Leben
Bild

Bild: Facebook / Getty / watson Montage

Am Flughafen ausgesetzt: 33 Jahre später findet ein Mann seine Familie wieder

Es war der 10. April 1986, als eine Flughafen-Mitarbeiterin am Flughafen Gatwick in London einen erschreckenden Fund machte: ein Baby, zurückgelassen auf einer Damentoilette. Die Eltern: unauffindbar.

Heute ist Steve Hydes 33 Jahre alt – seinen genauen Geburtstag kennt er nicht. Die Ärzte schätzten damals, dass er etwa zehn Tage alt gewesen sei, als er ausgesetzt wurde. Also feiert Hydes seinen Geburtstag jedes Jahr am 31. März.

Sein genaues Geburtsdatum weiß Hydes, dem ursprünglich der Name Gary Gatwick gegeben worden ist (Gary: nach dem Flughafen-Maskottchen; Gatwick: nach dem Flughafen selbst), bis heute nicht.

Nach einer unglaublichen Suche, jahrelangem Aufwand unter Einbezug diverser englischer Medien, weiß Hydes nun allerdings, wer seine Eltern sind.

Als Baby auf dem Flughafen ausgesetzt: Hydes kennt seine Vergangenheit nicht

Nachdem die Mitarbeiter in Gatwick damals definitiv ausschließen konnten, dass Hydes lediglich vergessen wurde, wurde das gesunde und gut versorgte Baby kurze Zeit später adoptiert. Zu seinen Adoptiveltern und -geschwistern hat er ein gutes Verhältnis – dennoch wollte Hydes endlich wissen: Wo kommt er eigentlich her? Wer ist seine wahre Familie? Was ist das Geheimnis um seine Vergangenheit?

Also machte er sich vor etwa 15 Jahren auf die Suche. Seine einzigen Anhaltspunkte waren die Kleidung, die er als Baby trug, die Decke, in die er eingewickelt war, die Menschen, die ihn damals gefunden haben – und die er als Erwachsener tatsächlich wieder getroffen hat.

Schließlich trat Hydes an die Öffentlichkeit, um so vielleicht seine Eltern aufzuspüren. Er gab Interviews, trat im Fernsehen auf, erstellte eine Facebook-Seite, an die andere User ihm Hinweise schicken konnten.

Letztlich konnte ein Genetiker Hydes dabei helfen, seine Eltern ausfindig zu machen. Ein glücklicher Ausgang, könnte man meinen – leider trifft das nicht ganz zu: Zwar kennt Hydes nun die wahre Identität seiner Eltern. Jedoch wussten weder sein Vater noch seine Blutsgeschwister von Hydes Existenz.

Hydes wird wahrscheinlich nie erfahren, warum seine Mutter ihn ausgesetzt hat

Hydes' Mutter ist bereits verstorben. Was genau passiert ist und warum sie Hydes aussetzte, wird er wahrscheinlich niemals erfahren.

"Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das ganze Thema eine recht sensible Angelegenheit für uns alle", schreibt Hydes auf seiner Facebook-Seite. "Aber ich möchte die Gelegenheit nutzen und an dieser Stelle trotzdem allen danken, die mich in den letzten Jahren unterstützt haben."

(ak)

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

#FridaysForFuture: Schüler erklären, warum sie demonstrieren

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Winzer Arne: "Betriebe müssen sich überlegen, was ihnen Azubis wert sind!"

Link zum Artikel

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link zum Artikel

Sprichst du besser Fränkisch als Markus Söder und Dirk Nowitzki zusammen?

Link zum Artikel

Diese schwangere Kuh soll sterben, weil sie die EU-Grenze überschritt

Link zum Artikel

Wie eine Putzfrau zur stillen Heldin beim Attentat von Lüttich wurde

Link zum Artikel

Wie viel Wein brauchst du, um die "Bachelor in Paradise"-Kandidaten zu ertragen? 

Link zum Artikel

"Häufiger mal von Omas angefurzt" – Jodel-User erzählen vom Einzelhandel

Link zum Artikel

Schöne Musik, aber kein Kleingeld? Londons Straßenmusiker akzeptieren jetzt auch Karte

Link zum Artikel

Dieser Mann sammelt alle Vornamen Deutschlands – und watson präsentiert die absurdesten

Link zum Artikel

Wenn du Harry Potter magst, wirst du diese Turnerin lieben! 😍🦉😍

Link zum Artikel

Na, Steuererklärung gemacht? 5 Mythen im watson-Check

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

Diese Fehler habe ich beim Einrichten der ersten eigenen Wohnung gemacht

Link zum Artikel

Blinder und tauber Hund rettet Mädchen das Leben 👍

Link zum Artikel

Warum du für Plastiktüten vielleicht bald Pfand bezahlen musst 

Link zum Artikel

Europas ältester Urwald darf nicht länger abgeholzt werden

Link zum Artikel

Kollegah, Farid Bang & Westernhagen – der watson-Guide zum Echo-Streit

Link zum Artikel

Wir sind watson

Link zum Artikel

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

Link zum Artikel

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

Link zum Artikel

Sie deckten Weinstein-Skandal auf – und bekommen den wichtigsten Preis dafür

Link zum Artikel

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Link zum Artikel

Ich kann beim Gärtnern nur noch an Sex denken – dank dieser FB-Gruppe

Link zum Artikel

Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle – unser Aufwärm-Guide

Link zum Artikel

Für dieses Mädchen beißen Menschen in Zitronen 

Link zum Artikel

Im Jahr 2030 besitzt du nichts und dein Leben war nie besser

Link zum Artikel

In diesen 18 Ausbildungsberufen verdienst du am wenigsten

Link zum Artikel

11 Lebensweisheiten von Promis, die dir KEIN Stück weiterhelfen

Link zum Artikel

Bist du bereit? Die größte Weinprobe aller Zeiten steht kurz bevor

Link zum Artikel

"Ich erkenne meine Kinder nicht" – diese Frau vergisst Gesichter 

Link zum Artikel

So viele Kalorien haben Schokoriegel wirklich - "joghurt-leicht" geht anders!

Link zum Artikel

IKEA-Mitarbeiter packen aus: Das sind die krassesten Ausraster von Kunden

Link zum Artikel

Good-News: Neuseeland hebt Verurteilungen wegen Homosexualität auf 👬

Link zum Artikel

So unerträglich lümmeln sich Menschen bei schönem Wetter

Link zum Artikel

10 Gründe, warum Katzen uns allen überlegen sind – auch dir!

Link zum Artikel

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

Link zum Artikel

So geht Espresso Martini... und 6 weitere Kaffee-Cocktails gegen die Frühjahrs-Müdigkeit

Link zum Artikel

Quiz: Smoothie oder Müsli – wo ist mehr Zucker drin?

Link zum Artikel

7 "Dating-Moves" von Ted Mosby, die heute völlig daneben wären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich hatte mein Leben nicht so geplant": Sandra hat Krebs und lebt von Hartz IV

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Sandra (Name von der Redaktion geändert) ist 41 Jahre alt und alleinerziehende Mutter eines sechsjährigen Sohnes, der chronisch krank ist. Im Mai 2015 bekam sie die Diagnose Krebs, seitdem lebt sie von Hartz IV. Aus gesundheitlichen Gründen kann Sandra nicht mehr arbeiten gehen – und wird es wohl auch nie mehr können. Zuvor hat sie als Schreibkraft in einem Büro gearbeitet und war in Elternzeit. Ihre Krebsdiagnose erhielt Sandra, als sie gerade einmal drei Wochen wieder gearbeitet hatte.

Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel