Bild

Dieses Kätzchen ist kleiner als eine Zahnbürste – und wird jetzt aufgepäppelt

30.04.2019, 17:53

Anfang April lag die Kleine da. Die Nabelschnur hing ihr noch am Bäuchlein. Sie passte in eine geöffnete Hand.

Das Kätzchen war in Los Angeles von Hausbewohnern gefunden worden. Es lag ganz alleine da, eine Mutterkatze war weit und breit nicht in Sicht. Und so wurde "Pudding", wie sie mittlerweile genannt wird, zum "Alley Cat Rescue"-Zentrum gebracht. Dort wird sie seitdem aufgepäppelt.

Ein Bild des Zentrums zeigt, wie klein Pudding war. Kleiner noch als eine Zahnbürste:

Eine Mitarbeiterin des Zentrums sagte "Love Meow": "Kleine Katzen brauchen Pflege rund um die Uhr und sie müssen auch gewogen werden, damit man sicherstellen kann, dass es ihnen gut geht."

Mittlerweile hat Pudding schon deutlich zugenommen und ist in die Länge geschossen. Ihre Pfleger gehen davon aus, dass sie mittlerweile gut drei Wochen alt ist:

"Pudding wächst und hat kräftige Lungen. Sie nimmt jeden Tag etwas zu und liebt es, wenn ihr Bauch gestreichelt wird. Aber vor allem liebt sie Essen," erklärt eine Mitarbeiterin von "Cat Alley Rescue".

(gw)

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

Supermarkt: Lebensmittel-Gigant kündigt deutliche Preiserhöhungen an

Kaum ein Konzern beherrscht den Nahrungsmittelmarkt so wie Nestlé. Das Schweizer Unternehmen ist der größte Nahrungsmittelhersteller der Welt. Damit ist die Macht des Konzern-Riesen enorm, wenn es um Ernährung geht. Klar ist: Niemand produziert international so viel Nahrung.

Zur Story