Musik
LOS ANGELES, CALIFORNIA - MARCH 14: Taylor Swift attends the 2019 iHeartRadio Music Awards which broadcasted live on FOX at Microsoft Theater on March 14, 2019 in Los Angeles, California. (Photo by Frazer Harrison/Getty Images)

getty images/watson montage

Das könnte hinter dem mysteriösen Countdown von Taylor Swift stecken

Taylor Swift weiß, wie sie ihre Fans zum Ausrasten bringt. Heutzutage, wird sie sich gedacht haben, sollte das ganz einfach und elegant gehen: Mit einem mysteriösen Countdown und einem Hashtag.

Den Countdown gibt es hier. So sieht er aus:

Bild

Screenshot/website

Der dazu passende Hashtag #TaylorSwiftApril26 hat etwa auf Twitter schon über 112.000 Erwähnungen. "Was ist da los, bei der Sängerin?", fragt sich gerade gefühlt so ziemlich jeder im Internet.

Ihre Fans können den Blick nicht vom Countdown abwenden:

Was steckt hinter Taylor Swifts Countdown?

Es könnte gut sein, dass sich hinter der tickenden Uhr der Release-Termin für ein neues Album oder eine neue Single der Sängerin verbirgt. Jedenfalls veröffentlich sie den Countdown auf Twitter und Instagram bewusst zu einem Zeitpunkt, an dem ihre Fans sowieso schon fieberhaft auf eine Neuveröffentlichung warten.

Die Gerüchte nehmen laut Billboard jetzt erst richtig Fahrt auf: Fans vermuten schon seit dem 24. Februar, dass das siebte Album von Taylor Swift bald kommen wird. Jetzt suchen die "Swifties" in den Posts der Sängerin nach Zeichen für diese Theorie. Drei Palmen-Emojis benutzte sie etwa oder genau 61 Sterne in ihrem Foto. Die könnten für 51 Tage zwischen dem 24 Februar und dem 26. April stehen und ein Beweis für TS7 sein. Puh. Wir warten dann doch lieber einfach mal ab.

Swifts bisher letztes Album "Reputation" wurde im November 2017 veröffentlicht und über 1,2 Millionen mal allein in der ersten Woche verkauft. Mit ihrem Hype-Countdown könnte die Sängerin versuchen, die Zahl noch einmal zu übertreffen.

(mbi)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Doppelt dreist: So dreist trickst Lindt bei den Schoko-Tafeln

Schokolade! Die geht eigentlich immer. Und in jeder Geschmacksvariante – ob Vollmich, Weiß oder Zartbitter. Besonders der Hersteller Lindt variiert gerne bei dem Kakaogehalt seiner Tafeln.

Aber das ist es nicht, was bei den Schoko-Liebhabern für Bauchschmerzen sorgt. Drei neue Sorten gibt es. Eine davon ist die "Excellence Milch Chocolade 45 % Cacao". Excellence erreichen hier allerdings nur die neu errungenen Fähigkeiten des Schoko-Herstellers, seine Kunden hinters Licht zu führen.

Die neuen …

Artikel lesen
Link zum Artikel