Heidi Klum kann nichts gegen ihre Heißhunger-Attacken machen – stecken da etwa bestimmte Gelüste dahinter?
Heidi Klum kann nichts gegen ihre Heißhunger-Attacken machen – stecken da etwa bestimmte Gelüste dahinter?
Bild: Screenshot / Instagram / heidiklum

Ständig futternd in "GNTM"-Teaser: Heidi Klum nimmt anhaltende Gerüchte um sie auf die Schippe

11.03.2021, 16:15

Heidi Klum kokettiert mit den anhaltenden Nachwuchs-Gerüchten, die immer wieder um sie herum entstehen. Dabei ist die Kinderplanung bei dem Model eigentlich abgeschlossen. Als eine Kandidatin in der letzten Staffel von "Germany's next Topmodel" ihr noch ein fünftes Baby prophezeite, winkte Heidi nur ab und sagte: "Das wird nicht passieren. Der Backofen ist zu."

Trotz dieser saloppen Absage ans Kinderkriegen schaut die halbe Welt bei ihren Instagram-Posts anhaltend auf Heidis Körpermitte. Inzwischen betont die Bergisch Gladbacherin gerne selbst, dass sie eben viel und gut isst – und sie maximal ein Foodbaby vor sich herträgt. Ganz von dem Witz, dass sie doch noch ein fünftes Mal schwanger sein könnte, kommt sie aber offensichtlich nicht weg.

Heißhunger-Attacken – weil Heidi etwa doch noch mal schwanger ist?

Die wiederkehrenden Gerüchte thematisiert Heidi nun nämlich nochmal in einem "GNTM"-Teaser zur kommenden Folge. Darin ist zusammengeschnitten zu sehen, wie sie ihr Team permanent nach Snacks fragt: "Was esst ihr denn die ganze Zeit?" und "Ich meine, ich würde Fritten riechen", heißt es darin.

Schließlich bekommt die vierfache Mutter im Zusammenschnitt Pommes und auch ein Süppchen kredenzt, dennoch fragt sie auch danach noch weiter: "Was können wir denn sonst noch Leckeres essen?" und schließlich: "Wann machen wir denn mal eine Bienenstich-Pause?" Mit den Spekulationen, die darauf folgen könnten, scheint Heidi schon zu rechnen und sagt am Schluss selbst:

"Dabei habe ich doch schon so viel gegessen. Was ist denn los mit mir, bin ich denn schon wieder schwanger?"

Ganz ernst gemeint scheint diese Bemerkung von Heidi nicht gewesen zu sein, das zeigt zumindest ein kleines, verschmitztes Grinsen, während sie das im Clip sagt. Die Aufzeichnung zur Show ist zudem schon einige Wochen her und schwanger ist sie offenbar nicht – zumindest nicht sichtbar.

Heidi scheint sich eigentlich doch noch Kinder zu wünschen

So eindeutig ist es dann aber doch nicht mit Heidi und den Kindern. Immerhin ist sie offensichtlich sehr verliebt in ihren Ehemann Tom Kaulitz, den sie im August 2019 heiratete. Immer wieder zeigt sie sich mit dem Tokio-Hotel-Gitarristen teils auch in sehr pikanten Situationen, beispielsweise singend unter der Dusche. Auch ein guter Stiefvater für ihre vier Kinder scheint er bereits zu sein, zumindest sind alle zusammen oft auf Familienfotos zu sehen.

Und immer, wenn die 47-Jährige ein Baby zu sehen bekommt, scheint sie noch einmal über eine Schwangerschaft nachzudenken. So geschehen im Juni vergangenen Jahres bei "America's Got Talent", wo sie in der Jury sitzt. Als eine Kandidatin mit ihrem Nachwuchs die Bühne betrat, entfuhr es Heidi: "Ich wünsche mir auch noch mal so ein Kleines." Als ihre Kollegin Sofia Vergara nachhakte, ob sie damit ein Baby meinte, bejahte sie das.

Denn klein sind ihre Kinder mittlerweile nicht mehr: Ihre jüngste Tochter Lou ist elf und aus dem Gröbsten raus. Heidis älteste Leni wagt mit 16 Jahren schon den Schritt in die Berufswelt, genau wie ihre berühmte Mutter will Leni Model werden und landete bereits auf dem Cover der deutschen "Vogue".

Nach dem "GNTM"-Teaser scheint nun jedenfalls klar, dass das Thema Heidi und Schwangerschaften (oder die Spekulationen darum) ihre Fans wohl oder übel noch einige Zeit begleiten wird – sie selbst heizt die Gerüchte schließlich immer wieder an.

(cfl)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel