Digital
Bild

"Resident Evil" wird angeblich zur Serie – und Netflix ist an Bord

"Resident Evil"-Fans haben gerade ordentlich Grund, ihre Messer zu wetzen und ihre Knarren nachzuladen. It is Zombie-Killing-Time! Nicht nur ist, wie bereits bekannt, ein Remake des Horror-Klassikers fürs Kino geplant. Jetzt soll die Horror-Reihe auch noch eine eigene Serie bekommen (!!)

Offenbar arbeitet Netflix mit dem deutschen Unternehmen Constantin Film zusammen, um "Resident Evil" als Serie zu bringen. Das berichtet die Website Deadline

Demnach soll die Show als Netflix Original erscheinen. Sie soll das "Resident Evil"-Universum erweitern und sich mit den Machenschaften der Umbrella Corporation und den Hintergründen des T-Virus auseinandersetzen. Action-Szenen und Easter Eggs, wie es sich für eine ordentliche Serie gehört, inklusive. 

Ok, ok. Kurz runterkommen. Einen Haken hat die ganze Sache leider noch: Offiziell bestätigt sind die Neuigkeiten nicht. Normalerweise kann man Deadline, aber mit solchen Nachrichten ganz gut glauben. In diesem Fall schon des Namens wegen.

(mbi/jh)

Wer nicht warten kann, dieses Game-Remake gibt es auch noch!

Gerüchte über "Resident Evil"-Serie: Die Hintergründe

abspielen

Video: watson/teamwatson

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

20.000 Christen unterschreiben Petition gegen Amazon-Show – und schicken sie dem Falschen

Himmel hilf! 20.000 Christen haben eine Petition unterschrieben, die Amazon dazu auffordert, die Show "Good Omens" abzusetzen. Deren Geschichte basiert lose auf einem Fantasy-Roman von Terry Pratchett and Neil Gaiman’s aus dem Jahr 1990, und was soll man sagen: Sie dreht sich um die seltsame Allianz zwischen Dämon Crowley und Engel Aziraphale, die zusammen die Geburt des Antichristen und die Apokalypse verhindern wollen – Fundamentalisten sind nicht unbedingt Zielgruppe.

Deshalb wollte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel