Bild

Soulin Omar landete im "GNTM"-Finale auf dem dritten Platz. Bild: Screenshot / Instagram / soulinomar

"GNTM"-Kandidatin verrät: Das wurde nach der ProSieben-Show aus ihrem Liebesleben

Soulin Omar wurde in diesem Jahr in Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel" nur Drittplatzierte – vor Jobs kann sich die gebürtige Syrerin dennoch kaum retten. Auf Instagram nimmt die bei Werbekunden und Designern beliebte 20-Jährige ihre Follower regelmäßig mit auf ihre Reisen. Nur kurz nach dem verpassten "GNTM"-Titel landete sie beispielsweise mit einer eigenen Fotostrecke in der "Harper's Bazaar Vietnam".

Damit ist sie ähnlich erfolgreich wie die diesjährige Gewinnerin, das Transgender-Model Alex Mariah Peter. Auch sie bekommt einen Job nach dem anderen, zuletzt freute sie sich über einen Werbejob für Kylie Cosmetics. Soulin verrät nun in einem Interview mit "Promiflash", dass sie für den beruflichen Erfolg aber auch privat zurückstecken muss und dass sie sich freut, nicht "bloß" als Influencerin tätig zu sein.

Soulin kann sich vor Jobs kaum retten

Zu Soulins Kunden gehören Designer Marcel Ostertag, Lala Berlin oder Peek & Cloppenburg. Im September läuft die "GNTM"-Finalistin auch bei der Pariser Fashion Week für Irene Luft. "Also es läuft auf jeden Fall gut und es kommt noch mehr und ich freue mich wahnsinnig darauf", berichtet sie im Interview. Die Konsequenzen der Job-Flut verschweigt sie aber auch nicht:

"Also ich muss sagen, ich komm gar nicht zur Ruhe. Urlaub sieht bei mir ganz schwierig aus. Nach dem Finale ging es direkt weiter mit Jobs. Alles mögliche, nicht nur kommerziell, sondern auch im High-Fashion-Bereich."

Damit stehe fest: Soulin ist nun hauptberuflich Model. "Nicht Influencer, sondern Model. Natürlich, Influencer nebenbei, aber mein Ziel war von Anfang an, Model zu sein und dieses Ziel verliere ich auch nicht aus den Augen", so Soulin weiter.

Sie sei zudem ein Mensch, der seinen Prinzipien treu bleibt. Die Hamburgerin stellt klar, warum sie nicht ausschließlich Influencerin sein möchte: "Weil ich nicht auf das Geld aus bin. Mir ist das Wichtigste, dass ich meine Leidenschaft verfolge. Wenn ich vorher im Kopf hatte, dass ich dieses Ziel verfolgen möchte, dann verfolge ich das, egal was ich für eine Plattform habe."

Soulin sammelt dennoch fleißig Follower auf Instagram, mittlerweile hat sie reichweitenstarke 143.000 Fans. Vom Bezug zur Castingshow hat sich das Model zudem bereits zwei Monate nach dem Finale verabschiedet – das "GNTM" in ihrem Usernamen ist verschwunden und auch in ihrer Bio findet sich keine Erwähnung mehr vom ProSieben-Format.

Familie sieht Finalistin seit "GNTM"-Teilnahme kaum noch

Da Soulin momentan von einem Termin zum anderen hastet, müssen ihre Angehörigen immer öfter auf sie verzichten: "Also ich muss sagen, ich sehe meine Familie eher weniger", erklärt Soulin. Allerdings kann sie weiterhin auf die Unterstützung ihrer Familie zählen: "Es ist aber arbeitsbedingt und die verstehen das. Die stehen zu 100 Prozent hinter mir."

Ein Opfer, dass sie jedoch bringen musste, war ihre Partnerschaft. Zu Beginn der "GNTM"-Staffel wurde sie noch als vergeben vorgestellt, die viermonatige Fernbeziehung ging nach ersten Rissen vor der Sendung vollends in die Brüche: "Tatsächlich sind wir leider nicht mehr zusammen", bestätigt sie – aber immerhin habe man sich im Guten getrennt.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie im Märchen": Dieser "Let's Dance"-Profi ist schon der zweite, der sich nach der Staffel verlobt

Dieses Jahr scheinen die Funken bei den "Let's Dance"-Stars so richtig zu sprühen. Am 28. Mai ging die mittlerweile 14. Staffel des RTL-Tanzformats zu Ende, das amtierende Siegerpaar besteht aus der Profitänzerin Renata Lusin und dem ehemaligen Fußballprofi Rúrik Gíslason.

Doch wie in jeder Staffel interessierte die Zuschauer auch, was abseits des Tanzparketts passierte – eventuell auch, welches der Profi-Promi-Paare sich während der Proben vielleicht verliebte. Immerhin ging 2020 mit Luca …

Artikel lesen
Link zum Artikel