Leben
Bild

Dieses Kätzchen ist kleiner als eine Zahnbürste – und wird jetzt aufgepäppelt

Anfang April lag die Kleine da. Die Nabelschnur hing ihr noch am Bäuchlein. Sie passte in eine geöffnete Hand.

Das Kätzchen war in Los Angeles von Hausbewohnern gefunden worden. Es lag ganz alleine da, eine Mutterkatze war weit und breit nicht in Sicht. Und so wurde "Pudding", wie sie mittlerweile genannt wird, zum "Alley Cat Rescue"-Zentrum gebracht. Dort wird sie seitdem aufgepäppelt.

Ein Bild des Zentrums zeigt, wie klein Pudding war. Kleiner noch als eine Zahnbürste:

Eine Mitarbeiterin des Zentrums sagte "Love Meow": "Kleine Katzen brauchen Pflege rund um die Uhr und sie müssen auch gewogen werden, damit man sicherstellen kann, dass es ihnen gut geht."

Mittlerweile hat Pudding schon deutlich zugenommen und ist in die Länge geschossen. Ihre Pfleger gehen davon aus, dass sie mittlerweile gut drei Wochen alt ist:

"Pudding wächst und hat kräftige Lungen. Sie nimmt jeden Tag etwas zu und liebt es, wenn ihr Bauch gestreichelt wird. Aber vor allem liebt sie Essen," erklärt eine Mitarbeiterin von "Cat Alley Rescue".

(gw)

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

Best of watson 2018

Tierarzt bittet: Bleib' bei deinem Hund, wenn er stirbt. Auch wenn es hart ist.

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier:

Menschen leben im Schnitt 79 Jahre. Hunde werden aber nur etwa 12 Jahre alt. Für jeden Hundebesitzer ergibt sich daher eine bittere Wahrheit: Irgendwann musst du deinen felligen besten Freund verabschieden. 

Jeder, der ein Haustier hat, weiß, wie weh das tut. Und weil viele das nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel