Game of Thrones
Bild

Bild: HBO/Watson

"Game of Thrones": Diese Fantheorie erklärt, was Aryas Pferd fürs Finale bedeuten könnte

Ja, das Pferd wirkte merkwürdig magisch. Sicherlich nicht ohne Grund.

Folge 5 der achten Staffel "Game of Thrones" war blutiges Chaos. Es forderte viele Opfer – auch aus den Rängen der Hauptcharaktere. Und während insbesondere diese Todesszenen natürlich "Oohs" und "Aahs" im Publikum provozierten, stach eine Szene besonders hervor – da sie den meisten Zuschauern wohl nur einen Laut entlockte:

"Hä?"

Die Rede ist von Aryas mystisch angehauchter Begegnung mit einem blutbeschmierten Schimmel in der letzten Szene der Episode. Die Aufnahmen wirkten wegen der plötzlich sehr märchenhaften Beleuchtung wie aus einem Traum.

Bild

Und plötzlich: Zauberpferd. Bild: HBO

Kein Wunder, dass diese kurze Szene für Gesprächsstoff sorgt – denn wir reden hier von "Game of Thrones", einer Serie, in der scheinbar Kleinigkeiten große Bedeutung haben können. Und da nur noch eine Episode übrig bleibt, liegt die Vermutung nahe: Diese magische Szene wird im großen Finale von "Game of Thrones" eine große Rolle spielen.

Und natürlich lieferten die Fans gleich mehrere Deutungsmöglichkeiten.

Denn tatsächlich ist ein weißes Pferd ein vielgenutztes Symbol, dessen Ursprung sich in der Bibel finden lässt. Diese Verbindung landete schnell auf Twitter:

Der deutsche Bibeltext:

"Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, dessen Name war: der Tod, und die Hölle zog mit ihm einher. Und ihnen wurde Macht gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit Schwert und Hunger und Tod und durch die wilden Tiere auf Erden."

offenbarung 6:8, lutherbibel 2017

Das weiße Pferd gehört in der Bibel einem Reiter der Apokalypse – dem Tod.

Bild

Ein apokalyptisches Pferd?! Bild: HBO

Der Tod und Arya – ein Paar, das sich bereits kennt, denn schließlich lernte Arya in Braavos im Haus von Schwarz und Weiß, dem Gott des Todes zu dienen. Und nur zwei Folgen vor ihrer Begegnung mit dem Pferd tötete sie nicht nur den Nachtkönig, sondern mit ihrem Dolchstoß auch dessen gesamte Armee (mal ganz abgesehen von den bisherigen Leichen, die sich auf ihren Reisen anhäuften). Arya und der Tod sind alte Freunde, weswegen das biblische Zitat zu treffend klingt, um bloß ein Zufall zu sein.

Steht Arya also durch das Pferd symbolisch für den Tod? Gut möglich – insbesondere, da Daenerys' zeitiges Ableben nach Folge 5 unausweichlich scheint. Der Tod kommt, um sie zu holen, und vielleicht sitzt er auf dem Rücken eines Schimmels.

Als Gag war das Pferd sicher nicht gedacht – obwohl das Internet die Szene ziemlich amüsant fand und Taxi-Witze machte:

"Arya: 'Ich muss hier weg...' – Pferd: 'Dein Uber ist da!'"

Aber zurück zum ernsten Pferde-Business: Denn dieser Klepper hat eine direkte Verbindung zu Daenerys.

Bild

Quaithe in Staffel 2 von "Game of Thrones" Bild: HBO

In "Der Sohn des Greifen" – dem im Deutschen neunten Band der "Das Lied von Eis und Feuer"-Buchreihe von George R. R. Martin, die der Serie als Grundlage dient – bekommt Daenerys in Meereen von einer Dame namens Quaithe eine Prophezeiung zu hören:

"Nein. Hört mich an, Daenerys Targaryen. Die Glaskerzen brennen. Bald kommt die Fahle Mähre, und nach ihr die anderen: Der Krake, die Dunkle Flamme, der Löwe und der Greif, der Sohn der Sonne und der Mimendrache. Traut keinem von ihnen. Erinnert euch an die Unsterblichen. Nehmt euch in Acht vor dem parfümierten Seneschall."

quaithe zu daenerys in Kapitel 11 von "Der Sohn des Greifen"

Wer die Bücher gelesen hat, weiß: Ja, die Fahle Mähre – ein altertümlicher Begriff für "weiblicher Schimmel" – bezieht sich hierbei auf die Krankheit Blutfluss, die Meereen im darauffolgenden Band ereilte und "Fahle Mähre" genannt wird. Ein Zufall, dass Daenerys prophezeit wird, ein Schimmel würde kommen, dem sie nicht vertrauen solle? Vielleicht, denn diese Prophezeiung schaffte es nicht in die Serie, obwohl Quaithe als Charakter in der zweiten Staffel zwei kleine Auftritte hatte.

Wir sind uns allerdings sicher: Ob Arya nun den Tod symbolisieren soll oder einfach nur ein hübsches Pferdchen geschenkt bekam – ihr Ziel wird Daenerys sein...

Was bedeutet das Pferd denn nun? Schreibt uns in den Kommentaren eure Ideen!

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Und jetzt ist unsere Wache zu Ende – doch ist der "GoT"-Abschied nicht so "bittersüß", wie er uns versprochen wurde.

Das war's nun also: "Game of Thrones" ist nach acht Staffeln zu Ende. Zwar stehen die ersten Spin-offs schon in den Startlöchern, doch tut jeder Abschied weh – und insbesondere dann, wenn man vor lauter Ärger gar nicht dazu kommt, wirkliche Trauer empfinden zu können. Denn das Internet ist sich in einem Punkt ziemlich einig: Das war kein würdiger Abschied für eine Serie wie "Game of Thrones".

Aber lasst uns die letzte "Got"-Folge ein bisschen unter die Lupe nehmen. Warum genau hinterlässt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel