Steffen Henssler stellte unverblümt Fragen zum Sexleben seines Zivis.
Steffen Henssler stellte unverblümt Fragen zum Sexleben seines Zivis.Bild: Vox screenshot
TV

"Grill den Henssler": Henssler fragt Zivi Howan über Sexleben aus

30.11.2021, 14:23

Pünktlich zum ersten Advent überraschte Steffen Henssler sein Publikum. Statt prominenter Gäste kochte er am Sonntagabend gegen fünf Hobbyköche. Oder wie Jurorin Mirja Boes es formulierte, gegen "richtige Menschen" und nicht wie sonst "so ein Kasperletheater mit Promis" .Gecoacht wurden die Herausforderer dabei von keinem Geringeren als Star-Koch Johann Lafer. Der konnte eine eher ruhige Kugel schieben, denn die Hobbyköche kamen gut vorbereitet… So gut vorbereitet, dass Profi-Koch Henssler ihnen am Ende knapp unterlag.

Das Zünglein an der Waage war dabei der Nachtisch, den die Schwestern Maria und Alexandra im Team zubereiteten. Ihr Schoko-Kaffee-Mango-Törtchen sah vor allem besser aus und fuhr deswegen deutlich mehr Jury-Punkte ein. Da nützte es auch nichts mehr, dass Henssler bei allen anderen Gängen gewonnen hatte.

Spontane Wette mit Hobby-Koch

Und das, obwohl er sich für den Zwischengang (Zander mit gefüllter Kartoffel) bereits zu Beginn der Sendung selbst einen Stein in den Weg gelegt hatte. Während Hobby-Köchin Sally Samantha Naumann noch die Vorspeise (geräucherte Entenbrust mit Som Tam und Chutney) zubereitete, präsentierte Moderatorin Laura Wontorra dem Henssler einen Zauberwürfel – den Glücksbringer von Kandidat Christian Pötter. Henssler, der bekanntermaßen vor keiner Herausforderung zurückschreckt, ließ daraufhin vollmundig verlauten:

"Wenn er es in zwei Minuten schafft, fange ich fünf Minuten später an zu kochen gegen ihn."
Christian Pötter legte eine gute Portion Selbstbewusstsein an den Tag.
Christian Pötter legte eine gute Portion Selbstbewusstsein an den Tag.Bild: Vox screenshot

Pötter ließ sich das nicht zweimal sagen und löste den Zauberwürfel in einer Minute und 20 Sekunden. Das sei seine "persönliche Bestzeit", verkündete er stolz. Dass Henssler nur 20 statt 25 Minuten Zeit hatte, wirkte sich auf sein Gericht aber nicht negativ aus. Er bekam die meisten Jury-Punkte für den Zwischengang und "grillte" seinen Herausforderer trotz Zeiteinbußen.

Augenscheinlich freute sich der Star-Koch über diesen Sieg sogar ein wenig mehr als über seinen ersten bei der Vorspeise. Kandidat Pötter zeichnete sich nämlich nicht nur durch Zauberwürfel-Geschick aus, sondern brachte auch eine großzügig bemessene Portion Selbstbewusstsein mit. Über sein Essen habe sich noch nie jemand beschwert und es sei auch noch nie daneben gegangen, ließ er verlauten und tönte außerdem über seine Familie: "Die wissen alle ganz genau, wenn ich am Herd stehe, dann schmeckt das und dann kann uns allen nichts passieren.

Henssler fand so viel Selbstvertrauen zum Schmunzeln und bemerkte: "Der hat ja eine noch größere Fresse als ich!"

Steffen Henssler fragt schamlos intime Details aus

Ob das wirklich stimmt? Ein paar indiskrete Fragen an seinen Zivi Howan legten die Vermutung nahe, dass Henssler im Vox-Studio am Sonntagabend möglicherweise doch derjenige mit der "größten Fresse" war. Dabei begann sein Gespräch mit Howan eigentlich ungewöhnlich nett: Henssler, der seinen Zivi normalerweise im "Freundchen"-Ton ständig scherzhaft mahnt, forderte für Howan einen extra Applaus ein.

"Du machst das wirklich gut", lobte er ganz ohne Ironie. Auf Instagram habe er bereits Anfragen bekommen, wo Howan zu finden sei, erzählte Henssler daraufhin. "Die Damenwelt ist schon auf ihn aufmerksam geworden", fügte er hinzu und wollte prompt wissen, ob Howan denn eigentlich eine Freundin habe. "Nein, habe ich nicht", verriet der. "Schonmal eine gehabt?", hakte Henssler nach und fügte, nachdem Howan bejaht hatte, hinzu: "Also keine Jungfrau!" Wer meint, der Gipfel der Unverschämtheit sei damit bereits erreicht gewesen, irrt. Der Henssler fuhr fort: "Wie alt bist Du? 21? Ja, da wirst du ja schonmal was gehabt haben."

Laura Wontorra beendete schließlich das Kreuzverhör durch Henssler.
Laura Wontorra beendete schließlich das Kreuzverhör durch Henssler.Bild: Vox

Wontorra gefror das Lächeln augenscheinlich. Sie stoppte die Fragerunde mit den Worten: "Jetzt lass den armen Jungen in Ruhe, dich frag ich ja auch nicht nach deinem Sex-Leben."

Henssler verrät privates Detail

Wenn es um sein eigenes Privatleben geht, hält sich der Star-Koch tatsächlich seit Jahren bedeckt. Am Sonntagabend ließ er dann aber doch ein kleines Detail verlauten – auch, wenn das bei Weitem nicht so privat war, wie das was er seinem Zivi entlockt hatte: Als der Koch mit Wontorra über "Star Wars" plauderte, verriet er, dass sein WhatsApp-Bild Darth Vader sei.

Das Bild habe er zufällig auf dem Handy gehabt, als es darum ging, ein Profilbild auszuwählen. Privat in "Star Wars"-Kostümen rumlaufen tue er aber nicht. Die Koch-Jacke legt Henssler am kommenden Sonntag (20.15 Uhr, Vox) wieder an. Wie gewohnt sind dann wieder Promis im "Grill den Henssler"-Studio zu Gast. Darunter die Ehrlich-Brothers und Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch.

Themen
Eklat um das "ZDF Magazin Royale": Böhmermann schreibt Christian Lindner zur Fahndung aus

Das Vorspiel zum "ZDF Magazin Royale" begann am Donnerstagabend um 18.01 Uhr. Der Twitter-Account der Satire-Show postete den "Hashtag der Woche": #rafdp. Am Freitagmittag um 12.10 Uhr legte Jan Böhmermann dann auf seinem eigenen Twitter-Account nach. Er postete ein Fahndungsplakat, das stilistisch an jene Aushänge erinnerte, mit denen in den 1970er Jahren nach den Mitgliedern der linksextremen Terrororganisation "Rote Armee Fraktion" (RAF) gefahndet wurde.

Zur Story