Leben
Exklusiv

E-Scooter-Verbot: Mehrheit hat klare Meinung

E-Scooter sind lustig, werden aber selten wirklich genutzt.
E-Scooter sind lustig, werden aber selten wirklich genutzt.Bild: iStockphoto / ViewFramer
Exklusiv

E-Scooter-Verbot: Mehrheit hat klare Meinung

13.04.2023, 10:5913.04.2023, 11:54
Mehr «Leben»

Die Bürger:innen der französischen Hauptstadt Paris haben Anfang April abgestimmt, die E-Scooter von ihren Straßen zu verbannen. Am 1. September tritt das Verbot für den Verleih von E-Scootern in Kraft.

Die Entscheidung in Frankreich entfachte auch hierzulande eine Debatte über den Sinn oder Unsinn des E-Scooter-Verleihs. Gedacht waren die Roller eigentlich als umweltfreundliche Ergänzung des Stadtverkehrs, doch die Realität war eine andere: leichtsinnige Nutzer:innen auf den Straßen, die nicht selten Unfälle verursachten und achtlos herumliegende E-Scooter, die Gehwege blockierten und in Flüsse und Parks geschmissen wurden und damit die Umwelt eher belasteten.

Watson wollte wissen, was die deutsche Bevölkerung wirklich über die E-Scooter denkt und ob sie sie überhaupt nutzt.

16.03.2023, Bayern, München: E-Scooter von verschiedenen Anbietern stehen in der Innenstadt auf einem markierten Abstellplatz. Foto: Peter Kneffel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Nicht immer stehen E-Scooter so sauber aufgereiht wie hier.Bild: dpa / Peter Kneffel

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag von watson befürworten 78 Prozent der Deutschen das Pariser Verbot für den Verleih von E-Scootern. Nur 9 Prozent sehen diese Entscheidung negativ.

Bild

Es wird deutlich: Je älter die Befragten, desto positiver bewerten sie das E-Scooter-Verbot in Paris. In der Altersgruppe 65+ begrüßen ganze 84 Prozent das Verbot, wobei auch in der jüngsten Gruppe der 18- bis 29-Jährigen das Verbot immer noch zu 66 Prozent positiv gesehen wird. Dafür ist hier auch die Ablehnung des Verbots am höchsten: 25 Prozent bewerten das Pariser Verbot von E-Scootern als negativ.

Bild

Die Umfrage ergibt dabei, dass vor allem die Anhängerschaft der Parteien AfD (84 Prozent), SPD (81 Prozent) und CDU/CSU (80 Prozent) das Verbot besonders positiv bewertet. In allen Parteien befinden sich dabei die Befürworter des Pariser E-Scooter-Verbots in der klaren Mehrheit. In den Parteien Die Linke (16 Prozent) und FDP (14 Prozent) ist die Ablehnung des Verbots dabei noch am höchsten.

Bild

Die Mehrheit der Deutschen ist von E-Scootern genervt

Die Mehrheit (70 Prozent) der Deutschen hält E-Scooter eher für ein Ärgernis als für ein nützliches Zusatzangebot im öffentlichen Nahverkehr. 13 Prozent finden, dass sie ein nützliches Zusatzangebot im öffentlichen Nahverkehr sind und 16 Prozent empfinden E-Scooter sowohl als nützliches Zusatzangebot als auch als ein Ärgernis.

Bild

Je jünger die Menschen, desto eher halten sie E-Scooter für ein nützliches Zusatzangebot im öffentlichen Nahverkehr. Zwar sind die Befürworter in jeder Altersgruppe in der Minderheit, doch 27 Prozent der 18- bis 27-Jährigen finden E-Scooter nützlich. Dies ergibt Sinn, da diese Altersgruppe die E-Scooter auch am häufigsten nutzt.

Bei den über 65-Jährigen halten nur noch 8 Prozent E-Scooter für ein nützliches Zusatzangebot, 75 Prozent dieser Altersgruppe empfinden E-Scooter als Ärgernis. Ganze 16 Prozent sind bei dieser Frage unentschieden.

Bild

Die Anhängerschaft der Grünen (23 Prozent), Linken (20 Prozent) und FDP (18 Prozent) halten E-Scooter noch am ehesten für ein nützliches Angebot im öffentlichen Nahverkehr, die der AfD (81 Prozent), CDU/CSU (76 Prozent) und SPD (70 Prozent) überwiegend für ein Ärgernis.

Bild

Große Mehrheit der Deutschen hat E-Scooter noch nie benutzt

Selbst ausprobiert hat eine Mehrheit von 84 Prozent der Deutschen einen E-Scooter dagegen noch nicht. Nur 16 Prozent geben an, schon einmal auf einem E-Scooter gefahren zu sein.

Bild
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Wenig überraschend, sind es vor allem die Jugendlichen, die E-Scooter am ehesten ausprobiert haben. 42 Prozent gaben an, diese schon einmal gefahren zu sein. Nach Altersgruppe nimmt die Zahl der E-Scooter-Fahrer jedoch ab. Immerhin sind aber 7 Prozent der über 65-Jährigen ebenfalls schon einmal mit einem E-Scooter gefahren.

Bild

Hinsichtlich der Parteienzugehörigkeit ist vor allem die Wählerschaft der Grünen ein Fan der umweltfreundlichen Fortbewegung mittels E-Scooter. Zwar haben selbst bei den Grünen ganze 70 Prozent noch nie einen E-Scooter benutzt, jedoch gibt es dort mit 30 Prozent von allen Parteien die meisten E-Scooter-Fahrer:innen. Am seltensten benutzen Wähler:innen der Partei SPD (11 Prozent) und Linke (12 Prozent) die elektrischen Tretroller.

Bild

Mehrheit ist sich sicher: E-Scooter helfen nicht bei der Energiewende

Die Mehrheit (78 Prozent) der Deutschen denkt nicht, dass E-Scooter einen Beitrag zur Verkehrswende leisten, nur weil sie elektronisch angetrieben werden. Nur 13 Prozent sind der Meinung, dass sie bei der Verkehrswende helfen, 9 Prozent sind bei dieser Frage unentschieden.

Bild

Am ehesten finden Personen zwischen 40 und 49 Jahren, dass E-Scooter einen Beitrag zur Verkehrswende leisten, 20 Prozent sind dieser Meinung. 72 Prozent glauben das aber nicht. Mit 82 Prozent bestreiten ältere Personen ab 65+ am häufigsten das Potenzial der elektrischen Tretroller für die Verkehrswende.

A man rides a scooter in Paris, Friday, march 31, 2023. Romantically zipping two-to-a-scooter, wind in the hair, past the Eiffel Tower and other iconic sights could soon become a thing of the past if  ...
Die Pariser:innen haben für ein Verbot des E-Scooter-Verleihs gestimmt.Bild: AP / Christophe Ena

Selbst die jüngste Altersgruppe zwischen 18 und 19 Jahren, die E-Scooter am häufigsten nutzt, glaubt bei dieser Frage zu 74 Prozent, dass die E-Scooter keinen Beitrag zur Verkehrswende leisten. Nur 13 Prozent der Jungen sind der Meinung, sie würden helfen, die Verkehrswende zu erreichen.

Bild

Mit 30 Prozent findet die Anhängerschaft der Grünen am ehesten, dass E-Scooter einen Beitrag zur Verkehrswende leisten, gefolgt von der Anhängerschaft der Linken mit 21 Prozent. Dagegen stimmt am häufigsten die Wählerschaft der AfD mit 90 Prozent, sowie die Anhängerschaft der SPD und FDP mit je 82 Prozent.

Bild

Für die repräsentative Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von watson von 4. bis 6. April 2023 online 5.000 Bundesbürger ab 18 Jahren zu ihrer Meinung über E-Scooter befragt.

Fischstäbchen: Stiftung Warentest warnt vor Schadstoffen

Fischstäbchen stehen besonders bei Kindern hoch im Kurs. Zusammen mit Kartoffelpüree und Spinat ergeben sie eine schnelle und beliebte Mahlzeit. Für Veganer:innen gibt es mittlerweile auch viele vegane Alternativen, deren Geschmack und Konsistenz sich an Fischstäbchen orientieren.

Zur Story