Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bei der Spielerin links zu erkennen: eine Beule unter dem Trikot. Bild: imago images / foto2press

Darum haben die deutschen Spielerinnen eine Beule auf dem Trikot-Rücken

Auch beim vierten Sieg im vierten Spiel der deutschen Nationalelf bei der WM in Frankreich gegen Nigeria (3:0) fällt den Zuschauern ein kleines Detail auf: Denn nur die deutschen Spielerinnen haben alle ein Merkmal auf dem Trikotrücken, was die Fans irritiert.

Für viele Fans wirkte es nämlich so, als habe jede Spielerin im Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg einen kleinen Buckel. Denn auf dem oberen Rücken, da wo die Namen der deutschen Nationalspielerinnen auf dem Trikot stehen, ist ein Hubbel zu sehen.

Das fiel den Spielerinnen auch selbst schon nach dem Auftaktsieg gegen China auf. So erklärte die Siegtorschützin Giulia Gwinn nach der Partie:

"Sieht so aus, als hätte ich einen Buckel!"

Giulia Gwinn swr3

08.06.2019, xkvx, Fussball Frauen WM Frankreich, Deutschland - China emspor, v.l. Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal zum 1:0 durch Giulia Gwinn (Deutsche Fussball Nationalmannschaft DFB) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Rennes *** 08 06 2019, xkvx, Football Women World Cup France, Germany China emspor, v l Goal celebration, celebrate the goal to 1 0 by Giulia Gwinn German Football National Team DFB DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Rennes

Der kleine Buckel ist gut zu sehen beim Torjubel zum 1:0 durch Giulia Gwinn. Bild: imago images / Jan Huebner

Doch die Spielerinnen haben natürlich keinen Buckel, sondern die Unebenheit ist ein GPS-Tracker. Diese gehören bei vielen Profivereinen im Männer- und Frauen-Fußball seit Jahren dazu und helfen Daten auszuwerten. Laut SWR3 nutzen die Frauen des DFB diese Tracker erst seit gut zwei Monaten und die kleinen Geräte stecken in extra angefertigten BHs.

Bild

Bild: imago images / Jan Huebner

Die Geräte sind so groß wie Feuerzeuge und sammeln viele wichtige Daten, wie Geschwindigkeit, Laufleistung und Laufwege der Akteurinnen. Die Auswertung hilft dem Trainerteam bei taktischen Fragen, und der medizinischen Abteilung, um Verletzungen vorzubeugen.

(bn)

Sprüche, die Frauen nicht mehr hören können

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

"Bei den Männern gibt's mehr Theater" – DFB-Spielerin Hendrich über die Frauen-WM

Link zum Artikel

Chinesischer Fußballer wird nach 55 Sekunden ausgewechselt – der Grund ist zum Kotzen

Link zum Artikel

"Mein Körper gehört mir!" US-Wrestlerin wird von Fan belästigt

Link zum Artikel

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

"Für 8,50 Euro gehe ich nicht arbeiten", sagt Hartz-IV-Empfänger Alex, 23, in die Kamera von RTL 2. Dass er dabei nicht besonders sympathisch rüberkommt, ist klar – ihn gleich als Sozialschmarotzer abzustempeln, fällt dem Zuschauer nur allzu leicht.

Es ist ein Vorwurf, der Sendungen wie "Armes Deutschland" (RTL 2), "Plötzlich arm, plötzlich reich" (Sat.1) und "Vera unterwegs" (RTL) immer wieder gemacht wird – von Medien, aber auch von Lesern in Kommentarspalten.

Auch watson berichtete in …

Artikel lesen
Link zum Artikel