Leben
Bild

Eine laufende Nase ist meist kein Anzeichen für Corona. Bild: OJO Images RF / Paul Bradbury

Coronavirus, Grippe, Erkältung: So unterscheiden sich die Symptome

Die weiter steigende Zahl von Corona-Fällen verunsichert viele von uns. Zumal es immer noch Winter ist – eine Zeit, in der generell viele von Grippe und Erkältung betroffen sind. Ärzte und Gesundheitsämter berichten neben positiv getesteten Fällen von Covid-19 auch von vielen Fehlalarmen.

Aber wie unterscheide ich, ob ich nur einen leichten Schnupfen habe und ein bisschen Bettruhe brauche – oder ob ich das Coronavirus habe und dringend beim Gesundheitsamt anrufen sollte? Tatsächlich unterscheiden sich die Symptome durchaus. Endgültige Klarheit aber kann letztlich nur ein Labortest bieten – so viel vorneweg.

Diese Symptome deuten auf Corona hin:

Covid-19 bleibt oft völlig symptomfrei. Solange das der Fall ist, ist zumindest für einen selbst alles gut. Übertragen kann man die Krankheit aber dennoch. Die Patienten wiederum, die tatsächlich Symptome entwickeln, leiden laut dem "Gesundheitsportal der ApothekerInnen" vor allem unter:

Laut einer Studie chinesischer Wissenschaftler hatten unter den 41 ersten Infizierten in Wuhan 100 Prozent eine Lungenentzündung, 98 Prozent litten unter Fieber. 76 Prozent klagten über trockenen Husten, 55 Prozent hatten Kurzatmigkeit. Kopfschmerzen und Durchfall tauchten dagegen nur bei sehr wenigen der Patienten auf.

Hier eine praktische Übersicht:

Bild

Bild: watson

Das spricht eher für Grippe

Fieber und Husten sind auch Symptome bei Grippeerkrankungen – weshalb es schwer ist, Covid-19 eindeutig von der Influenza zu unterscheiden. Allerdings kommen bei Grippe meistens noch weitere Symptome hinzu, die bei Covid-19 seltener oder gar nicht auftreten:

Und das für Erkältung

Eine Erkältung schließlich befällt meistens vor allem die oberen Atemwege, sprich Nase und Rachen. Klare Anzeichen für eine Erkältung sind oft:

Bei Covid-19 dagegen treten diese Symptome nicht oder nur sehr selten auf.

Heißt also: Eine Erkältung lässt sich anhand der Symptome recht gut von Corona und Grippe unterscheiden. Bei der Frage dagegen, ob es sich um Covid-19 oder Influenza handelt, kann nur ein Labortest Klarheit bringen.

Was kann man tun?

Und welche Möglichkeiten gibt es, eine Ansteckung mit einer der drei Krankheiten zu verhindern? Ein gutes Immunsystem ist natürlich hilfreich. Allerdings gibt es kein Medikament, das das Immunsystem nachweislich stärkt. Eine gesunde Ernährungsweise und auch Sport können sich aber positiv auf unsere Abwehrkräfte auswirken, so Immunologe Carsten Watzl gegenüber watson. Auch der Hausarzt Jens Wasserberg rät zu "einer vernünftigen Ernährung, viel Schlaf und Trinken". Virologe Norbert Tautz nennt außerdem noch Bewegung an der frischen Luft.

(om)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alltagsfrage

Kleidung stinkt nach dem Waschen: Das braucht deine Waschmaschine jetzt

Sie ist der Lebensretter, wenn du Rotwein über dein Hemd gekippt hast, das Eintrittstor ins Paralleluniversum der Single-Socken, der Sehnsuchtsort sexueller Fantasien: die Waschmaschine. Meist an einem dezenten Ort im Haushalt platziert, schürt doch kaum ein anderes Gerät so hohe Erwartungen wie sie. Umso größer die Enttäuschung, wenn die Waschmaschine nicht so funktioniert, wie sie eigentlich sollte.

Dabei ist das Prinzip denkbar simpel: Dreckige Wäsche rein, Knopf drücken, warten – saubere …

Artikel lesen
Link zum Artikel