Leben
Digital

"Hogwarts Legacy"-Fortsetzung? Warner Bros. heizt Gerüchte an

SCREENSHOT - Zum Themendienst-Bericht vom 23. Februar 2023: Perfektes Fortbewegungsmittel:
Gamer:innen zeigen sich begeistert von der Welt von "Hogwarts Legacy". Bild: Warner Bros. Games / Hogwarts Legacy
Digital

"Hogwarts Legacy"-Fortsetzung? Warner Bros. heizt Gerüchte an

27.02.2023, 08:0427.02.2023, 11:32
Mehr «Leben»

Spätestens seit dem Launch ist klar: "Hogwarts Legacy" ist ein schon jetzt ein echter Gaming-Erfolg. Trotz der Diskussion um die umstrittenen, vielfach als transfeindlich gewerteten Aussagen der Autorin J.K. Rowling. Und trotz der Ankündigung zahlreicher Personen, das Spiel boykottieren zu wollen.

Das Action-Rollenspiel sahnt nicht nur überwiegend überwältigende Kritik ab. Es kann kurz nach dem Release bereits Hammer-Zahlen vorweisen, hat Rekorde bei Twitch gebrochen und sorgte bei Steam für Aufsehen. Kein Wunder, dass es derzeit als führendes Thema die Gaming-Welt beherrscht.

Zwar gibt es in der "Hogwarts Legacy"-Welt im Schloss und dessen Umgebung einiges zu entdecken, in Hardcore-Gamer:innen regt sich jedoch schon jetzt der Wunsch nach noch mehr Inhalten. Vorerst vergeblich. Es gebe keine Pläne für etwaige Erweiterungen, wie die Entwickler:innen mitteilten. Auf DLCs, also weiteren Content zum Downloaden, warten Gamer:innen also höchstwahrscheinlich umsonst.

Harry Potter und Hogwarts-Fans können trotzdem aufatmen. Denn: Offenbar stehen die Chancen für eine – und sogar mehrere – Fortsetzungen gut.

Fans von "Hogwarts Legacy" dürfen sich wohl auf Fortsetzungen freuen

Der Präsident von Warner Bros. hat sogar angekündigt, dass man "Hogwarts Legacy" als "longterm franchise" betrachte, wie er im Gespräch mit "Variety" verriet: Ein starker Hinweis darauf, dass es Ableger von dem Erfolgs-Spiel geben wird. Besonders in Hinblick auf die Ankündigung, auf DLCs verzichten zu wollen.

Kein Wunder: Die Zahlen, die Haddad nennt, sprechen Bände:

"Bislang haben wir über 152 Millionen Spielstunden, 173 Millionen angebaute magische Pflanzen, 115 Millionen gebraute Tränke und 556 Millionen besiegte dunkle Zauberer gezählt."

Erstaunlich ist der Erfolg vor allem, wenn man bedenkt, dass das Spiel bisher nur für Xbox Series X/S, PS5 und PC erschienen ist. Erst später im Jahr wird es für PS4, Nintendo Switch und Xbox One erhältlich sein.

Dazu sagt Haddad: "Wir sind mit dem ersten Start sehr zufrieden und sehen eine vielversprechende Zukunft für unsere weiteren Plattformen."

Map rund um das Schloss Hogwarts bietet unendliche Möglichkeiten

Genauere Details darüber, wie das "longterm franchise" aussehen könnte, gibt es noch nicht. Möglich wäre, dass die Entwickler:innen direkt an die Geschehnisse aus "Hogwarts Legacy" anknüpfen, unabhängig von der Zeit, in der die Story spielt. Wie "Playcentral" schreibt, ließe sich die Map der Schule und Umgebung immer wieder neu nutzen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Auch Harry Potter und seine Freunde bewegen sich durch die selbe Schule mit den selben Räumen und Hallen, nur eben 150 Jahre später. Das ließe sich beliebig ausreizen.

Gefahr auf Taylor-Swift-Konzert: Warum fallen Fans immer wieder in Ohnmacht?

Es ist so weit, die Taylor-Swift-Tour durch Deutschland geht los. Fans sind völlig aus dem Häuschen, Gelsenkirchen wird zu Swiftkirchen, euphorische Videos fluten Tiktok. Ja, die Vorfreude bei Fans ist überall spürbar. Schließlich kommt mit Taylor Swift ein Weltstar ins Land, aktuell ist sie das Schwergewicht der Popmusik.

Zur Story