Jamal Musiala bekommt mit 18 Jahren schon regelmäßig Einsatzzeit beim FC Bayern.
Jamal Musiala bekommt mit 18 Jahren schon regelmäßig Einsatzzeit beim FC Bayern.Bild: www.imago-images.de / Markus Fischer

Schock für FC Bayern: Musiala erleidet Mittelhandbruch – Einsatz gegen Stuttgart "schmerzabhängig"

13.12.2021, 15:09

Die Verletztensituation im Kader von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ist aktuell besonders im Mittelfeld-Zentrum extrem angespannt. Joshua Kimmich fehlt wegen der Lungeninfiltrationen nach seiner Corona-Erkrankung, Corentin Tolisso ist vor dem Spiel beim VfB Stuttgart (Dienstag, 18.30 Uhr) leicht angeschlagen und auch Leon Goretzka wackelt mit Knieproblemen.

Zuletzt hatte deshalb Jamal Musiala im Zentrum gespielt. Wie Nagelsmann jetzt aber auf der Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel mitteilte, ist nun auch ein Einsatz des 18-Jährigen fraglich: "Jamal hat sich den Mittelhandknochen gebrochen. Der Bruch ist im Spiel passiert." Weiter erklärt er, dass die Bayern noch sechs bis sieben Tage warten müssten, ob die Verletzung konservativ oder operativ behandelt werde.

Roca könnte gegen Stuttgart eine Chance bekommen

"Er hat eine Schiene und könnte laut Regularien und Ärzten damit spielen. Am Ende ist es aber natürlich ein Schmerzthema, weil so ein Mittelhandknochen tut schon weh." Dennoch betont Nagelsmann noch ein weiteres Mal, dass es "schmerzabhängig" sei, ob Musiala in Stuttgart dabei sei.

Als Alternative für den DFB-Star steht Marc Roca bereit. Der Spanier bekam zu Saisonbeginn keine Einsätze, spielte erst ab November, aber zeigt sich im Training verbessert. Nagelsmann lobt ihn: "Er trainiert fleißig und gut, ist charakterstark und hat eine klare Meinung. Er lässt sich im Training nicht hängen, das rechne ich ihm hoch an."

"Zuletzt in der Bundesliga hat er es sehr gut gemacht, mit einer guten Spielaktivität und guten Aktionen am Ball."
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über Mittelfeldspieler Marc Roca

Auch lobt Nagelsmann die bisherigen Auftritte von Roca. Im Spiel gegen Mainz kam der Mittelfeldspieler für 25 Minuten ins Spiel: "Zuletzt in der Bundesliga hat er es sehr gut gemacht, mit einer guten Spielaktivität und guten Aktionen am Ball."

Vor dem Spiel gegen Stuttgart hat Nagelsmann trotz des 15. Tabellenplatzes des VfB Respekt vor dem Gegner: "Es ist eine Mannschaft, die unglaublich schwer vorzubereiten ist. Ich kenne den Trainer sehr, sehr gut." Was Nagelsmann meint: Während des DFB-Lehrgangs zum Trainer, teilten sich Nagelsmann und Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo ein Zimmer, unterhielten sich viel über Fußball und arbeiteten in Hoffenheim als Chef- (Nagelsmann) und Co-Trainer (Matarazzo) miteinander.

"Er ist ein Trainer mit großer Empathie, großem Fachwissen und einer herausragenden Kreativität. Er bereitet immer etwas Spezielles vor. Defensiv sind es sechs oder sieben verschiedene Grundordnungen. Offensiv sind sie unglaublich variabel und spielen asymmetrisch."

Genau aus diesen Gründen wäre es für die Münchner wohl wichtig, wenn Musiala und Goretzka in den Bus nach Stuttgart steigen könnten. Immerhin: Marcel Sabitzer kehrt nach seiner Wadenverletzung zurück.

(stu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Europapokal-Triumph: Europäische Top-Klubs wollen Frankfurt-Held Kostić

Als Eintracht Frankfurt das letzte Mal in der Europa League für Begeisterung sorgte, schied das Team 2019 im Halbfinale gegen den FC Chelsea aus. Doch dabei spielte sich das fulminante Offensivtrio der Eintracht um Luka Jović, Ante Rebić und Sébastien Haller in den Fokus der europäischen Topklubs. Alle verließen anschließend den Klub. Doch Filip Kostić, damals noch etwas außen vor, blieb jedoch und verlängerte sogar seinen Vertrag bis 2023.

Zur Story