Women wearing red sweater shopping online and using credit card at home office
Dieser Anhänger sorgt beim Museum in Auschwitz für Entrüstung. Bild: watson montage/getty
Digital

Amazon stoppt Verkauf von Weihnachtsschmuck mit KZ-Bildern – Wish nicht

02.12.2019, 18:56

Eine Weihnachtsschmuck mit Motiven des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz hat für Aufregung gesorgt. Als "Christmas Ornaments", also Weihnachtsschmuck, wird der Porzellan-Anhänger beworben, auf dem der der Haupteingang des KZs in Auschwitz abgebildet ist.

Für 14 Euro kann man den geschmacklosen Weihnachtsanhänger bei Wish bestellen. Außerdem gibt es noch den Aufdruck eines mit Stacheldraht umzäunten Gangs im Konzentrationslager.

Der "Schmuck" war zunächst auch bei Amazon verfügbar. Nachdem die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau sich öffentlich beschwert und den Onlinehändler mit den Produkten konfrontiert hatte, wurden sie entfernt.

Amazon sagte dazu:

"Alle Verkäufer müssen unsere Verkaufsrichtlinien befolgen, und diejenigen, die dies nicht tun, müssen mit Maßnahmen rechnen, einschließlich einer möglichen Entfernung ihres Kontos."
amazon

Beim Onlinehändler Wish hingegen sind die Artikel noch immer verfügbar.

Bizarr: Unter dem Ornament mit dem Auschwitz-Eingang steht der Hinweis, dass das Produkt fast ausverkauft sei.
Bizarr: Unter dem Ornament mit dem Auschwitz-Eingang steht der Hinweis, dass das Produkt fast ausverkauft sei. Bild: wish.com
Bild
Bild: wish.com

Die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau hat Wish aufgefordert, die Produkte zu entfernen.

In den Richtlinien von Wish findet man unter dem Punkt "Community Richtlinien" Folgendes:

"Veröffentlichen Sie keine Inhalte, die beleidigend, diffamierend, belästigend, bedrohend oder aufrührerisch sind. Verwenden Sie zum Beispiel keine Obszönitäten oder vulgäre Ausdrücke und äußern Sie sich nicht auf hasserfüllte oder intolerante Weise gegenüber Menschen basierend auf Rasse, ethnischer Herkunft, Nationalität, Geschlecht oder Geschlechtsidentität, Religion, sexueller Orientierung, Alter oder Behinderung, wozu auch die Unterstützung von Organisationen mit entsprechenden Ansichten zählt."

Eine Bitte von watson um Stellungnahme ließ Wish bislang unbeantwortet.

(joey)

Youtube verschärft Regeln – und erntet heftige Kritik: "Am Boden zerstört"

Views sind die Währung auf Youtube. Ohne sie läuft gar nichts. Zumindest Youtuber mit größerer Reichweite verdienen mit den Klicks auf der beliebten Videoplattform viel Geld, bestreiten ihren Lebensunterhalt allein durch Werbe-Einnahmen und Reichweite. Manche verdienen Summen, von denen andere nur träumen können.

Zur Story