Antonia verließ Patricks Hof in "Bauer sucht Frau" zunächst freiwillig. Später wurden sie doch noch ein Paar.
Antonia verließ Patricks Hof in "Bauer sucht Frau" zunächst freiwillig. Später wurden sie doch noch ein Paar.
Bild: Antonia Hemmer/instagram

"Ich war am Ende": "Bauer sucht Frau"-Kandidatin verrät wahren Grund für ihren Ausstieg

21.02.2021, 15:4121.02.2021, 15:40

Kein Kandidat in der Geschichte der Kuppel-Show "Bauer sucht Frau" erhielt je so viele Bewerbungen wie Patrick Rohmer. Antonia Hemmer zählte zu den drei Frauen, die er in der jüngsten Staffel letztlich auf seinen Hof einlud. Eben diesen verließ sie bald darauf jedoch freiwillig, noch bevor Patrick eine Entscheidung getroffen hatte. Gegenüber RTL erklärte das Model damals, der Konkurrenzdruck sei einfach zu viel für sie gewesen. Nach den Dreharbeiten nahmen die beiden jedoch wieder Kontakt zueinander auf und wurden tatsächlich ein Paar.

Nun sprach Antonia mit der Zeitung "Südkurier" näher über die Gründe für ihr damaliges Ausscheiden bei "Bauer sucht Frau". Diese waren dann doch noch mal weitaus ernster, als die meisten Zuschauer befürchtet haben dürften.

Antonia spricht über ihre Depressionen

Wie die 20-Jährige erzählt, litt sie unter Depression, die sie eine ganze Weile lang begleiteten. 2020 sei sie deshalb auch klinisch in Behandlung gewesen. Die Teilnahme bei "Bauer sucht Frau" habe dann wieder negative Gedanken in ihr ausgelöst. Diese hingen mit der Konkurrenz-Situation auf dem Hof zusammen. Antonia erklärt zu den RTL-Dreharbeiten:

"Ich war am Ende, der Druck war zu hoch. Ich bekam wieder Depressionen."

Mittlerweile könne sie mit ihren Gefühlen jedoch besser umgehen, meint die Hannoveranerin. Gerade ihre Beziehung zu Patrick scheint ihr insoweit sehr gut zu tun und sie ausgeglichener zu machen. Über ihn schwärmt sie schließlich: "Er lenkt mich ab, er macht dann einen Spaß und bereitet mir Freude."

Antonia möchte, wie sie ergänzt, nun auch andere Betroffene dazu ermutigen, offen mit eigenen Depressionen umzugehen. Sie selbst wohnt aktuell für einen Monat in Konstanz, wo sich auch Patricks Hof befindet. So können die beiden momentan mehr Zeit miteinander verbringen, als ihre Fernbeziehung es für gewöhnlich zulässt.

Wenn du jemanden kennst, der Suizidgedanken hat oder selbst welche hast
Bestimmte Dinge beschäftigen dich im Moment sehr? Du hast das Gefühl, dich in einer ausweglosen Situation zu stecken? Wenn du dir im Familien- und Freundeskreis keine Hilfe suchen kannst oder möchtest – hier findest du einige anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote:

Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichst du rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen du über deine Sorgen und Ängste sprechen kannst. Auch ein Gespräch via Chat oder E-Mail ist möglich.

Kinder- und Jugendtelefon: Der Verein "Nummer gegen Kummer" kümmert sich vor allem um Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111.

Muslimisches Seelsorge-Telefon: Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Bei MuTeS arbeiten qualifizierte Muslime ehrenamtlich. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch.

Hier findest du eine Übersicht aller telefonischer, regionaler, Online- und Mail-Beratungsangebote in Deutschland.

(ju)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel