TV
Bild

Bild: Screenshot

Klaas Heufer-Umlauf trifft Will Smith im Späti – und sie reden über Pissoirs... 😬

Ganz normaler Tag, Klaas Heufer-Umlauf will sich einen Drink beim Späti um die Ecke kaufen – und trifft... Will Smith, der sich nicht entscheiden kann, welchen Snack er möchte.

Das ist die Ausgangssituation für das Interview mit Smith am Montagabend in "Late Night Berlin". Natürlich ist es kein normaler Tag. Und natürlich trifft Klaas den Hollywood-Star nicht zufällig beim Späti.

"Ich war gerade in der Nähe, um mir einen Snack zu holen", sagt Will Smith zu Beginn. "Ja, das ist ja auch völlig normal", sagt Klaas, den Smith am Anfang "Klaus" nennt. Was ein bisschen angestrengt "normal" beginnt, wird ein unterhaltsames Interview. Etwa, als Klaas den Schauspieler fragt, an welchen ungewöhnlichen Orten er schon erkannt worden sei.

"Einmal stand ich am Pissoir. Und dann stellt sich ein Typ neben mich. Und sagt: 'Will?' Ich habe gesagt: 'Ey, das ist nicht der richtige Moment!'"

Es habe immerhin nur freie Pissoirs um ihn herum gegeben, sagt Will. Aber der Fan habe sich direkt neben ihn gestellt. Unangenehm! 😬

Hier seht ihr das Interview mit Will Smith bei "Late Night Berlin":

abspielen

Video: YouTube/Late Night Berlin

Dann demonstriert Will noch mit einem leeren Kaffeebecher, dass er auch wie ein normaler Mensch Kaffee trinken kann. Wirklich... beeindruckend.

Natürlich gibt es auch einen Film, für den Will gerade im Späti zufällig Werbung machen kann ("Aladdin").

Am Ende erzählt Smith noch, wie er sich einmal fünf Dollar von einem Fan "lieh". Ohne seine Geldbörse war er mit einem leeren Tank an einer Tankstelle gestrandet. "Ich habe mich umgeschaut und einen Fan erkannt", berichtet der Schauspieler. Gegen ein Foto habe er sich dann das Geld geben lasse.

Also auf gepasst, wenn ihr Will Smith an einer Tankstelle seht!

(ll)

Bye Mr. Big: Toxische Boyfriends sind keine Traummänner

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

ZDF-"Fernsehgarten": Jetzt ist klar, was hinter Mockridges Skandal-Auftritt stecken soll

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ARD-Moderatorin Julia Scharf erntet Kritik für Aussage in "Sportschau"– und wehrt sich

"Fortnite" ist in aller Munde. Bei der ersten WM des Battle-Royale-Spiels gewann am Sonntag in New York der 17-jährige Österreicher David "aqua" Wang zusammen mit seinem norwegischen Teamkollegen Emil "Nyhrox" Bergquist Pedersen den Weltmeister-Titel im Doppel.

Die beiden erspielten sich ein Preisgeld von drei Millionen Dollar (umgerechnet 2,7 Millionen Euro).

Auch die Machart des Beitrags stieß vielen Zuschauern übel auf. Ein Shitstorm im Netz folgte prompt – viele Fans des Spiels sahen sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel