Pamela Reif hat acht Millionen Follower auf Youtube.
Pamela Reif hat acht Millionen Follower auf Youtube.Bild: Getty Images Europe / Thomas Niedermueller

Influencerin Pamela Reif erklärt, was ihr bei einem Mann wichtig ist

12.11.2021, 17:06

Kaum eine Influencerin war in den vergangenen Monaten derart erfolgreich wie Pamela Reif. Sie versorgte ihre Follower während des Lockdowns unter anderem regelmäßig mit neuen Home-Workouts und Ernährungstipps. Bei der Größe ihrer Community von stattlichen 8,2 Millionen Fans allein auf Instagram, kommen selbst Youtube-Größen wie Bibi Claßen (7,7 Millionen) oder Dagi Bee (6,4 Millionen) nicht mit.

Zudem betreibt Pamela eine App, hat mehrere Kochbücher geschrieben und hat Werbedeals mit namhaften Sport- und Stylemarken. Und auch wenn sie die Fans regelmäßig in ihren Alltag mitnimmt und vieles aus ihrem Privatleben preisgibt, bleibt einiges bislang eher unbeantwortet.

Zum Beispiel hat sie ihre Partner aus der Vergangenheit nie offiziell vorgestellt. Nun hat die 25-Jährige erklärt, wie ihr derzeitiger Beziehungsstatus ist und warum ein Mann in ihrem Zeitplan eigentlich wenig Platz bekäme.

Pamela Reif hat keine Zeit, um Männer kennenzulernen

Ein Mann ist immer wieder in Pamelas Instagram-Story und ab und zu auch in ihren Youtube-Videos zu sehen – dabei handelt es sich allerdings um ihren Bruder Dennis, der sie bei geschäftlichen Dingen und der Videoproduktion unterstützt. Neben ihm gibt es momentan keinen anderen Mann in Pamelas Leben, wie sie offen im "Bild"-Interview ausplaudert:

"Ich weiß gar nicht, wo der herkommen soll. Der müsste wahrscheinlich Paketbote sein oder im Supermarkt arbeiten. Momentan habe ich niemanden kennengelernt."

Ganz abgeneigt von einer Beziehung wäre sie aber auch nicht: "Es kommt alles dann, wenn es kommen soll." Zusätzlich gibt sie zu dem Thema jedoch zu bedenken: "Meine Zeit müsste sich erst dementsprechend noch optimieren."

Influencerin erwartet keinen Sportler an ihrer Seite

Auch mit einem Vorurteil, nämlich dem, dass Pamelas Freund genauso sportlich sein müsse, wie sie, räumt sie auf. Dem sei nämlich überhaupt nicht zwingend so: "Ich hatte beides in der Vergangenheit. Für mich muss das jetzt kein gestählter Mann sein, aber es ist schon schön, wenn man zusammen zum Sport gehen kann und wenn man sich auch gegenseitig motivieren kann, wenn man gerade lieber faul sein würde und einfach nicht vom Sofa kommt." Von ihrem Freund verlangt die gebürtige Karlsruherin lediglich "ein bisschen sportliche Affinität".

Sehr viel wichtiger sei der Influencerin dagegen, dass ihr Lebensgefährte ebenfalls viele eigene Projekte und persönliche Interessen mitbringe: "Ich könnte mir nicht vorstellen, jemanden zu haben, der den ganzen Tag nichts zu tun hat. Ich interessiere mich in der Regel auch sehr für das, was mein Partner tut, aber es muss nicht der gleiche Bereich sein", äußert sie sich genauer.

Reif will 2022 Projekte ein wenig runterfahren

Das Ziel, dass sich die Sport-Influencerin für 2022 vorgenommen hat, würde zumindest aber schon mal den Weg für eine Beziehung ebnen. Denn ein wenig Platz wolle sie sich schon im Terminkalender freischaufeln: "Ehrlich gesagt ist mein Ziel für nächstes Jahr, dass ich weniger machen möchte. Ich möchte mich nur auf die Sachen fokussieren, die mir so richtig, richtig viel Spaß machen. Lieber Qualität statt Quantität."

Denn ein schlechtes Gewissen bekomme Pamela regelmäßig, weil sie ihrer Meinung nach zu spät ins Bett gehe – verschiedene Projekte und die Arbeit am Laptop halten sie eigenen Angaben zufolge noch nach bis halb zwei Uhr morgens wach. "Dann denke ich immer, das muss noch fertig sein und die Workout-Pläne und die Pam-App muss noch geupdatet werden und es hat irgendwie gerade kein Ende", erläutert sie dazu.

Wann sie sich aber nicht schlecht fühle, sei an Tagen, an denen sie mal keinen Sport unterbekommt: "Wenn man mal ausgesetzt hat, dann muss man einfach nur wieder rein finden. Ich mache schon so lange Sport in meinem Leben, da ist es jetzt nicht entscheidend, ob ich eine Woche Sport gemacht habe oder nicht, sage ich immer", schildert Pamela ihre diplomatische Meinung.

Unterm Strich müsse man dranbleiben, aber vor allem will sie ihren Fans mit auf den Weg geben, dass sie nicht allzu hart zu sich selbst sein sollen, nur weil man mal einen Cheatday einlegt oder den Sport sein lässt.

(cfl)

Harald Glööckler: Das steckt hinter seinem veränderten Aussehen

Das Dschungelcamp 2022 hat schon seinen ersten Zuschauer-Liebling: Harald Glööckler. Der Mode-Designer punktet mit seiner Art bisher bei den Fans von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und sammelt fleißig Sympathiepunkte. In der ersten Gruppen-Dschungelprüfung scheute er sich nicht, einen Kudu-Penis zu essen, er steht seiner langjährigen Freundin Anouschka Renzi mit Tipps zur Seite und er erzählt persönliche Dinge aus seinem Leben.

Zur Story