. 15/10/2019. London, United Kingdom. Prince Harry and Meghan Markle, the Duke and Duchess of Sussex at the WellChild Awards in London. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xPoolx/xi-Imagesx IIM-20282-0015

Harry und Meghan zogen im vergangenen Jahr in die USA. Bild: imago images/ i Images

Nach Enthüllungsbuch der Schwester: Thomas Markle plant private Doku über sich und Meghan

Anfang vergangenen Jahres verkündeten Harry und Meghan ihren royalen Rückzug von der britischen Krone. Nachdem sie sich für eine kurze Zeit in Kanada aufgehalten hatten, zog die kleine Familie nach Kalifornien. Mittlerweile leben sie in Montecito. Für die ehemalige Schauspielerin war der Umzug nicht sonderlich schwer, da sie in Los Angeles aufwuchs und auch Amerikanerin ist.

Doch auch, wenn sie sich zurückgezogen haben, ist es nicht ruhiger um das Prinzenpaar geworden. Immer wieder gibt es neue Enthüllungen um die beiden. Derzeit führt Meghan sogar einen Prozess gegen die "Mail on Sunday". Die Zeitung veröffentlichte nämlich einen handgeschriebenen Brief von ihr an ihren Vater Thomas Markle. Meghan wirft dem Verlag nun einen Verstoß gegen das Datenschutzgesetz, gegen das Urheberrecht sowie den Missbrauch privater Informationen vor.

Ausgerechnet ihr Vater, mit dem sie schon seit Längerem gebrochen hat, verkündete nun, dass er eine Dokumentation über seine berühmte Tochter plant. Die Nachricht kam ausgerechnet nach dem Erscheinen des Enthüllungsbuches von Meghans Schwester Samantha.

Darüber wird sich Meghan sicher nicht freuen

Am Sonntag erschien das Buch "The Diary of Princess Pushy's Sister Part 1" von Meghans Halbschwester Samantha Markle. Dabei geht es natürlich auch ausführlich um die Beziehung der beiden und auch Enthüllungen von Meghan sollen ans Licht kommen. Eine Quelle sagte der "In Touch Weekly" dazu, dass sich Meghan regelrecht übel fühlen würde hinsichtlich des Werkes. "Sie wird sich in der Öffentlichkeit nicht darum kümmern", stellte allerdings der Insider klar. Prinz Harry soll Meghan übrigens unterstützen und "glaubt kein Wort, das aus Samanthas Mund kommt". Mit dem Buch wolle sie allerdings Meghan nicht angreifen, betont Samantha gegenüber "US Weekly".

Nun folgt die nächste Hiobsbotschaft für die Herzogin. Denn laut "The Sun" plant jetzt auch noch ihr Vater Thomas Markle einen Dokumentarfilm über sein Leben mit seiner Tochter. Der 76-Jährige erklärte gegenüber der Zeitung:

"Es beginnt mit meinem Leben, meiner Familie, meiner Liebe zum Theater und Fernsehen und wie ich dorthin gekommen bin. Dann folgt mein Leben mit Meghan, wie sie aufwuchs, ihre Schulzeit, bis sie aufs College ging und ihre Karriere begann."

LOS ANGELES, CA - AUGUST 26:  Actress Meghan Markle attends the Some Kind-a Gorgeous Style and Beauty Lounge at the Chateau Marmont on August 26, 2010 in Los Angeles, California.  (Photo by Charley Gallay/Getty Images For Benefit Cosmetics)

Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2010. Bild: Charley Gallay/Getty Images For Benefit Cosmetics

Und weiter: "Wir hatten bis zu ihrer ersten Ehe und ihrem Umzug nach Kanada ein gutes Leben zusammen. Dann beginnt eine neue Geschichte! Es ist wie 'Was ist mit meinem Baby passiert?'." Ihr Vater soll auch für die Doku bisher unveröffentlichte Aufnahmen und Videos von Meghan zeigen. Dabei möchte er herausfinden, was zwischen den beiden schiefgelaufen sei. "Ich denke, wir werden einen guten Job machen", ist sich Thomas Markle sicher.

Übrigens, im Herbst soll Meghans Prozess gegen die Zeitung starten. Ihr Vater sagte dazu bereits "The Sun": "Je früher dieser Fall stattfindet, desto besser." Die beiden haben jeden Kontakt zueinander abgebrochen. Als Meghan Harry heiratete, führte sie Prince Charles zum Altar und nicht ihr eigener Vater.

(iger)

"DSDS"-Rundumschlag: Pocher wettert gnadenlos gegen Maite Kelly – Fans empört

Dieter Bohlen wird 2022 nicht mehr Juror bei "DSDS" sein, sollte aber eigentlich noch bei den zwei kommenden Live-Shows hinterm Pult sitzen. Gestern jedoch verkündete RTL überraschend: Der Poptitan hat seine Teilnahme an beiden Ausgaben kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt. Diese Meldung schlägt jetzt hohe Wellen und ging natürlich auch an Oliver Pocher nicht vorbei.

In seiner neusten "Bildschirmkontrolle" auf Instagram thematisiert der Comedian das Show-Chaos. Dabei deutete er auf die für …

Artikel lesen
Link zum Artikel