dm Drogeriemarkt  Filiale,
Laden,Shop,
Eingang,B
Eingangsbereich,Handel,Geschaeft, | Verwendung weltweit

Die Menschen müssen Abstand voneinander halten. Bild: SVEN SIMON / FrankHoemann/SVEN SIMON

Mit dieser Formel berechnet dm, wie viele Kunden in Laden dürfen

Du brauchst noch nicht mal Seife oder Klopapier, sondern einfach nur Zahnpasta oder Haarshampoo und willst mal eben schnell bei dm reinspringen.

Doch dann hält dich eine Person von der Security auf und erklärt dir, dass du den Laden erst in fünf Minuten betreten darfst. Ja, genau. Die Drogeriekette will den Kundeneinlass kontrollieren und nutzen dafür sogar eine mathematische Formel.

Formel für Anzahl von Kunden in dm-Filiale

Christoph Werner, Geschäftsführer von dm hat in einem Interview mit dem "Handelsblatt" erklärt, wie er berechnet, wie viele Kunden in die Filiale gelassen werden.

Ladenfläche x 0,7 geteilt durch 10. So wird ein Wert errechnet, der gewährleisten soll, dass sich pro zehn Quadratmeter Einkaufsfläche nur ein Kunde im Geschäft aufhält.

Kunden sauer wegen Klopapier

Im Interview berichtet er auch von massiven Anfeindungen seitens der Kunden, die sich beschweren, dass die dm-Mitarbeiter Klopapier zurückhalten.

Auch dafür, warum seine Kunden so viel Toilettenpapier kaufen, hat er eine Theorie: "Die Menschen sind jetzt nur noch zu Hause, nicht mehr im Büro und merken, dass die Rolle eben schneller zur Neige geht", sagte Werner.

dm-Chef kritisiert Bundesregierung

Im Interview äußert Werner aber auch Kritik an der Regierung. Die Uneinheitlichkeit des Vorgehens mache ihm zu schaffen. Um die Anforderungen durchzusetzen, brauche es Klarheit, so Werner. Jedoch könne der Konzern das nicht "generalstabsmäßig" durchführen, wenn auf landes- oder sogar kommunaler Ebene unterschiedliche Richtlinien gelten.

Zum Beispiel dafür, wie viele Menschen sich in einer Filiale aufhalten dürften.

(lin)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Edeka macht sich über Impfgegner lustig – Kunden reagieren begeistert

Verschwörungstheorien haben durch die Corona-Krise nochmal einen deutlichen Konjunktur-Aufschwung erfahren. Man kann sich kaum noch retten vor wirren Gerüchten, was oder wer alles angeblich in Wirklichkeit hinter der Pandemie stecken soll. Das greift eine Edeka-Filiale in Bayern ironisch auf – und bringt damit viele Menschen zum Lachen.

So schreibt der Edeka Wollny aus Friedberg nahe München auf Facebook einen Post, der Bezug auf eine der beliebtesten Verschwörungserzählungen nimmt: dass es …

Artikel lesen
Link zum Artikel