Bild: imago sportfotodienst

Wegen dieser 3 Dinge liebt ganz England Gareth Southgate

05.07.2018, 17:11
team watson sport

England hat einen neuen Liebling. Gareth Southgate. Bei der EM 1996 verschoss der englische Verteidiger gegen Deutschland den entscheidenden Elfer, England war raus. Nun ließ er Englands Nationalteam über Monate Elfmeterschießen trainieren. Mit Erfolg. England siegte gegen Kolumbien und steht erstmals seit 12 Jahren wieder im Viertelfinale einer Männer-Fußball-Weltmeisterschaft. 

Ein Fehlschuss fürs Leben

Gareth Southgate nach dem Patzer gegen Deutschland 1996 in Wembley.
Gareth Southgate nach dem Patzer gegen Deutschland 1996 in Wembley.
Bild: PA Wire

Aufstehen nach der Niederlage, Briten lieben diese Geschichte. 3 Formen der Verehrung.

Die Stilikone

Der Trainer Southgate trägt zum Spiel Anzug mit Weste. Damit ist er in der Heimat längst zur Stil-Ikone geworden. England trägt jetzt Weste. Der Hersteller berichtet von Rekordabsätzen.

Marks & Spencer, offizieller Ausstatter des englischen Teams seit 2007, berichtet von einem Umsatzplus von 35 Prozent. "Southgate-Effekt" heißt das Ganze bei der Kaufhauskette.  

Bild: PA Wire

Englands Fans setzen also weniger auf Trikots als auf Anzug. Einmal Southgate, bitte?! Gibt's für rund 300 Euro. Für 30 Euro mehr gibt es die blau-weiß-rote England-Krawatte noch dazu.

Replica-Song statt Replica-Shirt

Nadelstreifen, darüber lässt sich bekanntlich streiten. Und so gab es zum Beginn der Männer-Fußball-WM in Russland noch leichte Häme über Southgates Outfit.

Die Zweifel sind verstummt. In England herrscht darüber seit dem Sieg gegen Kolumbien kein Zweifel mehr. Dass der unterste Knopf des modischen Accessoires, entgegen den ungeschriebenen Regeln, geschlossen ist: Schwamm drüber. Hier geht's schließlich um Fußball.

Bei näherem Hinsehen entpuppen sich die feinen, weißen Linien auf Southgates Weste als Schriftzug: "It's coming home." Ein gelungenes Zitat, angelehnt an den EM-Song von 1996 "Three Lions" der Popband "Ligthning Seeds", die seitdem Millionen Fans "Football's Coming Home" trällern lassen. Pop und Ball bringen eben nur die Briten zusammen.

Die Mutter aller Fußballsongs:

Wo andere also ein Replica-Shirt tragen, haben die Briten einen Replica-Song. Und den stillen Traum. So many years of dreaming vom ersten WM-Titel seit 1966.

Den Song gibt es seit dem Elfer-Sieg gegen Kolumbien in vielen Varianten.

Der Social-Media-Star

In den sozialen Medien wird Southgate als Held verehrt. 

Die Verehrung kennt keine Grenzen.

Die Londoner U-Bahn hat die Haltestelle Southgate kurzerhand in Gary-Southgate-Station umbenannt. 

In Gloucester gibt es die Southgate-Straße.

Vor dem Viertelfinale der Männer-Fußball-WM gegen Schweden gibt es schon die ersten Tattoo-Versprechen. Und schon vor dem Match am Samstag gibt es einen Sieger: Gareth Southgate (und natürlich den Anzug mit Weste).

So überwindet man ein Trauma: Englands Euphorie in Bildern

1 / 11
So überwindet man ein Trauma: Englands Euphorie in Bildern
quelle: ap / ricardo mazalan
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bayern-Legende Gerd Müller ist tot

Fußball-Legende Gerd Müller ist tot. Der frühere Torjäger des FC Bayern und Ex-Nationalspieler sei "am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben", teilte der Rekordmeister aus München mit.

FC Bayern-Präsident Herbert Hainer äußert sich auf der Webseite des Rekordmeisters zum Tod von Müller: "Heute ist ein trauriger, schwarzer Tag für den FC Bayern und all seine Fans. Gerd Müller war der größte Stürmer, den es je gegeben hat – und ein feiner Mensch, eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel