Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Young beautiful shocked woman in casual style holding phone looking at camera and showing phone display. studio shot on beige background.

Bild: Khosrork/opolja/Getty Images/Montage Watson

"Hab' dir Geld überwiesen" – Weil sie ihm nicht antwortet, wird er kreativ... 💸

Nicht jede Liebe wird erwidert – es wäre ja auch langweilig, wenn es anders wäre. Man sollte dann allerdings auch den nötigen Stolz bewahren, um sich geschlagen zu geben und hinzunehmen, dass es einfach nicht sein sollte, anstatt es immer wieder zu versuchen.

Mariahs Verehrer wollte aber nicht aufgeben. Und als seine netten Nachrichten über einen Monat hinweg unbeantwortet blieben, schickte er ihr eine Nachricht, die angeblich für seine Mutter bestimmt gewesen war. Schade nur, dass sich Mariah sehr sicher war, dass er sie mit diesem simplen Köder zur Antwort hatte bewegen wollen...

Aber urteilt selbst (die deutsche Übersetzung steht unten):

Freitag, 9. November: "Hey... wie war deine Woche?"
Freitag, 16. November: "Hey du... wie geht's?"
Donnerstag, 22. November: "Hey... Fröhliches Thanksgiving!"
Heute (14. Dezember): "Hey Mom... Ich habe dir gerade 2800.00$ überwiesen... Du hättest mir früher sagen sollen, dass du Hilfe brauchst... Schreib mir, wenn es angekommen ist... Hab dich lieb!"
Und kurz darauf: "Falsche Nummer... mein Fehler..."

Dreimal, über mehrere Wochen hinweg, hatte er mit netten Nachrichten à la "Wie geht's?" versucht, Mariah aus Texas, USA, zum Antworten zu bewegen – erfolglos. Anstelle sich aber einzugestehen, dass sie einfach kein Interesse hatte, schien er sich einen weiteren Versuch in Form einer "Falsche Nummer!"-Nachricht auszudenken. Mariah durchschaute das allerdings schnell...

... und postete den Screenshot zusammen mit ihrem Verdacht auf Twitter:

"ER DACHTE ECHT, ER WÜRDE EINE ANTWORT VON MIR BEKOMMEN, WENN ER MIT GELD ANGIBT, LMAOOOOOOO", schrieb Mariah. Und tatsächlich wirkt die Nachricht an "Mom" sehr inszeniert. Mariah hatte allerdings noch einen weiteren guten Grund für ihr Misstrauen:

"Der Grund, warum ich weiß, dass das keine unschuldige Nachricht war, ist, dass ich weiß, dass seine Mutter und ich nicht dieselbe Vorwahl haben... Ich bin gerade hergezogen und habe immer noch die Vorwahl 214, und ich weiß, sie sind aus Kalifornien. Nicht sehr gerissen."

Und Twitter stimmte ihr zu.

"Er dachte, er wäre schlau 😂", schreibt @keioti. "Wenn es nicht dein Bankkonto ist, ist es echt egal", meint @ImCrasey. @blockchaintron hat allerdings eine andere Meinung: "Du könntest ihm Zeit sparen, indem du ihm mit 'Nicht interessiert' antwortest." 

Darauf hatte Mariah eine eindeutige Antwort:

"Es ist NICHT meine Aufgabe, ihn darüber zu informieren, dass ich eindeutig nicht interessiert bin, wenn er wochenlang Zeit hatte, selbst zu kapieren, was jeder mit ein bisschen sozialer Kenntnis erkennen würde. Vor allem, weil ich ihm meine Nummer für geschäftliche Zwecke gab. Er ist ein erwachsener Mann."

Andere erzählten ähnliche Geschichten.

"Das war definitiv Absicht. Mir ist das einmal passiert. Nachdem ich einen Monat lang die Nachrichten eines Typen ignoriert hatte, schrieb er mir 'Happy Birthday!', und ich nur so: 'Ich habe nicht Geburtstag.' Er dann: 'Ich weiß, ich wollte dich nur dazu bringen, dass du mir antwortest.' Ich dachte mir: 'Verdammt!'"​

Und was lernen wir daraus? Bitte, Leute, akzeptiert, wenn jemand einfach nicht antworten will...

Lust auf Lustiges?

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

Link zum Artikel

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

Link zum Artikel

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

Link zum Artikel

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Link zum Artikel

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Link zum Artikel

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link zum Artikel

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

Link zum Artikel

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

Link zum Artikel

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Link zum Artikel

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

Link zum Artikel

11 effektive Wege, seinen Weihnachtsbaum vor einer Aggro-Katze zu schützen

Link zum Artikel

Wo ist der Dildo? 11 ziemlich unerotische Suchbilder für Erwachsene

Link zum Artikel

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Link zum Artikel

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

Link zum Artikel

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

Link zum Artikel

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

Link zum Artikel

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Link zum Artikel

13 Beweise, dass Deutsch-Lernen viel einfacher ist, als du immer gedacht hast 😉

Link zum Artikel

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

Link zum Artikel

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

Link zum Artikel

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

Link zum Artikel

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

Link zum Artikel

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

Link zum Artikel

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

Link zum Artikel

Nichts ist für immer. Außer diese Tattoo-Fails – über die lachen wir auch morgen noch

Link zum Artikel

Jaja, die nervigen Nachbarn ... 19 Beispiele, wie man sich per Notiz mitteilen kann

Link zum Artikel

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

Link zum Artikel

Jetzt lacht auch noch Matthäus über Ribérys Goldsteak

Link zum Artikel

Starbucks schreibt deinen Namen wohl absichtlich falsch – aus einem einfachen Grund

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Mit Butter verhütet? Diese  Jodel-Story verstört uns 

Absurde Ideen gibt's in der Jugend zuhauf. Jetzt erstaunt die Jodel-Geschichte einer ehrenamtlichen Sozialarbeiterin aus Aachen das Netz. 

Schnell spekuliert das Aachener Jodel, wie das junge Mädchen bloß auf diese Idee kam. 

Und Jodel nur: 

In aller Kürze: Nein, mit Butter kann man nicht verhüten.

Aber, und nun wird's historisch interessant: Butter in der Verhütung, das ist gar nicht so weit entfernt voneinander. 

Im alten Indien soll eine Rezeptur aus Honig und geklärter Butter …

Artikel lesen
Link zum Artikel