Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Urteil: Reiseveranstalter muss Ersatzflug von Pauschalreisenden erstatten

Der Heimflug verspätet, die Maschine umgeleitet, und dann noch ein nächtlicher Bustransfer: Darauf will sich eine Urlauberfamilie nicht einlassen und nimmt ihre Rückreise aus der Türkei kurzentschlossen selbst in die Hand.

Um ein Haar bleibt sie deshalb auf den Kosten sitzen. Vor dem Karlsruher Bundesgerichtshof (BGH) kommt den Pauschaltouristen am Dienstag aber eine Nachlässigkeit ihres Reiseveranstalters zugute. 

Was genau ist passiert?

Eine Woche Pauschalurlaub ist vorbei, gegen 20 Uhr soll der Flieger zurück nach Frankfurt abheben. Aber am Flughafen in Antalya gibt es schlechte Nachrichten: Der Start verschiebt sich auf 22.40 Uhr, und wegen des Nachtflugverbots muss die Maschine in Köln landen, von dort sollen Busse die Passagiere ans Ziel bringen.

Zum Zusammenbrechen!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Die Eltern wollen das nicht mitmachen. Bei einer anderen Fluggesellschaft buchen sie eine Verbindung nach Frankfurt am selben Abend. Die 1235 Euro, die sie das kostet, fordern sie später vom Reiseveranstalter zurück.

Warum gibt es deswegen Ärger?

Die Mitreisenden kommen erst in den Morgenstunden in Frankfurt an, sechseinhalb Stunden zu spät. Eine solche Verspätung ist ohne jeden Zweifel ein Reisemangel, erläutert Felix Methmann vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. Aber: Pauschalreisende dürfen sich erst dann selbst helfen, wenn sie dem Veranstalter Gelegenheit gegeben haben, eine Lösung zu finden. Die klagenden Urlauber hatten die Telefonnummer der Reiseleitung. Sie meldeten sich aber nicht.

Weshalb bekommen sie trotzdem ihr Geld zurück?

Die Veranstalter sind verpflichtet, ihre Kunden in der Reisebestätigung darauf hinzuweisen, dass sie Reisemängel melden müssen. Nach Auffassung der obersten Zivilrichter am BGH wurden die Türkei-Urlauber nicht ordnungsgemäß informiert – bei ihrem Anbieter fand sich der obligatorische Hinweis versteckt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Ein Passagier schlaeft am 08.09.2015 waehrend des Streiks der Flugbegleiter der Lufthansa am Flughafen von Frankfurt am Main (Hessen). Foto: Frank Rumpenhorst | Verwendung weltweit

Ein Passagier schläft 2015 während des Streiks der Flugbegleiter der Lufthansa am Flughafen von Frankfurt am Main. Bild: dpa Themendienst

Aus demselben Grund macht es nichts, dass sie das Geld für den Ersatzflug nicht – wie 2014 noch vorgeschrieben –innerhalb eines Monats, sondern erst deutlich später zurückgefordert haben. Diese Einmonatsfrist gilt wegen Neuerungen im Reiserecht seit dem 1. Juli nicht mehr. Jetzt sind nach dem Urlaub zwei Jahre Zeit.

Was bedeutet das Urteil für andere Urlauber?

Sie haben es unter Umständen leichter, wegen Unannehmlichkeiten auf der Reise Geld zurückzufordern. Sind sie korrekt über ihre Pflichten informiert worden, müssen sie der Reiseleitung aber immer die Chance geben, das Problem zu beheben. Die Frage, ob das auch zu später Stunde am Flughafen gilt, wenn schnelle Entscheidungen gefragt sind, hat der BGH offen gelassen.

Die Türkei-Urlauber, zwei Zahnärzte, hatten ihren Alleingang auch damit begründet, dass am nächsten Morgen in der Praxis Patienten gewartet hätten. Dafür kann laut Methmann aber nicht der Veranstalter verantwortlich gemacht werden.

"Bei einer Reise kann immer etwas dazwischenkommen. Hier muss sich jeder selbst sehr genau überlegen, wie viel Puffer er einplant."

