Milliardendeal: Vodafone will Unitymedia  übernehmen

Vodafone will große Teile des britischen Breitbandanbieters Liberty Global kaufen, darunter auch den deutschen Kabelnetzanbieter Unitymedia mit 7,2 Millionen Kunden. Die beiden Konzerne einigten sich laut Angaben von Vodafone auf einen Kaufpreis von 18,4 Milliarden Euro.

Dürfen die das? 

Falls die Kartellbehörden zustimmen, würde Vodafone damit das Unternehmen Unitymedia übernehmen, das TV-Kabelnetze in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 7,2 Millionen Kunden betreibt. Damit wäre Vodafone in allen deutschen Bundesländern als Kabelanbieter vertreten. 

Damit würde Vodafone zu einem echten Konkurrenten für die Deutsche Telekom werden. 

(pb/hd/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Trend: Aldi setzt auf regionales Wasser und Markenprodukte

Geschäfte mit günstigen Lebensmitteln laufen nicht mehr so gut, das muss auch der Discounter Aldi feststellen. Sogenannte Preiseinstiegsartikel sind immer weniger gefragt, auch bei den Getränken. Die Billig-Wasser der Discounter sind nicht mehr so beliebt, stattdessen greifen die Kunden lieber zu regionalen Markenprodukten. Ein Grund für Aldi, an seiner Getränkestrategie zu arbeiten.

Wie die "Lebensmittelzeitung" berichtet, unternimmt Aldi Nord nun den Versuch, im Raum Bielefeld regionale …

Artikel lesen
Link zum Artikel