"Ich habe noch nie jemanden so viel essen sehen wie er", sagt Joshua King über seinen norwegischen Nationalmannschaftskollegen Erling Haaland (Foto).
"Ich habe noch nie jemanden so viel essen sehen wie er", sagt Joshua King über seinen norwegischen Nationalmannschaftskollegen Erling Haaland (Foto).Bild: www.imago-images.de / UWE KRAFT

"Haaland isst wie ein Bär" –Mitspieler will BVB-Star nach England holen

27.11.2021, 13:0127.11.2021, 13:17

Ob "Wikinger", "Büffel" oder "Brecher mit dem Babyface" – wenn Sportkommentatoren über Erling Haaland sprechen, übertreffen sie sich gegenseitig mit mehr oder weniger kreativen Spitznamen. Denn Dortmunds Stürmerstar ist wahrhaft eine imposante Erscheinung und zieht nicht nur durch sein fußballerisches Können die Blicke der Zuschauer auf sich: 1,94 Meter groß, 87 Kilogramm schwer und trotzdem mit einer Höchstgeschwindigkeit von 36 km/h ausgestattet, was ihn zu einem der schnellsten Spieler der Fußball-Bundesliga macht.

Um all die PS auf den Platz zu bringen, braucht die "Maschine Haaland" ordentlich Treibstoff, sprich Kalorien. Einer, der weiß, woher die kommen, ist Haalands norwegischer Teamkollege Joshua King. Die beiden sitzen im Kreise der Nationalmann regelmäßig gemeinsam am Essenstisch. "Er ist einfach ein Freak. Ich habe noch nie jemanden so viel essen sehen wie er", sagte Joshua King vom FC Watford im Podcast "The Cycling GK" über Haalands Essgewohnheiten. "Ja, er ist durchtrainiert, aber er isst einfach wie ein Bär.“

Haaland "einfach ein Kind, das Fußball genießt"

Wie Haaland spielt auch Joshua King auf der Stürmerposition. Wenn er von seinem berühmten Nationalmannschaftskollegen spricht, kommt King regelrecht ins Schwärmen. "Er ist einfach ein Kind, das Fußball genießt. Ich würde ihn gerne in der Premier League sehen. Das habe ich letzten Sommer auch gesagt", so der 29-Jährige.

Die Chancen, dass sich dieser Wunsch bald erfüllt, stehen nicht schlecht. So gut wie jeder europäische Topklub wird inzwischen mit Haaland in Verbindung gebracht, ein Wechsel ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Aus England hat vor allem der FC Chelsea schon heftig um die Dienste des Dortmunder Torjägers geworben.

Laut King ist Haaland ein großer Fan von Leeds United. Doch für den englischen Traditionsverein, der in der Premier League aktuell gegen den Abstieg kämpft, dürfte der begehrte 21-Jährige eine Nummer zu groß sein. Dennoch gibt Joshua King die Hoffnung noch nicht auf. "Ich sagte: ‚Du musst in die Premier League kommen‘ und er liebt die Premier League – aber er ist noch jung, also hat er Zeit."

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
BVB-Neuzugang Adeyemi über Rose-Entlassung verwundert – Terzic als Nachfolger bestätigt

Die Entlassung von Marco Rose bei Borussia Dortmund beschäftigt die Fußball-Welt nach wie vor. Auch unter den Spielern wird das Thema heiß diskutiert. Nachdem sich schon Nico Schlotterbeck nach dem DFB-Pokalfinale überrascht zeigte, hat sich nun auch mit Karim Adeyemi ein weiterer Dortmunder Neuzugang gemeldet. Und: Roses Nachfolger steht jetzt fest.

Zur Story