Leben
Bild

Bild: KFC gravy candle

KFC macht jetzt Duftkerzen – mit Bratensoßenaroma

Unvergessen: Damals im Philosophie-Unterricht bei Herrn K., als wir über die ethische Problematik des Gen-Schafes Dolly sprachen und Sam G. aufzeigte und mit großer, ernsthafter Miene einen Beitrag zu einer aus seiner Sicht noch viel besorgniserregenden technischen Entwicklung abgab: "Ey, Mars gibt's jetzt auch als Eis."

Ja, hier schreibt grad wer, der die Mauer noch hat fallen sehen, aber das heißt nicht, dass nicht trotzdem manches noch überraschen kann:

Es gibt jetzt Duftkerzen mit Bratensoßenduft.

Das Fast Food-Unternehmen KFC hat gerade, nach Brathühnchen-Kerzen (2016) und Gewürz-Badekugeln (2017), auch noch eine Duftkerze mit Bratensoßenduft entwickeln lassen. Wir zitieren:

"Du kannst jetzt tatsächlich dein Zuhause mit dem wunderbaren Aroma der KFC Soße in dieser limitierten Edition füllen... es ist unwahrscheinlich Nasen-stimulierend."

KFC

Angesichts der Tatsache, dass es auch Kerzen mit dem Duft von "Lieblingsmensch" gibt, nur konsequent.

Das Marketing-Gesamtpaket wird abgerundet von Audio-Dateien mit dem Geräusch blubbernder Bratensoße, hier zu hören. Das Geräusch gibt's umsonst, die Kerze leider nicht. Genaugenommen gibt es sie auch nicht gegen Geld, denn sie wurde nur in limitierter Edition hergestellt und ist auf der britischen Seite von KFC im Rahmen einer Verlosung zu bekommen.

(gw)

Themen

Meinung

Entspannt euch! Die Wut über das Beherbergungsverbot ist ein Luxusproblem

Für Menschen aus deutschen Risikogebieten gilt in einigen Bundesländern seit kurzem ein Beherbergungsverbot, ihr Herbsturlaub ist in Gefahr. Und Deutschland ist darüber schwer entsetzt. Als "Eingriff in die Freizügigkeit", bezeichnet FDP-Chef Christian Lindner die Maßnahmen gegenüber der "Bild, als "Fehler" bezeichnet Karl Lauterbach (SPD) die Regelung in der "Süddeutschen Zeitung". In den sozialen Netzwerken streiten die Deutschen über den Sinn (oder vor allem die Sinnlosigkeit) solcher …

Artikel lesen
Link zum Artikel