Leben
Digital

Playstation Plus: Sony schockt Gamer mit heftiger Preiserhöhung

SPAIN - 2021/11/08: In this photo illustration, a PlayStation 5 controller seen with a PlayStation 5 logo in the background. (Photo Illustration by Thiago Prudencio/SOPA Images/LightRocket via Getty I ...
Die neuen Preise gelten ab 6. September.Bild: LightRocket / SOPA Images
Digital

Playstation Plus: Sony schockt Gamer mit heftiger Preiserhöhung

08.09.2023, 07:33
Mehr «Leben»

Gaming ist sicherlich kein ganz billiges Hobby. Für Konsolen und aktuelle Spiele müssen Gamer:innen regelmäßig tief in die Tasche greifen.

Nun hat auch Sony für seinen hauseigenen Abo-Dienst Preiserhöhungen angekündigt. Ab Anfang September werden die Beiträge deutlich teurer. Einige Gamer reagieren deshalb mit drastischen Konsequenzen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Seit Mitte 2022 bietet Sony ein dreistufiges Abo-System an. Die verschiedenen Playstation-Plus-Pakete umfassen unterschiedliche Angebote und Vorteile. Bei den meisten Games benötigen die Spieler:innen jedenfalls eines der Abos, um sie im Online-Multiplayer zu spielen. Nun werden die Mitgliedschaften jedoch deutlich kostspieliger.

Der Essential-Tarif, der dem ursprünglichen Playstation-Plus-Abo entspricht, kostete bisher 59,99 Euro im Jahr. Er ermöglicht einem online im Multi-Player-Modus zu spielen. Nun wurde der Beitrag auf 71,99 Euro erhöht. 12 Euro mehr müssen Gamer:innen nun also alleine für den Basis-Tarif einplanen.

New technology and children
Gamer:innen müssen zukünftig mehr Geld für Playstation Plus einplanen.Bild: iStockphoto / Sneksy

Die zweite Abo-Stufe, Playstation Plus Extra, bietet Spieler:innen eine zusätzliche Auswahl an hunderten Spielen. Dafür ist der Jahres-Beitrag aber auch nicht ganz günstig. Der wurde nun von bislang 99,99 Euro nochmal auf ganze 125,99 Euro erhöht.

Playstation Plus: Jahres-Abo soll zukünftig 32 Euro mehr kosten

Mit Abstand am teuersten ist auf jeden Fall die dritte Abo-Kategorie: Playstation Plus Premium. Gamer:innen, die sich für diesen Tarif entschieden haben, mussten bisher 119,99 Euro pro Jahr zahlen. Dafür warb Sony mit nochmal mehr Spielen und exklusiven Inhalten – darunter etwa "Spiele zum Testen, Cloud-Streaming und den Klassikerkatalog" mit alten Games. Wer immer noch auf diese Vorteile Zugriff haben will, muss zukünftig mit 151,99 Euro rechnen. Somit erhöht sich der Preis um ganze 32 Euro.

Bild
Bild: screenshot/www.playstation.com

Diese Erhöhungen gelten zwar nur für die Jahresabos. Die Monats- oder Drei-Monats-Tarife bleiben vorerst gleich. Das ist jedoch wohl kaum ein Anlass zur Freude. Auf den Jahresbeitrag hochgerechnet sind die Monats-Abos noch immer teurer. Hier bietet sich also keine Chance für Ersparnisse.

Fans reagieren drastisch auf Preiserhöhung

Bei den Gamer:innen stießen die Preiserhöhung auf wenig Zuspruch. Auf X (vormals Twitter) machen einige ihrem Ärger Luft. Manche teilen sogar Screenshots von ihren Abo-Kündigungen. Einer schreibt: "Genug ist genug, ich bin hier raus."

Auch treue Playstation-Fans verabschieden sich offenbar von dem Abo-Service. Einer erklärt auf X, er würde das Angebot nach neun Jahren nun kündigen. Die Preiserhöhungen seinen einfach nur Raub.

Themen
Urlaub: Eurowings beendet beliebte Flugverbindung früher als gedacht

Der Wintereinbruch in Deutschland führt zu frostigen Temperaturen, die einigen in Zeiten des Klimawandels gar nicht mehr so bekannt sein dürften. Während Schneeliebhaber:innen sich über das Wetter überaus freuen und schon von der ersten weißen Weihnacht seit vielen Jahren träumen, ist die Kälte für Frostbeulen und Sonnenanbetende höchst unangenehm.

Zur Story