Deutschland
Bild

imago-montage

Bahnsteig-Attacke: Pocher nennt AfD-Verhalten "dumm und ekelhaft" – so reagiert Weidel

Die AfD-Vorsitzende Alice Weidel hat am Mittwoch auf die Kritik des Comedians Oliver Pocher an ihrer rechtspopulistischen Partei nach der Bahnsteig-Attacke in Frankfurt reagiert.

AfD-Politiker im verbalen Schlagabtausch mit Comedian Oliver Pocher

Wenige Stunden nach der Tat setzte AfD-Chefin Weidel den Vorfall in Verbindung zur Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. "Schützt endlich die Bürger unseres Landes - statt der grenzenlosen Willkommenskultur!", schrieb sie bei Twitter. Der Tweet sorgte für Empörung – auch bei Comedian Oliver Pocher. Pocher bezeichnete den Tweet als "dumm und ekelhaft".

Dann lieferte er sich in den vergangenen Tagen einen verbalen Schlagabtausch mit mehreren AfD-Politikern.

Später griff Pocher auch die AfD-Bundestagsabgeordnete Verena Hartmann an, die in ihrem mittlerweile gelöschten Tweet am Montag schrieb, dass sie die Geburt von Bundeskanzlerin Angela Merkel verfluche.

Bild

Über den Cache der Suchmaschine Google war Hartmanns Tweet in der Nacht zum Donnerstag weiterhin einsehbar. google

Pocher fragte daraufhin bei der AfD auf Twitter nach, ob sich jemand der Partei für Hartmanns abwertende Äußerung entschuldigen wolle – eine Antwort der Rechtspopulisten blieb aus.

Weidel reagiert auf Pocher-Kritik

Gegenüber dem Sender RTL meldete sich am Mittwoch dann doch noch AfD-Chefin Alice Weidel zu Wort: Zur empörenden Äußerung von Hartmann sagte sie sich nichts, stattdessen meinte Weidel über Pochers Äußerungen: "Das Phänomen ist stets das Gleiche. Die Promi-Blase der sogenannten Zivilgesellschaft, versucht bei diesen Ereignissen zu relativieren. Nach dem Motto: 'Ein schreckliches Ereignis, wie es aber täglich vorkommen kann.' Dem ist aber nicht so."

In this Tuesday, May 7, 2019 photo Alice Weidel, co-faction leader of the Alternative for Germany party (AfD) at the German federal parliament, Bundestag, attends an AP interview in Berlin, Germany. (AP Photo/Michael Sohn)

Bild: Michael Sohn/AP

Weidel erklärte zudem: "Wenn der Mann, nach dem in der Schweiz gefahndet wurde, an der Grenze gestoppt worden wäre, wäre es nie zu dieser Tat gekommen."

An der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz gibt es keine regulären Kontrollen

Bild

Seehofer und Bundespolizeipräsident Romann am Dienstag. Bild: Kay Nietfeld/dpa/picture alliance

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte am Dienstag erklärt, dass der der Tatverdächtige der Frankfurter Bahnsteig-Attacke "offensichtlich legal" nach Deutschland eingereist sei. Laut Bundespolizeipräsident Romann sei davon auszugehen, dass der Mann an der Grenze nicht kontrolliert worden sei.

Romann fügte hinzu: "An der Grenze zur Schweiz gibt es auch keine reguläre Grenzkontrolle." In Deutschland war der Tatverdächtige nicht polizeibekannt. Wie Bundespolizeipräsident Romann berichtete, war der Mann 2006 unerlaubt in die Schweiz eingereist und hatte dort Asyl beantragt, was ihm zwei Jahre später gewährt wurde.

Pocher erhielt neben einiger Beschimpfungen online von zahreichen Fans auf Facebook und Twitter auch Zuspruch – ein Nutzer schrieb Pocher etwa: "Ich finde es wunderbar, dass Sie denen (gemeint ist wohl die AfD, Anm. d. Red.) weiterhin Kontra geben! Ich wünschte es würden alle machen, die eine hohe öffentliche Reichweite haben!"

(pb/mit dpa)

Berlin - Peking mit dem Rad. Interview mit Biking Borders

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten" – jetzt legt er nach und spricht über Kiewel

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baerchen631 01.08.2019 12:11
    Highlight Highlight Zum Thema Oliver Pocher und dem Kommentar von Alice Weidel.
    Braucht Herr Pocher Publicity, der Mensch hat in seinem Leben noch nichts gerissen.
    Ausser durch blöde Sprüche und peinliche Auftritte ist er doch mit nichts positiven aufgefallen.
    Aber das Volk findet ihn lustig, wie alles was der Mainstream macht.
    Zu solchen brisanten Themen brauch sich ein sogenannterComedian " Z Promi"nicht äußern.
    • Aldebaran 02.08.2019 17:51
      Highlight Highlight Sie sprechen mir aus den Herzen, ein Z Promi wie der Pocher der Menschen beleidigt, diffamiert, über sie Her zieht und runder macht sollte einfach sein Mund halten und sich nicht profilieren wollen. Wer im Glas Haus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Pocher kritisiert die Afd das ist genau so als wenn der Teufel sich über die Hitze in der Hölle aufregen würde. Das ich nicht lache. Der wird auch immer lächerlicher. Und wenn es sein Kind und seine Frau gewesen wäre dann hätte ich Pocher mal hören wollen

Die AfD macht Stimmung gegen Migranten – mit einem Schwimmbad-Video aus Israel

Die AfD-Bundestagsfraktion macht in einem Video über Gewalt in deutschen Freibädern Stimmung gegen Geflüchtete und Migranten. Doch Szenen einer Schlägerei, die laut AfD-Politikerin Beatrix von Storch am vergangenen Wochenende in Stuttgart aufgenommen wurden, stammen tatsächlich aus einem Freizeitbad in Israel. Mittlerweile hat die Fraktion ihre Posts gelöscht und durch neu geschnittene Videos ersetzt.

Seit mehreren Tagen wird in Deutschland über Gewalt in Freibädern diskutiert. Am Samstag war es in einem Düsseldorfer Freibad zu einem Streit mit mehreren Hundert Beteiligten gekommen. Die Polizei versuchte, den Streit mit Dutzenden Beamten zu schlichten. Der Verband der Schwimmmeister kritisierte anschließend eine zunehmende Aggressivität in deutschen Freibädern.

Für die AfD offenbar ein gefundenes Fressen: In den sozialen Medien nutzt die Partei die Vorfälle, um gegen Geflüchtete und …

Artikel lesen
Link zum Artikel