Queen's Christmas broadcast. No use after 24 January 2021 without the prior written consent of The Communications Secretary to The Queen at Buckingham Palace. Queen Elizabeth II records her annual Chr ...
Die Queen muss auf eine vorweihnachtliche Tradition verzichten – schon zum zweiten Mal in Folge. Bild: PA Wire / Victoria Jones
Royals

Queen Elizabeth II: So wollen ihre Familienmitglieder ein einsames Weihnachten verhindern

16.12.2021, 14:2318.12.2021, 14:45

Corona macht den Plänen der Queen wieder einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich lädt das Oberhaupt des britischen Königshauses stets kurz vor Weihnachten zu einem vorweihnachtlichen Familien-Lunch in den Buckingham-Palast. Im vergangenen Jahr musste das Event erstmals wegen der seinerzeit grassierenden Delta-Variante inmitten der Corona-Pandemie abgesagt werden. In diesem Jahr wollte die Königin trotz drohender Kontaktbeschränkungen in Großbritannien allerdings an dem Termin festhalten.

Diese Woche wurde bekannt, dass Queen Elizabeth II. am kommenden Dienstag rund 50 Familienmitglieder nach Schloss Windsor einladen wollte. Unter anderem sollten Prinz Charles und seine Frau Camilla, sowie ihre neugeborenen Urenkel August Brooksbank von Prinzessin Eugenie, Lucas Tindall von Zara Tindall und Sienna Mapelli Mozzi von Prinzessin Beatrice mit deren Eltern erscheinen. Doch aus der Tradition wird wegen zu großer Bedenken auch 2021 nichts.

Queen sagt schweren Herzens Familientradition ab

Mit "Bedauern" habe die Queen die Feierlichkeit am 21. Dezember nun konsequenterweise abgesagt. Gegenüber "Daily Mail" berichteten königliche Quellen zusätzlich, dass es "das Richtige für alle Beteiligten" sei, da die Weihnachtsvorbereitungen der einzelnen royalen Familienmitglieder wegen des Lunchs zu sehr gefährdet wären.

Queen Elizabeth II. wird sich in diesem Jahr wieder nicht mit ihrer Familie zum vorweihnachtlichen Lunch treffen.
Queen Elizabeth II. wird sich in diesem Jahr wieder nicht mit ihrer Familie zum vorweihnachtlichen Lunch treffen.Bild: dpa / Jane Barlow

Als Grund für die recht spontane Absage wurde die schnelle Verbreitung der Omikron-Variante in Großbritannien angegeben. Schon zuvor habe es Befürchtungen gegeben, dass das Essen abgesagt werden müsse, doch bis zum Donnerstag hatte die Queen an der Tradition und dem Termin festgehalten.

Zumindest noch nicht betroffen von dieser Absage sei die Weihnachtsfeier der Queen auf ihrem Landsitz Sandringham in Norfolk. Dort feiert die 95-Jährige stets in eine kleineren, familiären Kreis. Die übliche Festplanung sieht vor, dass die königliche Familie zu Heiligabend zu ihr stoßen wird, am 25. Dezember besuchen die Royals dann wie in jedem Jahr die Messe in der St. Mary Magdalene Church.

Dass Harry und Meghan nicht zum vorweihnachtlichen Event reisen würden, das jetzt abgesagt wurde, war bereits klar. Über das Erscheinen des Queen-Enkels, seiner Frau und ihrer zwei Kinder zu Weihnachten selbst, wurde bislang noch spekuliert. Wahrscheinlich können sie die Reise von den USA nach Großbritannien ebenfalls wegen Omikron nicht antreten.

Die royale Familie begibt sich für die Queen in Selbst-Isolation

Doch gänzlich ohne Gesellschaft wird die Königin Heiligabend wohl nicht verbringen müssen. Wie die britische Tageszeitung "The Mirror" berichtet, sollen Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74), Prinz William (39), Herzogin Kate (39), Prinzessin Anne (71), Prinz Edward (57) sowie dessen Frau Sophie (56) jetzt alle vorweihnachtlichen Pläne abgesagt haben, um Weihnachten mit der Queen verbringen zu können und sich davor nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. Einem Insider zufolge sollen sie alles dafür tun, um die Feiertage an der Seite der Königlichen Hoheit verbringen zu können.

"Ältere Mitglieder der Familie haben miteinander gesprochen und alle unnötigen Kontakte in der Öffentlichkeit zurückgefahren, damit sie bereit sind, zur Königin zu reisen, wo immer Weihnachten stattfinden kann", wird ein Nahestehender des Königshauses zitiert.

Erstes Weihnachtsfest ohne Prinz Philip

Trotz dieser für die Queen sicher erfreulichen Nachricht, wird das diesjährige Weihnachtsfest wahrscheinlich kein leichtes für die Königin. Denn es wird das erste seit 73 Jahren sein, dass sie ohne ihren Ehemann Prinz Philip an ihrer Seite feiern wird. Ihr Gatte war im April im Alter von 99 Jahren verstorben.

Britain s Queen Elizabeth II and Prince Philip wave from the balcony during their visit of the former estate Krongut in Postdam, just outside Berlin, on Wednesday, Nov. 3, 2004. Queen Elisabeth II sta ...
Prinz Philip und die Queen feierten 73 Jahre lang gemeinsam Weihnachten.Bild: imago images / Eckehard Schulz

Auch die Queen selbst schien körperlich in diesem Jahr etwas abgebaut zu haben: Mehrere öffentliche Termine mussten abgesagt werden, so blieb sie beispielsweise der Zeremonie zum Remembrance Sunday fern, weil sie über Rückenschmerzen klagte.

Kurz zuvor erschien sie zu einem anderen Event schon mit Gehstock und musste schließlich im Oktober eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Grund für den ersten Klinikaufenthalt seit 2013 waren demnach lediglich Voruntersuchungen und die Queen zeigte sich zuversichtlich. Bedenken um ihren Gesundheitszustand gab es aber dennoch im Nachhinein zuhauf.

(cfl)

Palast gibt Regeländerung bekannt – ausgerechnet wegen Kate

Prinzessin Kate zählt nach ihrer Hochzeit mit Thronfolger William zu den beliebtesten Royals überhaupt. Bei offiziellen Umfragen landet sie stets ganz oben auf den Plätzen. Jeder Auftritt von ihr wird daher genauestens beobachtet. Im Streit zwischen Harry und seinen Familienmitgliedern wird sie stets als Friedensstifterin angesehen, welche die entzweiten Brüder wieder zueinander bringen möchte.

Zur Story