eine "Die Höhle der Löwen"-Ausgabe, die von besonders sympathischen, familiären, cleveren, liebenswerten und sogar unerwartet witzigen Gründern geprägt war. Doch dann platzte Georg Kofler der Kragen. Es wirkte, als wäre er von einer Wespe gestochen worden. Er legte sich heftig mit Nico Rosberg an, sprang aus seinem Sessel auf und verließ mit rotem Kopf die Studiobühne. Ein heftiger Eklat und ein harscher Kontrast zu einer sympathischen Mutter-Tochter-Produktpräsentation: Claudia Eckert und ihre gerade mal 17-jährigen Tochter Leslie aus Stuttgart hatten eben erst ihr Familien-Start-up "VapoWesp" vorgestellt.

Zur Story