Unfassbares Tor in Athen – in der 94. Minute per Seitfallzieher ins Pokalfinale

19.04.2018, 10:43

Davon werden wohl noch seine Enkel erzählen: Im Rückspiel des Halbfinals zwischen AEK Athen und AE Larissa (Hinspiel 1:2)  steht es 0:0. Es läuft die 94. Spielminute. Selbst der Torwart wird nochmal nach vorne geschickt. AEK ist so gut wie raus. Und dann gelang Lazaros Christodoulopoulos dieses Tor:

Video: streamable

In der 94. Minute einen Seitfallzieher zum Halbfinaleinzug reinzusemmeln ist zweifelsohne ein Highlight in der Karriere von Christodoulopoulos. Und dementsprechend rasten auch alle im Stadion aus.

AEK hatte im Viertelfinale schon Dauermeister Olympiacos rausgehauen und steht jetzt im dritten Pokalfinale in Folge. Am 12. Mai treffen die Schwarz-Gelben dort auf PAOK Saloniki. Bis dahin wird das Tor von Christodoulopoulos in Dauerschleife gezeigt.

(bn)

Themen
WM 2022: Uruguay-Star droht heftige Strafe – Tätlichkeit und Beleidigungen nach Abpfiff

Für die uruguayische Nationalmannschaft glich das letzte Gruppenspiel einer emotionalen Achterbahnfahrt. Lange Zeit sah es so aus, als würde das Team rund um Stürmer-Star Luis Suárez Kurs Richtung Achtelfinale nehmen. Da im Parallelspiel allerdings Südkorea überraschend gegen das favorisierte Portugal gewann, fehlte Uruguay gegen Ghana am Ende ein Tor zum Weiterkommen.

Zur Story