Stars
Bild

Verona Pooth: Die Moderatorin spricht in ihrer Instagram-Story offen darüber, warum ihr das Duschbild doch eine Nummer zu heiß war. Bild: .instagram.com/verona.pooth

"Es ist schon ein sehr sexy Foto": Verona Pooth nach freizügigem Bild verunsichert

Verona Pooth postet in den sozialen Netzwerken gerne Fotos aus ihrem Alltag und präsentiert sich dabei auch immer wieder in knappen Outfits oder Bikinis. Nun war es mal wieder Zeit für einen privaten Einblick. Die 52-Jährige befand sich im Urlaub auf Mallorca und genoss die Sonne und eine erfrischende Regendusche im Freien. Von dieser Momentaufnahme landete ein Foto im Netz.

Die Moderatorin lud die Aufnahme selbst auf Instagram hoch, bereute danach allerdings den Oben-Ohne-Schnappschuss und löschte ihn kurzerhand wieder, um eine entschärfte Version vom gleichen Setting mit dem gleichen Outfit zu präsentieren. Diesmal trug sie aber ein Oberteil zu der orangefarbenen Bikini-Hose. Ihre Fans ließ sie derweil darüber abstimmen, ob sie das Oben-Ohne-Bild trotzdem wieder hochladen sollte. Die eindeutige Antwort: Ja! Doch Verona traute sich trotz Zuspruchs bislang nicht. Stattdessen bekommen die Follower nun das Foto in einer leicht zensierten Variante zu sehen – und gleichzeitig eine Erklärung geliefert, wie es überhaupt zu dem Foto kam.

Verona Pooth spricht Klartext

In ihrem neuesten Post vereint Verona Pooth nun die beiden Foto-Versionen, die sie unter der Regendusche zeigen, miteinander. Innerhalb von zwölf Stunden haben bereits über 17.000 Menschen den Beitrag mit einem Herz markiert, es hagelte rund 700 Kommentare. Die Moderatorin schreibt zu dem Bild: "1000 Dank für die super tollen Komplimente. Ich habe mich wirklich sehr gefreut. Ist das Foto jetzt so ok?" Die Fans sind da geteilter Meinung. Neben viel Zuspruch gibt es auch kritische Stimmen.

Bild

Verona Pooth meldet sich bei ihren Fans persönlich zu Wort. Bild: Instagram/ Verona Pooth

Ein Nutzer schreibt: "Natürlich sieht Verona wunderschön aus. Aber ich bin wohl der Einzige, der Nacktheit, vor allem bei 37 Grad, normal findet." Ein weiterer Abonnent ist verwirrt von Veronas Löschaktion: "Ich würde gerne mal wissen, wieso du das Bild gepostet hast, dann löschst und dann fragst, ob du es wieder posten sollst?" Und weiter:

"Erst posten, dann löschen, dann wieder posten: Was soll das?"

In ihrer Instagram-Story klärt die Zweifachmama derweil die Verwirrung rund um ihr sexy Bild auf und erklärt:

"Ich finde es total süß, dass ihr noch mal nachfragt, was aus meinem Bikinifoto geworden ist. Ja, wie soll ich es sagen? Ich habe mit meiner Freundin auf Mallorca einfach ein bisschen Spaß gemacht und ein paar Bikinifotos aufgenommen. Dann wollte ich mich einfach nur abduschen und dann sagt sie: 'Dreh dich mal um.'"

Bild

Verona Pooth: In ihrer Story macht sie mithilfe des Duschkopfes auf das pikante Bild aufmerksam.

Verona berichtet, die Fotos seien mit ihrem eigenen Handy entstanden, deshalb habe sie auch kein Problem damit gehabt, sich oberkörperfrei zu zeigen und ablichten zu lassen. Die 52-Jährige erklärt weiter: "Beim Abendessen wollten wir ein schönes Bild zum Posten raussuchen und dann sagt sie zu mir, 'nimm das, nimm das, das ist total cool geworden und so schön mit den Duschtropfen.' Dann habe ich mich sozusagen überzeugen, überreden lassen und gesagt okay, so machen wir es."

Bild

Verona Pooth: Auf ihrem Account ließ sie die Fans abstimmen, ob sie das Bild doch nochmal in ihrem feed posten soll. Bild: Instagram/ Verona Pooth

Gegen 21 Uhr habe sie das Bild schließlich gepostet und eine Stunde später schon über 20.000 Likes auf ihrem Account gehabt. Ohne Ende seien die Kommentare darunter eingelaufen. Es seien durchweg Komplimente gewesen. Dennoch entschied sie sich dazu, den Post wieder zu löschen.

Aufgrund der zahlreichen Nachfragen habe sie sich dann aber zu der kleinen Umfrage hinreißen lassen, bei der 82 Prozent für einen Re-Post des Bildes in ihrem Feed stimmten. "Ihr könnt einfach reinschauen, ob ich noch mal den Mut habe, dieses Bild zu posten", kündigte sie in ihrer Story an – und musste ihre Fans nur wenig später enttäuschen. Die absolut unzensierte Variante hatte es bekanntermaßen nicht mehr in ihren Feed geschafft.

Ihre Begründung für die ganze Aktion lautet übrigens: "Es ist schon ein sehr sexy Foto. Ach, ich weiß es nicht, ich bin ja sonst auch immer im Bikini auf Instagram zu sehen und habe damit kein Problem, das war dann doch schon ein bisschen zu hot." Doch die Komplimente schmeicheln ihr dennoch, wie sie versichert: "Da habe ich mich echt wahnsinnig drüber gefreut."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Tom Kaulitz verrät auf Party intimes Bett-Detail – Heidi Klum beschämt

Für Bill und Tom Kaulitz ist der 1. September ein besonderer Tag. Sie feierten ihren 31. Geburtstag mit einer Gartenparty. Leckeres Essen, Drinks, zwei Torten und natürlich gab es auch Geschenke. Heidi Klum ließ die Fans nämlich an der Party teilhaben und postete zahlreiche Videos in ihrer Instagram-Story. Nur zu späterer Stunde wurde aus Foodporn eher Dirty Talk.

Für die Geburtstagsparty ihres Ehemannes und dessen Zwillingsbruder war auch ein Mentalist aus Las Vegas angereist. Er präsentierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel