Digital

Seit heute macht Facebook auch Online-Dating – in Kolumbien

20.09.2018, 16:17

Take this, Tinder: Facebook hat seine neue Dating-Funktion ausgerollt – zunächst allerdings erstmal nur in Kolumbien. Deutsche Nutzer müssen sich entweder gedulden, oder ihre Koffer packen und nach Südamerika fliegen.

Schon im Mai hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die neue Dating-Funktion angekündigt:

Facebook-Nutzer in Kolumbien können sich seit heute dafür anmelden. Facebook schlägt den Nutzern anschließend mögliche Matches vor – allerdings nur Leute, die sich ebenfalls explizit für die Dating-Funktion angemeldet haben. Für die Matches sollen unter anderem der gemeinsame Wohnort und gemeinsame Likes berücksichtigt werden – aber auch jede Menge anderer Daten. 

So sieht die neue Dating-Funktion offenbar aus:

Bild
Bild: Facebook

Auch andere Dating-Apps wie OKCupid berechnen Übereinstimmungen zwischen Nutzern anhand von deren Interessen und politischen Einstellungen – die man dort jedoch für diesen Zweck eigens angeben muss. Facebook hingegen hat bereits massenhaft Daten über seine Nutzer gespeichert.

Alle die das nicht abschreckt, und denen Facebooks Algorithmen Hoffnung auf die große Liebe (oder zumindest ein paar schöne Dates) machen: Ihr müsst euch auf unbestimmte Zeit gedulden. Wie das Portal "Cnet" mitteilte, ist nämlich noch nicht bekannt, wann Facebook die Funktion im Rest der Welt einführt. 

(fh)

Auf Tiktok Party, auf Twitter Kultur: So unterschiedlich kann dein Traumurlaub aussehen

Früher legte man als junger Mensch auf Reisen ein umfangreiches Online-Tagebuch in Form eines Weblogs an, um die Zuhausegebliebenen an seinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Wie auch sonst, telefonieren war meist zu teuer, SMS schreiben zu knapp und freies WLAN gab es im Hotel nur, wen man sehr großes Glück hatte. Das Ergebnis war größtenteils nur für die Eltern spannend, der Rest fand den Schulaufsatz-artigen Reisebericht meist so spannend wie eine Doku über Einsiedlerkrebse.

Zur Story