Oliver drückt natürlich seiner Amira bei "Let's Dance" die Daumen.
Oliver drückt natürlich seiner Amira bei "Let's Dance" die Daumen.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

"Es ist immer schwieriger geworden": Oliver Pocher spricht ehrlich über Beziehung zu Amira

01.04.2022, 17:53

Oliver Pocher ist seit 2016 mit Amira zusammen, 2019 folgte die Hochzeit – und mittlerweile haben die beiden zwei gemeinsame Kinder. Derzeit ist es Amira, die etwas stärker im Vordergrund steht, denn Woche für Woche tritt sie bei "Let's Dance" auf und wird von einem Millionenpublikum begutachtet. Ihr größter Fan: der eigene Ehemann, der ihre Auftritte auch bei Social Media kommentiert und manchmal sogar ins Studio kommt, sobald die Kids schlafen.

Nun gaben Oliver und Amira der "Bild" ein großes Paar-Interview und sprachen darin ehrlich über ihre Beziehung. Einig sind sich die beiden nicht immer, soviel ist danach auf jeden Fall klar.

Oliver Pocher mit Beziehungsgeständnis

"Verwöhnen Sie Ihre Frau gern?", wird Oliver im Gespräch gefragt, und wie man es von ihm gewohnt ist, antwortet er geradeheraus – gleichwohl er sicher absehen kann, dass Amira seine Reaktion wohl eher nicht gefällt. Der Komiker meint:

"Ja, aber es ist immer schwieriger geworden. Und dann vergeht einem auch ein bisschen die Lust dran."

Seine Frau will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und entgegnet erst einmal: "Was? Ich freue mich immer, wenn du mir was schenkst." So einfach ist es laut Oliver aber eben nicht. So klagt er: "Ja, aber das sind ja jetzt auch ganz andere Summen. Früher war es ein Hubschrauberrundflug, heute wäre es schon schön, dass der Hubschrauber einem danach auch gehört."

"So ein Quatsch", wiegelt Amira ab, doch ihr Gatte beharrt darauf, dass so etwas in Beziehungen "ganz schnell" passiert. "Es ist immer dasselbe. Aus der Economyclass in die Businessclass zu gehen ist einfach. Aber wieder zurück, das fällt ganz vielen schwer", legt er nach.

Dabei verbringt das Paar zumindest momentan wohl gar nicht allzu viel Zeit miteinander, da beide viel unterwegs sind. Dazu verrät Amira: "Als Olli jetzt seine Kinder in Amerika besucht hat und beim Superbowl in L.A. war, hat er mir erst während der Podcasts überhaupt so richtig davon erzählt. Vorher hatten wir gar keine Zeit dazu." Der gemeinsame Podcast "Die Pochers hier!" läuft seit Längerem erfolgreich – sicher auch, weil die Beteiligten kein Blatt vor den Mund nehmen und sich vor den Mikros auch schonmal ein bisschen in die Haare kriegen.

Diese Entscheidung bereut Oliver Pocher

Wie aus dem Interview ebenfalls hervorgeht, haben Oliver und Amira separate Konten und sogar unterschiedliche Buchhalter. Bei der Gelegenheit bereut der Comedian eine Entscheidung im Zuge des Ehevertrags und erklärt: "Im Nachgang muss ich schon sagen, dass es ein Fehler von mir war, dass wir keine Zugewinngemeinschaft haben. Das hätte ich wohl anders machen sollen." Bei einer Zugewinngemeinschaft behält jeder Partner sein eigenes Vermögen, allerdings wird ein Zugewinnausgleich durchgeführt, wenn ein Partner stirbt oder die Ehe geschieden wird.

Laut Amira sprechen die beiden allerdings grundsätzlich offen auch über Vermögensfragen, gleichwohl es auf diesem Gebiet ebenfalls hin und wieder zu Unstimmigkeiten kommt: "Wir (...) haben uns da gut gefunden. Aber natürlich gibt's beim Thema Geld auch mal Sticheleien", räumt die 29-Jährige ein, woraufhin Oliver stichelt: "Da reagiert Amira allerdings immer wesentlich allergischer drauf."

Schließlich geht es im Gespräch noch darum, ob weiterer Nachwuchs geplant ist. Amira hat es damit zwar nicht eilig, gibt aber zu verstehen: "Ich kann mir schon noch ein Kind vorstellen. Aber jetzt widmen wir uns erst mal den beiden. Wenn sie dann durchschlafen und mal Ruhe eingekehrt ist, kann man darüber wieder reden." Und auch ihr Mann zeigt sich aufgeschlossen: "Wenn es passiert, ist es schön. Und wenn nicht, können wir damit auch umgehen."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bauer sucht Frau": Fans mit deutlichem Urteil zu Kerstins neuem Freund

In der 17. Staffel von "Bauer sucht Frau" verliebte sich Kerstin Scholz in den Jungbauer Peter Ziegler. Gemeinsam verließen sie die Kuppelshow 2021 als Paar. Doch lange sollte die Liebe nicht halten, denn schon im April 2022 verkündeten die TV-Bekanntheiten auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts die Trennung. Nur zwei Monate später ist es erneut die Social-Media-Plattform, auf der die ehemalige Hofdame Eindrücke ihrer neue Beziehung teilt. Auf ein Kuschelbild zum Liebes-Outing folgt nun ein pikantes Knutsch-Foto.

Zur Story