Bild: imago/Indiapicture/montage watson

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

07.09.2018, 09:2308.09.2018, 16:05

Wir leben in der Ära von Tinder, in der rein theoretisch nie jemand allein sein müsste. Theoretisch. Denn in der Praxis würde man definitiv lieber allein bleiben, als sich auf solche Typen einzulassen.

Auf Tinder muss man kreativ sein, um aus der breiten Masse hervorzustechen – und manches Männlein oder Weiblein versucht es auf besonders "poetische" Art. Wir haben ein paar Highlights vom Instagram-Account TinderWahnsinn für euch gesammelt. Ob ihr es nun zur Inspiration verwendet, für einen guten Lacher oder einen "OMG, kenn ich!!"-Moment – das sei euch überlassen...

Ohhh, ein Romantiker – warte... Doch nicht.

Ach, Andi... Das reimt sich nicht mal

Dranbleiben, immer dranbleiben

Patrick, du alter Charmeur

Das kommt von Herzen

Wie... süß. (See what I did there?)

Naja, wenn mein Prinz es halt befiehlt...

Flirt-Level: Grundschüler

Niveau verzweifelt gesucht

Ein Held, wie er im Buche steht

Hehe, was ha'm wa gelacht

Schmusen. SCHMUSEN!

Jaja, immer diese unanständige Autokorrektur

Ähhhhhhhhhhhh
Ähhhhhhhhhhhh
Ähhhhhhhhhhhh NEIN​

Wenn gar nix mehr geht, einfach Vorwürfe machen

Endlich mal 'ne packende Story

Ohoho, ein Philosoph

... Äh, Verzeihung?!

Da weiß man, was man kriegt

Furz-Witze sind immer supi

Goethe wäre so stolz

Und so sieht's dann aus, wenn man sich wirklich verabredet:

Video: Marius Notter, Yasmin Polat, Lia Haubner
Habt ihr eigene Tinder-Horror-Geschichten? Immer her damit!
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Es lässt nicht nicht eindeutig klären, warum Menschen so große Angst vor Freitagen haben, die auf den 13. eines Monats fallen. 13 als Unglückszahl könnte ihren Ursprung in der Religion haben (Danke fürs Versauen einer eigentlich wunderbaren Zahl, Judas). Im deutschen Volksmund wurde die Zahl auch als "des Teufels Dutzend" bezeichnet.

Zur Story