Wolke Hegenbarth
Wolke Hegenbarth postete ein Foto von sich mit ihrem Sohn auf dem Arm.Bild: screenshot instagram.com/wolke_hegenbarth_official
Prominente

Fans wüten gegen Wolke Hegenbarth wegen Foto ihres Sohnes – nun zieht sie Konsequenzen

29.06.2021, 07:1129.06.2021, 07:36

Auf dem Instagram-Account von Wolke Hegenbarth finden sich immer mal wieder auch Familienschnappschüsse. Doch ihren kleinen Sohn Avi (1) bekommen die Follower dabei nie komplett zu sehen. Die Schauspielerin ist sehr darauf bedacht, die Privatsphäre ihres Kindes zu schützen und zeigt es deshalb nur von hinten oder mit einem Emoticon über dem Gesicht. Doch das neueste Foto zeigte deutlich mehr von ihrem Sohn – mehr, als den Fans lieb ist. In den Kommentaren wütet daraufhin ein richtiger Shitstorm.

Die ehemalige "Let's Dance"-Teilnehmerin postete ein glückliches Foto mit Avi aus dem Pool. Wolke Hegenbarth war dabei im Bikini zu sehen und trug ihren Sohn auf dem Arm. Sie strahlte ihn begeistert an, er schaute in Richtung Garten. Versehen war das Bild mit Herzchen und dem Hashtag #happyweekendeveryone.

Follower schießen gegen Wolke Hegenbarth

Was im ersten Moment nach einem harmlosen, harmonischen Schnappschuss aussah, war vielen Followern allerdings ein Dorn im Auge. Denn Avi war auf dem Foto nur mit einer Cappi bekleidet und ansonsten nackt. Zahlreiche Fans drückten unter dem Bild ihren Unmut aus und ließen die Schauspielerin wissen: "Liebe Wolke, das ist ein sehr süßes Foto von euch beiden, aber es sollte hier nicht zu sehen sein."

Andere Follower drückten sich da allerdings weniger freundlich aus. Der einhellige Tenor: "Nackiger Bub im Netz muss doch echt nicht sein!", "Raus aus dem Netz mit solchen Fotos!" oder "geht gar nicht! Sorry, Gesicht nicht zu sehen, aber dafür fast alles andere!? Unfollow!"

Schauspielerin auf Schutz der Privatsphäre ihres Kindes bedacht

Einige Fans warnten Wolke Hegenbarth offenbar nicht zum ersten Mal, dass Fotos wie diese viel zu leicht in Hände Pädophiler fallen und sich im Darknet verbreiten können. Andere konnten die Aufregung allerdings nicht verstehen. Es sei schließlich nichts auf dem Foto zu sehen. Wolke Hegenbarth hielt ihr Kind so auf dem Arm, dass sie alle Geschlechtsmerkmale verdeckt hatte

Zahlreichen Followern ging das dennoch zu weit. Vor allem, dass die 41-Jährige stets betont, sie wolle die Privatsphäre ihres Kindes schützen und deshalb das Gesicht nicht zeigt, aber nun zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ein Foto postete, auf dem viel nackte Haut des Kindes zu sehen war, ärgerte die Fans.

Schon vor gut zwei Monaten hatte ein Bild ihres Sohnes, auf dem ein Teil seines nackten Pos zu sehen war, für Aufregung gesorgt. Auch unter diesem Foto wurde nun wieder fleißig kommentiert. Viele versahen den Beitrag nachträglich mit dem Hashtag #NeinZuKindernImNetz.

Wolke Hegenbarth selbst hatte zunächst nicht auf die vielen kritischen Stimmen reagiert. Doch mittlerweile ist das kritisierte Foto gelöscht – kommentarlos. Auch das zweite beanstandete Foto von vor knapp acht Wochen ist in ihrem Feed nun nicht mehr zu finden.

(jei)

"Dafür ist Jan Köppen zu nett": Oliver Pocher mit deutlichen Worten über Dschungelcamp-Moderation

Mittlerweile ist Halbzeit im Dschungelcamp. Ab Freitag fliegt dann täglich ein Star aus der Show, der die wenigsten Anrufstimmen erhält. In der neuen Staffel gab es eine Premiere, denn Jan Köppen bildet zusammen mit Sonja Zietlow das neue Moderations-Duo. Zuvor gab es um die Besetzung Furore, denn viele Fans zeigten sich von dem Daniel-Hartwich-Ersatz nicht begeistert.

Zur Story