Felix Methmann, Verbraucherzentrale

Welche Rechte haben Reisende bei Flugverspätungen?

Eine mehrstündige Verspätung bei Charterflügen gilt als Reisemangel - genauso wie etwa Baulärm in der Hotelanlage oder ein viel zu kleines Apartment. Urlauber können wegen solcher Mängel beim Veranstalter eine Minderung des Reisepreises durchsetzen.

Nächster Trip vielleicht gleich zum Yoga am Grand Canyon?!

Unabhängig davon muss nach der EU-Fluggastrechteverordnung die Fluggesellschaft geradestehen: Bei mehr als drei Stunden Verspätung steht Reisenden eine Ausgleichszahlung zu – je nach Flugstrecke und Zeitverlust zwischen 250 und 600 Euro. Haben Reisende dieses Geld schon bekommen, ist das allerdings beim Berechnen der Minderung zu berücksichtigen.

(czn/dpa)

Noch mehr Geschichten aus der Welt des Verkehrs:

Diese Kuh wollte einfach mal die Sau raus lassen

Link zum Artikel

Wie eine Freiburger Fahrschule mit einem Blowjob-Bild so richtig ins Klo griff

Link zum Artikel

Die Bahn startet in Hamburg einen Billig-Taxi-Test – was dahinter steckt 

Link zum Artikel

Immer häufiger werden Fahrzeuge zu tödlichen Waffen

Link zum Artikel

China will Autobahnen mit Solarzellen pflastern

Link zum Artikel

Unterwegs mit Teslas "Autopilot" – eine krasse Erfahrung

Link zum Artikel

Welche Ausnahmen gibt es? 13 Fragen zum Hamburger Dieselfahrverbot 

Link zum Artikel

Tesla muss wegen deutscher Schrauben 123.000 Autos zurücknehmen

Link zum Artikel

Ihr wolltet immer mal einen Tesla in Flammen aufgehen sehen? Bittesehr!

Link zum Artikel

Wenn du gerne Sex im Auto hast, bist du in guter Gesellschaft

Link zum Artikel

Wer hat Schuld? Ein tödlicher Unfall entfacht den Streit ums autonome Fahren neu

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Helene Fischer mit Ex Florian Silbereisen auf Jacht gesichtet – seine ehrlichen Worte

Link zum Artikel

Dieter Bohlen über Helene Fischers Mega-Flop: "Das Problem erklär ich dir!"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin erhebt Vorwürfe gegen Jobcenter – jemand schreitet ein

Link zum Artikel

Jacht-Milliardär ersteigerte wohl Auftritt von Helene Fischer – so viel kostete es

Link zum Artikel

Heidi Klum postet haariges Bett-Video mit Tom – ihre Fans sind, äh, verstört

Link zum Artikel

Wir haben mit Hartz-IV-Empfängern kein Mitleid – das muss sich ändern

Link zum Artikel

Mats Hummels zum BVB: Cathy setzt Gerüchten um Umzug ein Ende

Link zum Artikel

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

Capital Bra will Helene Fischer nach Mega-Flop helfen: "Wir holen die da raus"

Link zum Artikel

"Wirklich verwirrend" – "Dark"-Star verrät, wie er am Set den Überblick behielt

Link zum Artikel

Mitten in der Grillsaison: Bei Edeka gibt es Ärger um Ketchup

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Streiks bei Eurowings und Germanwings mitten in der Urlaubssaison angekündigt

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) steuert auf Streiks bei den Lufthansa-Töchtern Eurowings und Germanwings zu. In der kommenden Woche werde man die zweiwöchige Urabstimmung dazu einleiten, sagte Daniel Flohr, der amtierende stellvertretende Vorsitzende der Flugbegleitergewerkschaft, am Donnerstag in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt.

Auch für die Lufthansa selbst solle es eine Urabstimmung geben, die sich derzeit aber noch um ein paar Wochen verzögere. Dafür müssten zunächst …

Artikel lesen
Link zum Artikel