Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Kommentar

Hallo Lidl! Die 50er haben angerufen und wollen ihre Werbung zurück

Kein Monat vergeht, in dem nicht wieder eine besonders sexistische Werbung durch die sozialen Medien geistert. Ob von Großkonzernen herausgegeben oder dem kleinen Blumenladen in der Nachbarschaft an die Tür geklebt. 

Ohne Worte zum ersten...

Dass man Frauen mit pinken Produkten umwirbt und Autos mit knappen Bikinihöschen verkauft, gehört auch mehr als 50 Jahre nach Adenauer scheinbar noch immer zum kleinen 1x1 der Produktplatzierung. 

Ohne Worte zum zweiten...

Solcherlei Werbung ist Teil des sexistischen Grundrauschens der Jetzt-Zeit. Sie regt uns zwar immer wieder auf, aber sie überrascht uns längst nicht mehr.

Wir kennen sie schließlich. Wir wissen, wie sie funktioniert.

Doch nun schafft es dann doch noch einmal eine Werbung, uns echt zu überraschen. Denn sie ist nicht einfach nur sexistisch. Sie ist hyper-sexistisch. Der Verein "Pinkstinks" hat sie entdeckt und bei Twitter geteilt.

Wir dürfen vorstellen: Die sexistische Lidl-Werbung aus der Hölle.

"Zeit, Danke zu sagen"

Bild

So wird im aktuellen Lidl-Prospekt auf den Muttertag aufmerksam gemacht. Wenn es nach dem Discounter geht, lässt sich Mutti also mit folgenden Produkten am besten  "Danke" sagen:

Ja, das kann man sich ruhig alles nochmal separat durchlesen.

Denn bei dieser Werbung geht es nicht einfach nur um dämliche Stereotype.

Hier geht es um einen wahrhaftigen Backlash.

Einen Backlash mitten ins Herz der 50er Jahre.

"Sie hat es besser. Sie DARF backen."

abspielen

Video: YouTube/Dr. Oetker Deutschland

In eine Zeit, in der verheirateten Frauen zum ersten Mal per Gesetz erlaubt wurde, ihr eigenes Vermögen zu verwalten. In eine Zeit, in der Männer ihren Ehefrauen noch verbieten durften, zu arbeiten. In eine Zeit, in der viele Arbeitsverträge noch festhielten, dass Beschäftigungsverhältnisse von Frauen automatisch mit der Eheschließung endeten.

Eine Zeit also, in der Frauen noch immer in die Rolle der Hausfrau und Mutter gedrängt wurden.

Nicht, weil Frauen per se besser als Männer staubsaugen und Kuchen backen können, sondern weil genau diese Arbeitsteilung bestens dafür sorgte, Frauen in Positionen zu halten, wo sie am wenigsten fordern konnten.

Zuhause. Am Herd. 

Statt öffentlich, draußen in der Welt.

"Gleich Jobs für gleiches Geld."

Die Werber von Lidl wähnen sich offenbar noch in dieser Zeit. Und ihre Kunden sehen sie dort offenbar auch. Männer sollen ihren Frauen mit Produkten zum Muttertag danken, mit denen die ihre Arbeit als Hausfrau vielleicht etwas schneller erledigen können. 

Die Hoffnung dahinter, so scheint es: Wenn Mutti erstmal die Dampfbügelstation in Betrieb hat, wird sie nicht mehr auf die Idee kommen, Vati nach etwas Mithilfe zu fragen.

Sollte sie aber!

Denn wir schreiben zwar das Jahr 2018, aber Frauen arbeiten nach wie vor mehr im Haushalt, mehr für die Familie. Im Schnitt investieren sie fast doppelt soviel Zeit in Familien- und Hausarbeit wie Männer, wie eine Studie der OECD herausgefunden hat. Dabei haben heute mehr als 70 Prozent der Frauen einen Job, mit denen sie den überwiegenden Teil ihres Lebensunterhalts selbst verdienen.

Bild

Bild: dpa

Lidl, wir leben nicht mehr in den 50ern. Zum Glück! Aber gleichberechtigt sind wir auch noch nicht. Wer aber heutzutage solche Werbung veröffentlicht, der untergräbt, was sich unsere Großmütter und Mütter mühsam als Fortschritt erarbeitet haben.

Einen Fortschritt, der unter anderem in diesem schlichten Satz zum Ausdruck kommt: Auch Männer können bügeln.

Und hier könnt ihr checken, wie gleichberechtigt eure Beziehung ist:

Passt auch zum Thema: Die lächerlichsten Stockfotos zum Thema Frauen und BH's

Hier folgt nun unsere Werbung für mehr Texte, für Männer UND Frauen: 

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Link zum Artikel

"Er hat genau gezielt" – Aktivistin Jutta Ditfurth im ICE mit Metallstock attackiert

Link zum Artikel

"Komm, lass mich dein Daddy sein." New Yorkerin sammelt Ekel-Catcalls 

Link zum Artikel

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

1 Jahr nach MeToo: Welche 9 Hashtags noch heute weiterleben

Link zum Artikel

80-Jährige verklagt Sparkasse und zeigt, wie Feminismus geht

Link zum Artikel

Joggen, laut Musik hören – worauf viele Frauen aus Angst nachts verzichten

Link zum Artikel

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Link zum Artikel

Dieser Mann erklärt Männern MeToo – mit Hilfe von Tritten in die Eier

Link zum Artikel

GoT-Star Natalie Dormer sagt: "MeToo war absolut notwendig!"

Link zum Artikel

Und wie würde ein männlicher Autor dich beschreiben?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Equal Pay Day": In Jessicas Firma verdienen alle gleich – wirklich alle

Am 18. März ist "Equal Pay Day". Der Symboltag macht auf den Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen aufmerksam. In Deutschland ist die Lohnlücke oder "Gender Pay Gap" zwischen den Geschlechtern weiterhin groß.

Jessica Müller ist Kommunikationsdesignerin bei "Quäntchen und Glück", einer Beratungsfirma, die digitale Geschäftsmodelle für Unternehmen entwickelt. In dem Unternehmen bekommen alle dasselbe Gehalt – unabhängig von Geschlecht und Position. Wir haben mit ihr über dieses …

Artikel lesen
Link zum Artikel