Bayern München
 Fussball 1.Bundesliga FC BAYERN MUENCHEN - SV WERDER BREMEN 1-1 Lucas HERNANDEZ FCB 21 injured with FCB Mannschaftsarzt, Dr.Jochen HAHNE, at the match FC BAYERN MUENCHEN - SV WERDER BREMEN 1-1 in the 1.German Bundesliga, Season 2020/2021, match day 8, Munich, Germany, November 21, 2020. Foto: Peter Schatz / Pool Important: DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO - National and international News-Agencies OUT Editorial Use ONLY Munich Allianz Arena Bavaria Germany *** Football 1 Bundesliga FC BAYERN MUENCHEN SV WERDER BREMEN 1 1 Lucas HERNANDEZ FCB 21 injured with FCB Team doctor, Dr Jochen HAHNE, at the match FC BAYERN MUENCHEN SV WERDER BREMEN 1 1 in the 1 German Bundesliga, Season 2020 2021, match day 8, Munich, Germany, November 21, 2020 Photo Peter Schatz Pool Important DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO National and international News Agencies OUT Editorial Use ONLY Munich Allianz Arena Bavaria Germany Poolfoto Peter Schatz /Pool ,EDITORIAL USE ONLY

Auch Lucas Hernández ist angeschlagen, er landete gegen Werder Bremen unsanft auf dem Gesäß. Derzeit fehlen dem FC Bayern viele wichtige Spieler. Bild: imago images / imago images

Warum dem FC Bayern schwere Wochen bevorstehen

Bereits am vergangenen Samstag hat sich angedeutet, dass der FC Bayern derzeit seinen Ansprüchen hinterherhinkt. Ein mageres 1:1 gegen Werder Bremen, den Fast-Absteiger der Vorsaison – das ist kaum die Umsetzung des geliebten Mottos "Mia san mia". Zumal selbst der eine Punkt am seidenen Faden hing und es letztlich nur Nationaltorwart Manuel Neuer zu verdanken war, dass Bremen nicht doch noch als Sieger alle drei Punkte aus München entführte.

Die schlechte Nachricht für Bayern-Fans: Das war kein einmaliger Ausrutscher, sondern hat strukturelle Gründe. Die noch schlechtere Nachricht: An diesen Gründen wird sich auch so schnell nichts ändern.

Der FC Bayern hat, abgesehen von seiner Lebensversicherung Neuer im Tor, momentan jede Menge Baustellen. Die endlose Diskussion um den Verbleib des Allrounders David Alaba ist noch nicht einmal die größte.

Kimmich fehlt, Süle jetzt auch

Da ist zum einen die Verletzung von Joshua Kimmich. Wie wichtig der Mittelfeldlenker ist, konnte man auch beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien beobachten: Dort wurde seine Führungsqualität schmerzlich vermisst. Beim FC Bayern ist Kimmichs Ausfall ebenfalls ein ernstes Problem – auch wenn es hier mehr potenzielle Kandidaten gibt, die ihn zwar nicht ersetzen, aber zumindest vertreten können.

Mit Abwehrhüne Niklas Süle fehlt außerdem aktuell ein weiterer wichtiger Baustein. Gegen Bremen stand der Verteidiger nicht einmal im Kader. Bayern-Trainer Flick erklärte, Süle sei derzeit nicht völlig fit und habe Trainingsrückstand. Kein Wunder, neben einem Kreuzbandriss hatte er Anfang November auch noch eine Corona-Fehldiagnose zu verkraften. Auch ein Spieler wie Süle steckt das nicht einfach weg.

Dazu kommen außerdem noch die Ausfälle von Lucas Hernández, Corentin Tolisso, Bouna Sarr und Alphonso Davies.

Es wird nicht leichter

Die kommenden Wochen werden nicht einfacher. Eine Winterpause gibt es aufgrund der Corona-Pandemie – und dem späteren Saisonstart – in diesem Jahr nicht, obendrein steht im Januar auch noch die Klub-WM an. Angesichts der Dauerbelastung besteht durchaus die Gefahr weiterer Ausrutscher – oder weiterer Verletzter. Gerade im Hinblick auf den derzeit sehr souverän aufspielenden BVB mit dem überragenden Erling Haaland im Sturm kann diese Aussicht den Bayern nicht gefallen – weder den Fans noch den Verantwortlichen.

Eine gute Nachricht in dieser Lage: Alphonso Davies hat seine Verletzung weitestgehend auskuriert und setzt sein Aufbauprogramm derzeit fort. Der Linksverteidiger dürfte bald wieder einsatzbereit sein – und damit für etwas mehr Auswahl beim Personal sorgen.

(om)

Verhärtete Fronten im Alaba-Poker beim FC Bayern: Berater-Provision wird zum Problem

Der FC Bayern hat etwa eine Woche nach dem Ende der Sommer-Transferperiode seinen Kader zusammen. Mit der Ausbeute können Sportvorstand Salihamidzic und die Club-Bosse durchaus zufrieden sein. Neben Top-Transfer Leroy Sané konnte sich der deutsche Rekordmeister am letzten Tag noch die Dienste von Bouna Sarr, Douglas Costa, Eric Maxim Choupo-Moting und Marc Roca sichern.

Eine andere Baustelle bereitet dem Verein allerdings weiterhin Kopfschmerzen. Der Vertragspoker um Abwehrspieler David Alaba …

Artikel lesen
Link zum Artikel