Nachfrage nach Hartweizen steigt: Diese Folgen fürchten Nudelhersteller

In Kanada, dem Hauptanbauland für Hartweizen, gab es eine Missernte, die spürbare Auswirkungen auf den Einzelhandel haben kann. Zurzeit ist Hartweizen dreimal so teuer wie üblich. Nach Angaben des Verbands für Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft VGMS resultiert die Knappheit darin, dass sich die Preise für den Nudel-Rohstoff gegenüber dem sonst üblichen Niveau fast verdreifacht haben. Offenbar hat das Folgen für Nudelhersteller, aber auch für die Verbraucher.

Der Engpass könnte demnach zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel